Schamrasur ist strengstens verboten! Der Arzt zögerte nicht, alles zu erklären.

Die moderne Welt diktiert ihre eigenen Regeln in allen Aspekten des Lebens, auch in der persönlichen Hygiene. Diese totale Intervention und Rasur intime Zonen nicht umgangen. Es wird geglaubt, dass alles dort rasiert werden sollte. Manche stimmen dem zu, andere streiten und stimmen nicht zu. Und diese Frage betrifft nicht nur Frauen, sondern auch Männer.

Also haben die Redakteure des Labuda Blog beschlossen, dieses Problem zu untersuchen. Lass uns herausfinden, was was ist!

Muss ich die Intimzone rasieren?

Wir sind der Meinung, dass solche Themen nicht tabu sein sollten, sie sollten ohne unnötige Zwänge diskutiert werden. Und wir glauben auch, dass Sie Schamhaare überhaupt nicht rasieren müssen. Und wir haben bis zu 6 Argumente dafür.

  1. Juckreiz
    Beginnen wir mit der Tatsache, dass Rasur intime Bereiche noch durchlaufen müssen. Jeder kennt dieses unerträgliche Jucken, das einfach nicht zu beschwichtigen ist. Nein, sofort nach der Rasur sehen Sie sich die Ergebnisse Ihrer harten Arbeit an und freuen sich: Die Haut ist glatt und schön. Aber nach ein paar Tagen fängt alles unerträglich an zu jucken. Sie ertragen tapfer, weil nichts von diesem Juckreiz Ihnen irgendwie helfen wird. Erinnere dich an all das und wiederhole es, aber ist es das wert?

  • Attraktivität
    Die Natur hat uns so verstanden, wie wir sind. Und alles hat seine eigene Rolle. Der Schambereich schwitzt wie die Achselhöhlen. Schwitzen in dieser Zone ist verantwortlich für die Sekretion von Pheromonen, die beim anderen Geschlecht eine sexuelle Reaktion auslösen. Es wird daher nicht empfohlen, das Haar vollständig zu rasieren.

    Erwachsene Filme zeigen uns Frauen und Männer, die sauber rasiert sind, aber oft ist das nur für Filme relevant. Im Leben bevorzugen viele Leute, dass ihr Partner Vegetation in der Bikinizone hat.

  • Unangenehme Konsequenzen
    Die Haut des Intimbereichs ist sehr empfindlich, erfordert besondere Pflege. Irritation durch einen stumpfen Rasierer oder eine schlechte Rasiercreme kommt sofort. Darüber hinaus besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit von Einschnitten, die zu Infektionen führen. Dies ist ein weiteres Argument dafür, die Intimzone nicht zu rasieren.

  • Ausgaben
    Wenn wir dieses undankbare Geschäft beginnen, müssen wir uns für eine hochwertige Pflege entscheiden, und das sind zusätzliche Kosten. Natürlich, wenn Sie bereit sind, in diese, Ihre Arbeit zu investieren. Das ist nur ein weiterer Mangel an Rasur.

  • Genitalwarzen
    Schamhaare reduzieren die Wahrscheinlichkeit, Genitalwarzen aufzufangen, erheblich, da sie durch direkten Kontakt mit der Haut übertragen werden. So können wir sagen, dass die Haare im Bikinibereich eine Art Schild sind, der Sie beim Geschlechtsverkehr schützt. Verlassen Sie sich auf diesen Schutz nicht nur, denn Schamhaare retten nicht vor sexuell übertragbaren Krankheiten.

  • Entwicklung
    Die Natur hat dieses Haar geschaffen, sie will es dort haben. Sie dienen als Schutz vor äußeren Infektionen, arbeiten als zuverlässiger Schutzschild. Hairy Pubis - eine Hommage an die Evolution.

    Letztendlich entscheiden Sie: sich zu rasieren oder nicht zu rasieren. Wir haben die Argumente angeführt, sie haben uns völlig überzeugt. Vielleicht lohnt es sich, die Natur zu verlassen oder zumindest einen anderen Weg zu wählen, Haare zu entfernen?

    Und was denkst du, lohnt es sich, intime Zonen zu rasieren? Ist dies eine Hommage an moderne Standards oder eine physiologische Notwendigkeit? Teilen Sie Ihre Meinung in den Kommentaren!

    Was sind die Vorteile beim Rasieren eines Intimbereiches mit einer Frau?

    Haarschnitt intime Orte - eine pikante Frage für viele Menschen. Jemand mag keine Haare an kausalen Orten, jemand hat nichts dagegen.

    Und was sagen die Ärzte dazu, ist es notwendig, die Intimzone zu rasieren, oder ist es nur eine Frage der ästhetischen Wahrnehmung des eigenen Körpers?

    Rasieren oder nicht rasieren: "für" und "gegen"

    Was sollte der moderne Mensch tun, rasieren oder nicht rasieren? Und aus welchen Erwägungen sollten Sie diesen Prozess starten oder sollten Sie alles so lassen, wie es die Natur beabsichtigt hat?

    Interessant Seit undenklichen Zeiten hatten verschiedene Nationen ihre Traditionen von intimen Haarschnitten. In alten Ländern und Indien, seit der Antike, war der Körper völlig haarlos (außer natürlich, die Haare auf dem Kopf), der Körper galt als der Standard der Attraktivität. Auch die Bewohner des alten Roms und Ägyptens haben ihre Haare entfernt.

    Alte Ägypter rasierten auch intime Orte.

    Die Bewohner der slawischen und nördlichen Länder hielten dieses Haar für unantastbar und pflegten es wie andere Haare.

    Hier sind die Grundprinzipien von "by", denen Sie folgen können:

    • Ästhetische Seite. Nicht jeder mag natürlich die rasierte Intimzone, aber die überwiegende Mehrheit der Männer und Frauen hört schon lange auf, ihre Augen zu "schneiden";
    • Der unangenehme Geruch, der sich tagsüber im Schamhaar anhäuft, hört einfach auf zu erscheinen;
    • Der Penis sieht in "Dickichten" kleiner aus;
    • Sie werden sich wohler am Strand oder im Pool fühlen;
    • Beide Geschlechter führen häufiger Oralsex, wenn der Intimbereich glatt rasiert wird.
    Intime Zone sollte zumindest ordentlich aussehen

    Hier sind die Bestimmungen "gegen", die Ärzte und Psychologen vorbringen:

    • Psychologen argumentieren, dass die dichte Vegetation auf dem männlichen Pubis von alten Zeiten ein Indikator des Mutes und der erregteren Frauen war;
    • Das Haar erzeugt ein Luftpolster, das verhindert, dass die Genitalien in der Kälte überkühlt und in der Hitze überhitzt;
    • Schambehaarung bei Frauen erzeugt Mikroflora, die das Risiko von Pilzkrankheiten reduziert;
    • Die produzierten Pheromonsubstanzen erhöhen die Sexualität, aber sie haben - wenn die Rasur aufgeräumt wird - einfach keinen Platz mehr zum Verweilen.

    Jetzt haben Sie eine Idee, ob Sie die Intimzone rasieren sollen. Wenn Sie immer noch entscheiden, die Haare zu entfernen, dann ist es sinnvoll zu überlegen, was es am besten ist.

    Das ist besser, um Haare zu entfernen

    Bored Rasur Intimzone, können wir ohne es tun? Natürlich kannst du! Sie können nicht nur Haare rasieren, sondern auch den Vorgang der Haarentfernung, Enthaarung, Shugaring durchlaufen.

    Epilation ist die vollständige Entfernung von Haaren, das heißt, zusammen mit der Glühbirne. Es gibt Laser, Wachs, Zucker und Photoepilation. Für ein solches Verfahren erhalten Sie absolut glatte Haut, aber nicht jeder denkt, es ist es wert.

    Der Vorgang der Haarentfernung ist zum Beispiel teuer und schmerzhaft, und nicht jeder Meister kann alles richtig entfernen und die Haut nicht verletzen. Laser Haarentfernung ist weniger schmerzhaft, es kostet viel mehr, aber nach mehreren solcher Sitzungen kann das Haar so traumatisiert sein, dass es überhaupt aufhören wird zu wachsen.

    Depilation ist die Entfernung von sichtbarem Haar.

    Es wird neben der Rasur auch mit Hilfe einer speziellen Creme hergestellt. Es wird auf die Haut aufgetragen und nach einiger Zeit mit einem speziellen Schaber entfernt. Es tut nicht weh, die Wirkung hält lange an, aber das Verfahren ist preiswert. Es gibt auch Nachteile: Enthaarungscremes haben einen spezifischen Geruch, sind nicht sehr bequem zu verwenden, enthalten schädliche und allergische Substanzen. Es ist notwendig, die Creme sehr sorgfältig auszuwählen, es ist besser, vorher einen Allergologen zu konsultieren.

    Enthaarungscreme für die Bikinizone, Enthaarungscreme in der Dusche

    Also, Rasur - die beliebteste Methode, um Haare loszuwerden. Im Gegensatz zu früheren Methoden ist es völlig schmerzfrei, billig und einfach zu bedienen.

    Vor- und Nachteile der Rasur

    Die Vorteile von Rasieren, zusätzlich zu den oben genannten, ist auch, dass es schnell und erschwinglich ist. Das Rasiermesser nimmt nicht viel Platz ein. Ohne zusätzliche Kosten können Sie es sowohl zu Hause als auch im Urlaub nutzen.

    Nachteile sind bei näherer Betrachtung nicht so signifikant. Klingen müssen regelmäßig gewechselt werden, und der Rasierer unterscheidet sich von dem, der normalerweise beim Rasieren der Achselhöhlen verwendet wird. Muss ich den Intimbereich mit einem speziellen Rasierer rasieren? Überhaupt nicht, nur ein bisschen bequemer zu tun.

    Rasiermesser mit Trimmer für den Intimbereich

    Die Nachteile liegen auch darin, dass man sich schneiden kann, Bakterien mitbringt, Haare hineinwachsen lassen und das Verfahren eine kurze Wirkung bringt. Trotz der Mängel, wenn Sie lernen, sich richtig zu rasieren, dann haben Sie weder Reizungen noch eingewachsene Haare.

    Um sich gut zu rasieren, müssen Sie sich anpassen. Dies kann Dutzende von Versuchen erfordern, aber es kann das erste Mal passieren. Um immer gut zu werden, müssen Sie einige Geheimnisse kennen.

    Intime Rasierregeln

    Es ist wichtig! Jede Rasur beginnt mit der Wahl der Maschine. Um den Intimbereich zu rasieren, müssen Sie eine kleine Maschine ohne einen speziellen Streifen wählen. In keinem Fall sollte die Maschine wegwerfbar, stumpf und für die Beine verwendet werden. Maschinen für die Beine haben einen speziellen weichen Streifen, der das Rasieren der Beine vereinfacht, aber das Betrachten beim Rasieren eines Bikinizone erschwert.

    Bikini-Trimmer

    Wenn Sie die finanzielle Möglichkeit haben, ist es empfehlenswert, einen Trimmer zu kaufen. Dieses Gerät wird helfen, überschüssiges Haar schnell zu rasieren. Es spielt jedoch keine Rolle, ob Sie einen Trimmer oder eine Maschine haben, die Hauptsache ist, dass Sie es bequem in der Hand halten können.

    Wie man sich richtig rasiert

    Es stellt sich heraus, dass es eine Reihe von Regeln für das Rasieren von intimen Orten gibt:

    • Viele Leute fragen: Ist es notwendig, dass Haut und Haare beim Rasieren einer Intimzone nass sind? Sicher zu! Es empfiehlt sich, vor der Rasur eine Weile in einem warmen Bad zu liegen. Die Poren öffnen sich und das Haar wird leichter zu entfernen sein;
    • Es ist wichtig, dass die Haut nicht trocken ist. Es ist nicht Wasser, das es einfach nass macht, sondern Rasierschaum oder Haarspülung mit feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften der Epidermis;
    Das Rasieren von Haaren in Intimbereichen ist in Richtung ihres Wachstums notwendig
    • Vor der Rasur, wenn das Haar lang ist, ist es besser, es zu schneiden und ein Gestrüpp anzuwenden. Verwenden Sie ein mildes Peeling wie hausgemachten Zucker. Dies wird tote Hautpartikel entfernen. Eine solche Manipulation ist nur erforderlich, wenn das Schambein rasiert wird;
    • Rasur am Abend. Dies ist nicht wichtig, weil Intimität am Abend möglich ist, sondern auf der Grundlage der Physiologie. Am Abend ist es leichter für den Körper, insbesondere die Haut, zu entspannen und sich mit den Haaren zu trennen;

    Müssen in Richtung des Wachstums rasieren

    • Wenn Sie sich gegen Haarwuchs rasieren, riskieren Sie irritierte und eingewachsene Haare. Dies zu tun ist höchst unerwünscht;
    • Benutze einen scharfen Rasierer. Eingewachsene Haare erscheinen aufgrund der Tatsache, dass das Rasiermesser stumpf war. Wechseln Sie das Blatt nach 2-3 Anwendungen;
    • Nimm dir Zeit. Wenn Sie wenig Zeit haben, versuchen Sie, den Fall zu verschieben. Sie riskieren nicht nur schlechte Ergebnisse, sondern auch Irritationen, Schnitte;
    Es ist nicht notwendig, Unterwäsche nach der Rasur im Intimbereich zu tragen. Es wird genügen, einen Bademantel zu werfen
    • Nach der Rasur ist es unerwünscht, Unterwäsche zu tragen (ein weiterer Grund, sich nachts zu rasieren). Die Haut sollte sich erholen, es wird mehrere Stunden dauern. Wenn du dringend Unterwäsche tragen musst, dann wähle die weichste und subtilste, die es nur gibt.

    Diese Tipps werden ausreichen, um eine Bikinizone gut zu Hause zu rasieren.

    Hier ist, wie das Verfahren selbst gehen sollte:

    1. Koche das Werkzeug;
    2. Erhitzen Sie die Bikinizone mit Wasser, vorzugsweise im Badezimmer;
    3. Bewerben Rasiergel, Schaum oder Conditioner;
    4. Rasiere in Richtung des Wachstums. Ziehen Sie die Haut leicht an, um alle Haare zu entfernen.
    5. Nach jedem Gebrauch des Rasierers, spülen Sie die Klingen mit sauberem Wasser.
    6. Wenn Sie sich wohl fühlen, können Sie sich auf den Fersen rasieren und in den Spiegel schauen. Achte nur darauf, dass der Spiegel nicht schwitzt;
    7. Spülen mit kaltem Wasser;
    8. Vorsichtig abtupfen.
    Ohne Vortraining ist das Rasieren einer Bikinizone gefährlich.

    Wie oben erwähnt, müssen Sie zusätzliche Werkzeuge für eine sanftere Rasur verwenden: Creme, Schaum oder Conditioner. Rasierschaum Bart tun, aber in den Läden verkaufen sie separate Produkte für Mädchen.

    Die Zusammensetzung des Rasierschaums sollte nicht Alkohol, Menthol und Glycerin sein.

    In der Zusammensetzung sind sie gleich und unterscheiden sich nur in den Düften. Schaum - ein weicheres Werkzeug, geeignet für diejenigen, die selbst Haare haben, flüssig und dünn. Wenn nichts zur Hand ist, reicht Haarspülung.

    Hautpflege nach dem Eingriff

    Muss ich nach der Rasur meiner Intimzone irgendwie auf meine Haut aufpassen? Dies ist natürlich Voraussetzung für ein gutes Ergebnis!

    Erstens, nach der Rasur ist die Haut besser nicht zu verletzen. Wenn Sie die Rasur nachts machen, ist es besser, ohne Unterwäsche zu schlafen. Wählen Sie in Zukunft dünne Baumwoll- oder Spitzenunterwäsche mit minimalem Einsatz von Synthetik und Farbstoffen. Schöne Unterwäsche aus künstlichen Materialien ist nicht wünschenswert zu tragen, aber sie werden nicht viel Schaden für eine Stunde oder zwei tun, um den Partner zu erfreuen. Das erste Mal nach der Rasur versuchen Sie nicht, enge Hosen oder enge Röcke zu wählen.

    Dessous aus natürlichen Materialien bieten eine Möglichkeit, die Bikinizone zu belüften

    Die ersten 12 Stunden geben den Sonnenbrand ohne Bikini und Schwimmen in Salz oder gechlortem Wasser auf. Wenn Sie zum Meer fliegen, ist es am besten, nach dem Flugzeug, aber vor dem ersten Schwimmen zu rasieren.

    Viele fragen sich, ob es notwendig ist, auf die Haut in der Dusche nach der Rasur im Intimbereich zu achten. Versuchen Sie die ersten zwei Tage nicht mit Salz oder Ölzusätzen zu baden. Unter der Dusche nicht sehr heißes Wasser einschalten. Verwenden Sie weiche Cremes oder eine spezielle Seife für die Intimpflege.

    Intime Haarschnitt ist die Wahl jeder Person. Es ist wichtig, den Zustand der Haare nicht nur am Kopf, sondern auch am Schambein zu überwachen. Richtig ausgewählte Haarlänge kann Ihre Sexualität und das intime Leben im Allgemeinen deutlich verbessern.

    Wie man eine Bikinizone rasiert. Lerne aus dem nützlichen Video:

    Wie rasiert man eine Bikinizone mit einem Rasiermesser? Sieh dir das Video an und lerne alles:

    Warum Rasur intime Zone ist gefährlich? Sehen Sie sich ein interessantes Video an:

    Wie behandeln Bewohner verschiedener Kontinente Haare in einer Bikinizone?

    Übersetzung des Autors von Sphinx depilation salon

    Übersetzung: Anastasia Nazarova, Redakteurin des Blogs des Sphinx Enthaarungssalons

    Heutzutage wird die Kultur der Haarentfernung in der Bikinizone mehr und mehr üblich. Junge und ältere Menschen betrachten Schamhaare im Allgemeinen als Zeichen von Sorglosigkeit und Faulheit. Vor ein paar Jahren war die Einstellung zu Haar in dieser heiklen Zone jedoch ganz anders. Bemerkenswerterweise gab es auf verschiedenen Kontinenten, in verschiedenen Kulturen, eine Vision, wie die Bikinizone aussehen sollte und ob es notwendig ist, die Haare auf diesem Abschnitt zu entfernen.

    Amerika

    In den USA und später auf beiden amerikanischen Kontinenten wurde Mitte der 60er Jahre das Schamhaar massiv beschnitten und rasiert, mit der Erfindung von Bikini-Badeanzügen. Das Haar wurde nicht vollständig entfernt: nur in den Bereichen, die hinter der Badeshortslinie sichtbar waren. Im Jahr 1971 erschienen auf den Seiten des Playboy Magazins Models, die intime Orte zeigen, die mit Haaren bedeckt sind. Zuvor waren in erotischen Magazinen intime Orte von Modellen vollständig abgedeckt. Die feministische Bewegung förderte stark die Präsenz von Haaren in der Bikinizone. Die Frau, an deren Körper sich Vegetation befand, war mit einer freien, unabhängigen Person verbunden, die sich von jenen unterschied, die sich die Haare rasierten und damit angeblich Unterwerfung und Unterwerfung zum Ausdruck brachten.

    Nach einigen Jahren begannen jedoch glatte, haarlose Körper in Mode zu kommen. Der Mangel an Haaren in der Bikinizone einer Frau war mit kindlicher Unschuld verbunden, die den Männern besonders gefiel. 1987 wurde in den Vereinigten Staaten der erste Salon für brasilianische Haarentfernung eröffnet.

    Der wahre Boom der brasilianischen Epilation begann jedoch nach dem Jahr 2000 mit dem Erscheinen des Films "Sex and the City", in dem die brasilianische Epilation als Attribut der Sexualität präsentiert wurde. Von diesem Moment an begannen amerikanische Frauen, die Vegetation in der Bikinizone zu entfernen. Laut einer 2003 durchgeführten Studie bevorzugten nur 10% der Frauen natürliche Haarigkeit. Die restlichen 90% entfernten intime Vegetation. In dieser Hinsicht wird die Population von Filzläusen in den Vereinigten Staaten fast vollständig zerstört.

    Viele Hollywood-Stars versuchen, extravagant und auffällig zu wirken, erklären, dass sie Natürlichkeit bevorzugen und nicht auf intimes Haar verzichten wollen (mehr im Artikel: 5 Prominente, die keine Epilation machen), aber für die meisten Amerikaner sind sie eher ein Beispiel. Die Popularität der Epilation der Bikinizone steigt nur jedes Jahr.

    Europa

    Überraschenderweise zeigte eine Umfrage unter Frauen in Westeuropa (Vereinigtes Königreich, Deutschland, Schweden), dass 51% der Frauen die Vegetation in der Bikinizone nicht entfernen, und 46% der Männer sagen, dass es ihnen gefällt. Jedoch, in den letzten paar Jahren, können aus irgendeinem Grund nicht so viele Frauen mit Körperbehaarung oder Haarbüscheln, die unter einem Badeanzug herausschauen, an öffentlichen Orten gefunden werden. Die meisten Frauen aus Osteuropa, Spanien und Frankreich akzeptieren jedoch keine Körperbehaarung, auch nicht im Bikinibereich.

    Wenn Sie sich an die Geschichte erinnern, dann war Catherine de Medici eine der glühendsten Fans von Schamhaaren. Sie verbot kategorisch ihrer Trauzeugin, ihre Schamhaare zu rasieren, und sogar persönlich unter ihren Röcken zu schauen, um zu sehen, wie ihre Diener ihren Willen taten. Am französischen Königshof war es auch modisch, Schamhaare mit Bändern zu dekorieren, in verschiedenen Farben zu färben und sogar mit Vergoldung zu dekorieren.

    Asien ist ein großer Teil der Welt, daher gibt es keine umfassenden Statistiken darüber. In Japan zum Beispiel, um die Schamvegetation zu entfernen oder zumindest sorgfältig zu verstecken, wurde immer als ein Zeichen für guten Ton und gute Zucht angesehen. Schamhaare bei japanischen Frauen werden als Zeichen von Vulgarität und Ausschweifung wahrgenommen. In Indien entfernen die meisten Frauen Haare im Bikinibereich vollständig. In den muslimischen Ländern Asiens ist ein komisches Sprichwort populär, dass eine Frau ihre Haare überall unter dem Hals entfernen sollte. In der alten Türkei verwendeten Frauen spezielle Enthaarungsmittel auf Zitronensäurebasis und entfernten die Haare am ganzen Körper.

    Trotz der Tatsache, dass in Asien die meisten Frauen ihre Genitalien nur ihrem Ehepartner zeigen und nicht mehr als einen Sexualpartner in ihrem gesamten Leben haben, ist die Kultur der intimen Haarentfernung bei asiatischen Frauen sehr entwickelt. Der beliebteste Weg, um Haare in Asien zu entfernen, ist Shugaring.

    Australien

    Im Jahr 2008 führte eine der Universitäten in Australien eine soziologische Untersuchung durch, bei der festgestellt wurde, dass 60% der Australier Schamhaare ganz oder teilweise entfernen. Viele von ihnen gaben zu, dass sie es nach der Popularisierung des Films "Sex and the City" zu tun begannen. Eine intime Frisur unter Australiern, die vor 5 Jahren populär war, nennt sich "Tasmanian Map" in Form eines kleinen Dreiecks. Derzeit bevorzugen fast alle Australier, einschließlich Männer, volle brasilianische Haarentfernung.

    Afrika

    Wahrscheinlich wird es für viele ein Schock sein, aber in einigen afrikanischen Stämmen benutzen Frauen Schamhaare anstelle von Handtüchern. Wenn die Hände schmutzig oder nass sind, wischen Frauen sie im Bikinibereich über ihre Haare. Ich frage mich, wie sie damit umgehen, wenn sie ihr Gesicht abwischen müssen?

    Bikini-Bereich - sechs Gründe, warum es nicht rasiert werden kann!

    Warum Sie die Intimzone eines Bikinis nicht rasieren können - die Sichtweise der Ärzte

    Über die Gefahr der Verwendung eines Rasierers für empfindliche Haut von intimen Orten begann vor nicht allzu langer Zeit zu reden. Der Grund dafür war das Experiment französischer Wissenschaftler, die auf dem Gebiet der Kosmetologie eine echte Revolution durchführten. Es stellt sich heraus, dass der Gebrauch eines Rasierers zu den folgenden negativen Konsequenzen führen kann:

    -Das Auftreten einer ansteckenden Molluske in der Leistengegend - eine Hauterkrankung, die durch eine akute Virusinfektion (Pocken-Gruppe) entsteht.
    -Die Entwicklung von Genitalwarzen. Dies ist eine andere Art von Virusinfektion, die am häufigsten von Fans der Haarentfernung in intimen Orten mit Hilfe von Rasur ausgesetzt ist.
    - Reizung der Haut durch Entfernen der oberen Schicht der Epidermis mit Haaren. Helle Haut geschwollen, rote Beulen, periodische Juckreiz und Schmerzen der Haut - all dies gibt der Frau eine Menge Unannehmlichkeiten, und sieht nicht allzu hübsch. Darüber hinaus erhöht das erneute Rasieren nur den Bereich der Reizung.
    - Vorkommen von eingewachsenem Haar.
    - Im Laufe der Zeit wachsen Schamhaare immer schneller und Sie müssen sich viel öfter rasieren.
    - Ein weiterer ebenso wichtiger Nachteil der Rasur ist ihre Zerbrechlichkeit. Einige Mädchen müssen das Verfahren alle zwei bis drei Tage wiederholen, was, wie Sie sehen, nicht zu Optimismus führt.

    Warum nicht intime Orte rasieren - irgendjemand

    Folter-Theorien.

    Es gibt zwei interessante Konzepte, die die Menschheit dazu drängen, ihren Körper in seiner ursprünglichen Form zu verlassen.

    Das Konzept der Pheromone. Einige Wissenschaftler glauben, dass Pheromone (flüchtige Substanzen, die für das Auftreten sexuellen Verlangens verantwortlich sind) dazu neigen, sich im Bereich der Genitalien anzusammeln. Rasierbehaarung, wir werden automatisch potentielle Sexualpartner los.
    Barrier-Konzept. Haare in intimen Bereichen dienen als eine Art Schutz vor Infektionen in der Umwelt. Außerdem schützen sie die weiblichen Genitalien vor Erkältungen und möglichen Prellungen.

    Befolgen Sie diese Theorien oder nicht? Dein Geschäft!

    Wie man das Risiko der Rasur verringert - nützliche Tipps

    Sie sind so an die Maschine gewöhnt, dass Sie trotz all dem nicht aufgeben können? Dann achten Sie darauf, die folgenden Punkte zu beachten, mit denen Sie alle Gefahr der Rasur Schamhaar negieren können.

    Rat Nr. 1. Bereiten Sie die Haut für das Verfahren vor, um überschüssige Vegetation loszuwerden. Nehmen Sie ein heißes Bad, das die Poren öffnet und den Prozess weniger schmerzhaft macht. Im Notfall die Haut mit heißem Wasser einweichen, ein Rasiermittel auftragen und einige Minuten einwirken lassen. Unter der Einwirkung des Schaums oder Gels werden die Haut und das Haar weich und geschmeidig. Aber von der Seife wird es besser sein aufzugeben, es ist sehr trockene Haut.

    Tipp # 2. Wählen Sie den richtigen Rasierer. Viele Mädchen benutzen den gleichen Rasierer für die Bikinizone wie für die Beine oder Achselhöhlen. Das ist ein eklatanter Fehler! Solche Maschinen sind nur für ebene und ziemlich große Flächen geeignet, bei denen die Leistengegend nicht relevant ist. Darüber hinaus sind Beinrasierer mit speziellen Fesseln ausgestattet, die Sie vor Schnittverletzungen schützen. Bei der Entfernung von Schamhaaren stören sie nur. Wählen Sie eine Maschine, lesen Sie sorgfältig die Aufschriften auf der Verpackung. Bevorzugen Sie die, die speziell für intime Orte konzipiert ist. Außerdem sollte es ein Schutzstreifen mit einem zusätzlichen Gel oder einer Creme sein. Eine gute Alternative zu solch einem "Modell" wird ein Qualitätsrasierer für Männer sein.

    Rat Nummer 3. Benutzen Sie in keinem Fall die Maschinen anderer Leute. Gleiches gilt für alte, rostige und stumpfe Klingen, deren Verwendung zu Hautverletzungen und dem Auftreten von Entzündungen und Reizungen führen kann.

    Rat Nummer 4. Verwenden Sie Schaum oder Gel, das gut genug schäumt.

    Rat Nummer 5. Lerne, dich richtig zu rasieren. Nehmen Sie eine bequeme Position ein und stellen Sie einen Spiegel vor sich. Bei der Entfernung von Haaren aus intimen Bereichen vergessen Sie nicht, die Haut sanft zu straffen. Verwenden Sie einen Rasierer nur in Richtung des Haarwuchses (von oben nach unten). Ihre Bewegungen sollten langsam und glatt sein, um Schnitte und eingewachsene Haare zu vermeiden. Am Ende des Verfahrens sollten Sie die Reste des Produkts mit warmem Wasser abwaschen und die Haut sanft mit einem weichen Tuch abwischen.

    Rat Nummer 6. Halten Sie den Rasierer sauber. Nach Gebrauch sollte es gründlich gewaschen, getrocknet und in einen speziellen Behälter gegeben werden.

    Ratsnummer 7. Achten Sie nicht auf After-Shave-Pflegeprodukte (Cremes oder Gele). Wählen Sie diejenigen, die keinen Tropfen Alkohol enthalten, sonst müssen Sie all seine Kraft erfahren. Eine kleine Menge der Creme auf die Haut auftragen und einwirken lassen.

    Wenn Sie all diese Empfehlungen befolgen, werden Sie für immer vergessen, dass das Rasieren von Intimbereichen für Ihre Gesundheit und Schönheit gefährlich sein kann.

    Warum rasieren wir Schamhaare und 20 weitere interessante Fakten darüber?

    Wir können leicht über Haare auf dem Kopf sprechen. Aber wir sind nicht immer so offen über Schamhaare.

    Schamhaare waren schon lange eine stachelige Sache (nein, nicht weil du dich rasierst). Die Medien, unsere Freunde und unsere romantischen Partner erzählen uns manchmal unterschiedliche Dinge darüber, was wir mit ihnen machen sollen.

    In Anbetracht dessen, ob wir Schamhaare rasieren sollten oder nicht, ist es nicht überraschend, dass einige Mythen sich zu einer Kultur entwickelt haben.

    Aber was sagt die Wissenschaft dazu?

    1. Die meisten Menschen kümmern sich um ihren intimen Garten.

    Eine aktuelle Umfrage unter vielen amerikanischen Frauen ergab, dass mehr als 80 Prozent regelmäßig ihre Schamhaare rasieren. Etwa 5 Prozent der Frauen tun dies täglich, aber das monatliche Regime ist häufiger. Ungefähr 75 Prozent der Frauen haften an der Fronthaarentfernung und den Bikinizügen. Mehr als 60 Prozent entfernen das Haar vollständig.

    Laut einer aktuellen Studie kümmern sich Männer auch um die Leistengegend, etwa 50 Prozent tun dies regelmäßig. Davon entfernen fast 90 Prozent das vordere und mittlere Haar und mehr als die Hälfte das Haar am Hodensack.

    2. Aber wir alle müssen vorsichtiger sein - wir werden verletzt.

    Mehr als 25 Prozent der Menschen, die sich um die Schamzone kümmern, sind verletzt. Das ergab eine Studie aus dem Jahr 2017, bei der Frauen häufiger verletzt werden als Männer.

    Gute Nachrichten für Mädchen: Wachsende Haare können die Verletzungsgefahr verringern.

    3. Ältere Männer sollten vorsichtiger mit Hodensack sein

    Kratzen Ihre Genitalien kann zu einer lebensbedrohlichen, Gewebe zerstörenden Infektion namens Fournier Gangrän führen. Es betrifft nur 1 in 7.500 Menschen, ist aber häufiger bei älteren Männern und kann den Hodensack zerstören. (Obwohl selten, Frauen können auch in den äußeren vaginalen Falten infolge bestimmter chirurgischer Verfahren angesteckt werden).

    Einige Erkrankungen, wie Diabetes, Lupus, Morbus Crohn, Leukämie oder HIV, können das Risiko für Fournier-Gangrän erhöhen. Wenn Sie eine dieser Beschwerden oder ein geschwächtes Immunsystem haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die sicherste Schamhaarpflege. Wenn Sie den Hodensack schneiden, reinigen Sie den Schnitt gründlich mit Seife und Wasser und behandeln Sie ihn mit Alkohol. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie starke Schmerzen, Hautverfärbungen an der Stelle des Schnitts oder hohe Temperaturen verspüren.

    4. Der Menstruationszyklus kann bestimmen, wie schmerzhaft Wachs zu fühlen ist.

    Lassen Sie uns zuerst eines herausfinden: Sie können während Ihrer Periode eine Wachsdepilation durchführen. Aber es ist besser zu warten, wenn sie ausgehen. Studien zeigen, dass während Tante Potoks Besuch und an den vorhergehenden Tagen hormonelle Schwankungen zu einer erhöhten Schmerzwahrnehmung führen können.

    5. 73 Prozent der Männer und 55,6 Prozent der Mädchen bevorzugen die Haarentfernung vor dem Sex.

    Eine aktuelle Studie zeigt, dass mehr als die Hälfte der Frauen Haare vor dem Geschlechtsverkehr entfernen. In einer separaten Studie wurde festgestellt, dass fast drei Viertel der Männer (im Alter von 25 bis 34 Jahren) aus demselben Grund ihre Scham rasierten.

    6. Diejenigen, die Schamhaare entfernen, sind wahrscheinlicher, Oralsex zu tun oder zu erhalten.

    Sowohl Männer als auch Frauen ziehen es vor, ihre Schamhaare auf Oralsex vorzubereiten; Es gibt keine geschlechtsspezifischen Unterschiede. Studien, die sowohl bei Männern als auch bei Frauen durchgeführt wurden, zeigen, dass Oralsex, das in den letzten Jahren beliebter geworden ist, mit Schamhaarschnitt verbunden ist.

    7. Entfernen Sie Ihre Schamhaare nicht magisch erhöhen Ihre sexuelle Lust.

    Rasieren oder nicht Rasieren Schamhaare ist eine Frage der persönlichen Präferenz. Und deine Wahl wird keinen direkten Einfluss auf deinen Orgasmus oder dein Vergnügen haben.

    Denken Sie daran, dass Schamhaare als kleine Barriere gegen zu viele Schläge dienen, wenn dies ein Problem ist. "Während der sexuellen Aktivität durch Hautkontakt mit der Haut treten Reibungen auf", erklärt Kathy Berris, Hautärztin bei ColumbiaDoctors und Assistenzprofessorin für Dermatologie am Columbia University Medical Center. "Ohne Schamhaare kann die Wahrscheinlichkeit von Hautabschürfungen und Verletzungen höher sein."

    8. Mädchen entfernen Schamhaare, um ihren Partnern zu gefallen

    Mehr als 20 Prozent der Frauen sagen, sie entfernen Schamhaare, weil ihr Partner es will, sagt eine kürzlich durchgeführte Umfrage. Und während neuere Forschungen zeigen, dass mehr Männer (60 Prozent) als Frauen (24 Prozent) einen unbehaarten Sexpartner bevorzugen, gibt es keinen Grund, auf Haare zu verzichten, wenn man sie nicht will.

    9. Mangel an Schamhaar kann das Selbstwertgefühl erhöhen.

    Eine Studie verbindet die vollständige Entfernung von Schamhaaren mit einer positiveren Selbstwahrnehmung von Genitalien bei Frauen. Und eine andere Studie zeigt, dass die Pflege der Leistengegend zu einem erhöhten Selbstwertgefühl bei Männern führen kann. Schamhaare sind natürlich absolut normal. Aber wenn der Mangel an Haaren im Intimbereich Sie selbstsicherer macht - entfernen Sie sie.

    10. Wir werden weniger Gras mähen, wenn wir älter werden.

    Vielleicht nehmen wir mehr von unseren Körpern und ihren natürlichen Zuständen, wenn wir die Weisheit bekommen, die mit dem Alter kommt. Sowohl Männer als auch Frauen neigen dazu, ihr Dickicht weniger oder gar nicht zu mähen, wenn sie älter werden.

    11. Ein Besuch beim Arzt inspirierte 40% der Frauen, Schamhaare zu rasieren

    Ein Besuch beim Arzt ist ein Motivationsfaktor für Frauen, ihren Garten aufzuräumen. Die Forschung bestätigt, dass 40 Prozent der Frauen in einem Bikini arbeiten mussten, bevor sie zum Frauenarzt gingen. Ungefähr 20 Prozent der Männer geben an, eine medizinische Einrichtung zu besuchen, um ihren Rasen zu rasieren.

    "Einige Frauen entschuldigen sich dafür, dass sie sich dort nicht die Haare rasiert haben, als sie zu mir kommen", sagt Angela Jones, Rektorin für sexuelle Gesundheit. Sie sagt, dass Pflege und Entschuldigung dafür nicht nötig sind: "Das ist deine Entscheidung."

    12. Dein Schambehaarung wird nicht unendlich auf unendliche Länge wachsen.

    Manche Frauen sind mit den gleichen Haaren wie Rapunzel gesegnet, und einige Männer sind stolz auf ihre langen und dicken Haare, die ihre Kopfhaut zieren, aber Schamhaare werden nicht länger als eine bestimmte Länge. Das Fell in unserem Schambein hat einen kürzeren Wachstumszyklus, der mehrere Wochen dauert.

    13. Dein intimer Haarschnitt spiegelt nicht wirklich deine Sauberkeit wieder.

    Fast 60 Prozent der Frauen, die im Intimbereich einen Haarschnitt machen möchten, bezeichnen die Hygiene als Grund. Und etwa 60 Prozent der Männer berichten von derselben Motivation. Aber das Vorhandensein von Schamhaare stört die Hygiene nicht. Ja, mehr von Ihrem natürlichen Geruch kann an Ihrem Haar haften, aber in der Tat ist das gut. Diese Pheromone, die unsere apokrinen Drüsen produzieren, sind Teil der Wissenschaft der Partneranziehung.

    14. Ihr Schamhaar ist keine zuverlässige Schutzbarriere für STIs, aber es kann helfen

    Forschung zu diesem Thema ist noch im Gange, aber Schamhaare können ein leichter Schutz vor sexuell übertragbaren Infektionen (STIs) sein. Dies liegt an der Tatsache, dass einige Entfernungsmethoden ein Risiko der Vermehrung von Bakterien durch Schnitte oder durch Einwirkung auf den Haarfollikel darstellen. Allerdings sollten Sie Kondome und andere Schutzmethoden nicht einfach ignorieren, nur weil Sie einen rechtschaffenen Schamotteteppich haben.

    15. Dank der Gorillas haben wir die Öffentlichkeit.

    Die Forscher gehen theoretisch davon aus, dass Filzläuse vor mehr als 3 Millionen Jahren auftraten. Zu dieser Zeit besetzten die Menschen manchmal die leeren Zufluchtsstätten der Gorillas. Dies gab den Läusen die Möglichkeit, sich auszubreiten. Natürlich können wir mit all unseren besessenen Umzügen in diesen Tagen auch zum Verschwinden von Filzläusen beitragen.

    16. Wie Haare auf deinem Kopf, kann dein Schamhaar auch mit dem Alter herausfallen.

    Wenn Sie jetzt einen üppigen Teppich haben, können viele Faktoren ausdünnen oder sogar Kahlheit verursachen. Bei Frauen ist die Menopause einer der Gründe. Für Männer ist dies ein natürlicher Alterungsprozess und ein Rückgang des Testosteronspiegels. Denken Sie daran, dass alles, was Kopfhaut Haarausfall verursacht, wie bestimmte Medikamente, Bedingungen oder Chemotherapie, kann auch zu Haarausfall auf den Körper führen.

    17. Regelmäßiges Wachsen kann das Haarwachstum hemmen.

    Wenn Sie ein Typ sind, der es nicht wagen würde, die monatliche Verabfolgung von Wachs zu verpassen, werden Sie vielleicht feststellen, dass Ihre Haare langsamer wachsen. Dies ist, weil eine erneute Verletzung des Haarfollikels es töten kann. RUHE IN FRIEDEN!

    18. Rasieren wird dein Haar nicht stärker werden lassen.

    Wenn wir uns rasieren, reißen wir die Haare an der Basis heraus und befreien uns von den natürlichen konischen weichen Enden. Einige Leute finden, dass das Rasieren das Haarwachstum stimuliert. Die Wissenschaft sagt es nicht. Was wir wirklich bemerken, ist, dass der Rasierer wegen häufiger Rasur leer wird.

    19. Juckreiz ist der größte Nebeneffekt der Rasur.

    Mehr als 80% der Befragten leiden an Juckreiz, sagt eine Studie aus dem Jahr 2015. Dieser schreckliche Schritt Juckreiz kann das Ergebnis der Rasur sein. Um Irritationen zu minimieren, verwenden Sie immer einen sauberen Rasierer auf sauberer, feuchter Haut in Richtung des Haarwuchses und verwenden Sie ein Gleitmittel. Verwenden Sie eine Aftershave-Feuchtigkeitscreme.

    Juckreiz kann ein Symptom einer STI sein, aber das ist nicht oft das einzige Symptom. Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn Sie mit Schmerzen beim Sex oder Urinieren, Blutungen, Geschwüren oder Hautausschlag jucken.

    20. Und schließlich, nein, die Farbe des Teppichs muss nicht unbedingt mit der Farbe der Vorhänge übereinstimmen.

    Haare auf dem Kopf und Schamhaare können vom Farbton abweichen. Dies liegt daran, dass die Menge an Melanin in der äußeren Haarschicht seine Farbe bestimmt und wir unterschiedliche Mengen an Melanin im Haar an verschiedenen Stellen unseres Körpers haben.

    So, jetzt weißt du es!
    Wenn es um Schamhaare geht, hängt die Antwort auf die Frage "rasieren oder nicht rasieren" nur von dir ab. Es ist nichts falsch daran, Ihren Rasen natürlich zu hinterlassen. Ihre Hygiene und Sexualität werden nicht beeinträchtigt.

    Wenn ein intimer Haarschnitt dein Selbstvertrauen erhöht - tu es. Sei vorsichtig mit deinen feinen Details beim Schneiden und wirf deinen Garten nicht.

    Kann ich mit einem Rasiermesser eine Bikinizone rasieren?

    Einige Frauen glauben, dass es unmöglich ist, die Bikinizone zu rasieren, während andere glatte Haut in intimen Orten bevorzugen und Vorurteile nicht beachten. So können Sie Ihre Haare in der Bikinizone rasieren oder nicht? Lass es uns herausfinden.

    • 1. Warum brauchen wir Haare?
    • 2. Sollte ich meine Haare im Intimbereich rasieren?
    • 3. Mythen und Fakten über Rasieren
    • 4. Häufig gestellte Fragen
    • 4.1. Wann hast du angefangen, die Bikinizone zu rasieren?
    • 4.2. Muss ich mich vor der Geburt im Intimbereich rasieren?
    • 4.3. Muss ich den Intimbereich rasieren, wenn Sie zum Frauenarzt gehen?
    • 4.4. Muss ich mich vor einem Date in intimen Orten rasieren?

    Was sind Haare?

    Schambehaarung, wachsen nicht nur in erster Linie, sie zeigen den Beginn der Pubertät und sind ein sekundäres sexuelles Zeichen. Experten sagen, dass Schamhaare die sexuellen Vorlieben einer Person beeinflussen. Darüber hinaus erfüllt die Vegetation in der Leistengegend drei wichtige Funktionen.

    1. Thermoregulation der Genitalien bei verschiedenen Umgebungstemperaturen.
    2. Schutz gegen das Eindringen von Mikroflora, die Infektionen in den Körper zerstört.
    3. Die Entwicklung spezieller Pheromone, die die sexuelle Attraktivität erhöhen.

    Soll ich meine Haare im Intimbereich rasieren?

    Bislang gibt es keine eindeutige Antwort auf diese Frage, erfahrene Kosmetologen und Ärzte vertreten unterschiedliche Standpunkte. Aber die endgültige Entscheidung, die Scham zu rasieren, nimmt sich jedes Mädchen.

    Befürworter der Enthaarung der Intimzone argumentieren ihre Entscheidung in erster Linie mit einem gepflegten Aussehen, zum Beispiel im Sommer können Sie sicher einen Badeanzug tragen, ohne Angst vor Vegetation, die in alle Richtungen ragt.

    Es sollte daran erinnert werden, dass sich verschiedene Bakterien im Haar ansammeln, was zu einem unangenehmen Geruch führt, besonders in der heißen Zeit.

    Die aktuelle Mode hinterlässt auch Spuren in der Enthaarung von intimen Stellen - dünne transparente Stoffe sind in der Lage, unnötige Aufmerksamkeit auf das Haar in der Leistengegend zu lenken.

    Schließlich betrachten sich einige Mädchen sexuell attraktiver ohne Haare, aber hier ist es wichtig, die Vorlieben des Partners und seine Einstellung zu diesem sensiblen Thema zu kennen.

    Das Rasieren einer Bikinizone hat einige unangenehme Folgen:

    1. Die Entwicklung einer Infektionskrankheit - Genitalwarzen, ist es am häufigsten anfällig für klassische Rasur.
    2. Reizungen der Haut (Schwellungen, Pickel und Juckreiz) beeinträchtigen das Aussehen und geben viele Unannehmlichkeiten. Und wiederholte Enthaarung stärkt nur all das.
    3. Stumpfe Rasierklingen erzeugen eingewachsene Haare.
    4. Glatte Haut nach der Rasur dauert nur 2-3 Tage.

    Rasur Mythen und Fakten

    Es gibt Mythen über die Rasur der Intimzone, in der Regel wenden sich die Mädchen an die ältere Generation, ihre Antworten basieren jedoch oft auf Vorurteilen.

    1. Ältere Menschen sagen Mädchen, dass Sie anfangen sollten, Haare in der Leistengegend und unter den Achseln so spät wie möglich zu rasieren. Sie glauben, dass nach der ersten Haarentfernung wird zu schnell wieder wachsen. Es ist jedoch seit langem bewiesen, dass die Wachstumsrate der Haare und deren Entfernung nicht miteinander in Beziehung stehen.
    2. Ein weiteres beliebtes Missverständnis ist, dass Schamhaare nach der Enthaarung dick und zäh werden. In der Tat ist dies aufgrund des Alters, je älter die Person ist, desto dicker werden die Nägel und Haare, dies geschieht aus natürlichen Gründen, unabhängig von der Rasur.
    3. Viele Frauen weigern sich, sich zu rasieren, weil sie der falschen Behauptung Glauben schenken, dass nach dem Rasieren viele eingewachsene Haare auf der Haut verbleiben. Diese Situation ist nur möglich, wenn die Prozedur falsch ausgeführt wird und fehlerhafte Blades verwendet werden. Diejenigen, die sich selbst sorgfältig überwachen und alle Regeln befolgen, leiden nicht unter solchen Schwierigkeiten.

    Häufig gestellte Fragen

    Wann hast du angefangen, die Bikinizone zu rasieren?

    Jede Nation hat ihre eigenen Vorstellungen über das Vorhandensein von Haaren in der Bikinizone. Zum Beispiel wurde im Osten und in Indien der Standard der Schönheit als ein völlig glatter Körper angesehen, einschließlich der Leistengegend. Auch intime Frisur hat die alten Ägypter und Römer.

    Slawische und nördliche Frauen bestimmten lange Zeit nicht die Notwendigkeit, die Leiste zu rasieren, sie hielten Schamhaare für unantastbar und sorgten für sie. Schließlich halfen sie, den Körper warm zu halten und ließen die wichtigen Organe nicht kalt werden.

    Ein besonderer Boom der Epilation kam in den sechziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts auf verschiedene Arten.

    Muss ich mich vor der Geburt im Intimbereich rasieren?

    Während der Schwangerschaft müssen sich Frauen häufig weigern, Haare an einem intimen Ort zu entfernen. Weil das klassische Rasieren unbequem wird und andere Enthaarungsmethoden in einer interessanten Position verboten sind.

    In vielen Entbindungskliniken müssen Frauen in Arbeit vor Beginn der Geburt rasiert werden, wenn sie das nicht alleine können, dann kommt eine Hebamme zu Hilfe. Also, Rasieren ist aus mehreren Gründen obligatorisch.

    • Während der Entbindung überwacht das medizinische Personal aufmerksam den Zustand des Kindes, und Haare können sich störend auf das Kind auswirken.
    • dichte Vegetation ist eine ausgezeichnete Umgebung für die Entwicklung von Bakterien, die ein Neugeborenes schädigen können;
    • Oft ist es notwendig, nach dem Ende der Wehen zu nähen, und das Haar behindert die Qualität der Arbeit;
    • Nach der Entbindung bekommt eine Frau Blut, das in die Follikel aufgenommen wird und Reizungen und einen unangenehmen Geruch verursacht.

    Daher ist die Depilation vor der Geburt nützlich und notwendig.

    Muss ich den Intimbereich rasieren, wenn Sie zum Frauenarzt gehen?

    Nicht wenige Mädchen, vor allem zum ersten Mal zum Gynäkologen, bezweifeln die Notwendigkeit der Haarentfernung, bevor sie zum Arzt gehen. Einige Experten stören nicht die Rillen in der Leiste, und andere fragen nach einer Bestellung dort.

    Es ist viel wichtiger, die Regeln der Hygiene zu beachten: Der Schritt sollte gut gewaschen werden, und die Unterwäsche sollte sauber sein. Schäm dich nicht für glatte Schamhaare, jetzt überrascht das niemanden. Wenn ich vor der Untersuchung noch überschüssige Vegetation entfernen wollte, dann wäre es besser, die Leiste einen Tag vor dem verabredeten Datum zu rasieren, damit die primäre Reizung vorübergehen würde.

    Muss ich mich vor einem Date in intimen Orten rasieren?

    Solch ein persönliches Problem sollte innerhalb des Paares gelöst werden, jemand bekommt dichte Vegetation und jemand verursacht Feindseligkeit.

    Auf jeden Fall ist es nicht notwendig, die Bikinizone unmittelbar vor dem Treffen zu epilieren, es ist wahrscheinlich, dass empfindliche Haut auf den Rasierer mit Reizung reagiert, die die ganze romantische Stimmung verderben wird. Um den Schambereich attraktiv aussehen zu lassen, muss man im Voraus und nach allen Regeln die überschüssige Vegetation abrasieren.

    Warum rasieren Frauen Schamhaare?

    Jede Person, die ein erotisches Video aus den 70er Jahren sah, bemerkte, dass Frauen ihre Schamhaare zu der Zeit nicht rasierten. Gegenwärtig haben sich die Standards für die Körperpflege erheblich geändert. Wenn früher Schamhaare und sogar Haare an den Beinen normal waren, hat sich jetzt alles komplett verändert. Heutzutage sind fast alle Frauen glatt rasiert, und Frauen mit Schamhaaren sind nur in Fetischvideos zu sehen.

    Aber es gibt Frauen, die sich nicht rasieren wollen oder nur Angst davor haben. In diesem Artikel betrachten wir all diese Fragen. Die Gründe, warum eine Frau ihre Schamhaare nicht verlieren will, können unterschiedlich sein.

    Damit eine Frau glatt rasiert werden kann, hat sie mehrere Möglichkeiten: Sie kann sich mit einer Klinge rasieren, Wachs verwenden oder chemische Haarentferner verwenden. Rasieren ist ein ziemlich einfacher Prozess, aber es gibt einige Nachteile - vielleicht der größte Nachteil dieser Methode - Schnitte in einem sehr sensiblen Bereich. Sie wissen, wie nervig die Kerben im Gesicht oder am Hals sind, so dass Sie sich nicht einmal vorstellen können, wie sich Frauen fühlen. Und stellen Sie sich vor, was ein Mann denken wird, wenn er sieht, dass seine Frau Schnitte, Narben, Wunden usw. an seinen Genitalien hat. Mangel an Wachs: das Wachs - nur ein Nachteil, es ist sehr schmerzhaft, Schamhaare loszuwerden. Um Schamhaare zu entfernen, wird daher häufig ein chemischer Ansatz verwendet. Tragen Sie eine spezielle Zubereitung auf den Bereich auf, in dem Sie Haare verlieren möchten, und waschen Sie das Präparat nach fünfzehn Minuten mit den Haaren ab. Die Folgen der Verwendung von Chemikalien können empfindliche Haut verbrennen, und der Geruch davon kann scharf und spezifisch sein.

    Ein frisch rasierter Genitalbereich mag sich großartig anfühlen, aber leider hält dieses unglaubliche Gefühl nicht lange aus. Sobald das Haar wieder anfängt zu wachsen, hat die Frau zwei Möglichkeiten: Entweder sie rasiert es fast jeden Tag, um ihre Geschmeidigkeit zu erhalten (was in eingewachsenem Haar enden kann), oder sie wachsen zu lassen und sie nie wieder in meinem Leben zu berühren.

    Es braucht viel Zeit.

    Unabhängig davon, welche Wahl eine Frau anstellt, um ihre Haare loszuwerden, ist der Prozess immer noch nervig, weil es viel Zeit in Anspruch nimmt. Um sich mit einer Version vertraut zu machen, sollten Sie diese Methoden sorgfältig studieren, eine Menge Literatur lesen, sich bei Ihren Freundinnen erkundigen und sich erst dann mit der Methode befassen, die Ihnen am besten passt.

    Haarentfernung Wachs, "Vergnügen" ist nicht billig. Es kann von $ 25 bis $ 100 kosten, abhängig davon, wie viel Haare entfernt werden. Rasiercremes sind auch nicht billig, aber weniger als Wachs. Viele Mädchen kombinieren jetzt mehrere Optionen zu einem. Sie verwenden die Creme, um die Haare unter den Armen und Beinen zu entfernen, und wachsen auf die Schamhaare. Aber all diese Kosten, wenn Sie bis Ende des Jahres zählen, werden Sie in einer runden Summe ausschütten.

    Aber denken Sie daran, das Fehlen von Haaren in den intimen Stellen einer Frau wird ihre Vagina nicht enger machen, sie kann Sie und Ihren Partner glücklich machen.

    Aber zwinge deinen Seelenverwandten niemals dazu, es gegen ihren Willen zu tun, denn eine Frau, die ständig Schamhaare hat, wird nicht in der Lage sein, sofort eine Entscheidung zu treffen und sie los zu werden. Du kannst sie ruhig dazu bringen, damit sie die Entscheidung trifft, die du magst. Dies kann in Form eines Spiels usw. erfolgen.

    Sie wissen, dass, wenn Sie und Ihre Freundin die gegenteilige Meinung über Körperbehaarung haben, Sie Ihren Partner nicht skandalisieren oder tadeln sollten, versuchen Sie, einen vernünftigen Kompromiss zu finden. Immerhin mögen nur siebzig Prozent der Männer Sex mit Frauen, die keine Schambehaarung, keine Achseln oder Stehen haben. Aber die restlichen dreißig Prozent lieben es, mit Frauen zu schmusen, die Schamhaare haben. Sie sollten mindestens einmal in Ihrem Leben versuchen, Ihre Haare zu entfernen und Sex mit Ihrem Partner zu haben, das kann wirklich nicht nur ihm, sondern auch Ihnen gefallen, und Sie werden nicht wieder Haare wachsen. In der Tat werden die Haare auf jeden Fall nach einiger Zeit wieder wachsen, und wenn Sie es nicht mögen, wird alles an seinen Platz zurückkehren, und Ihr Partner wird Ihnen keine Vorwürfe machen.

    (Der Autor ist unbekannt, aber offensichtlich ein Mann ;-))

    Über Schamhaare oder 8 Fragen, über die es nicht üblich ist zu sprechen

    Vertreter der starken Hälfte der Menschheit werden viele Fragen über Schamhaare gestellt. Warum brauchst du ein Haar unter dem Gürtel, wie pflegst du es und ob du dich rasierst? In dieser Veröffentlichung geben wir Antworten auf alle Fragen, basierend auf den Ansichten von Anthropologen, Urologen, Friseuren.

    Ist das Haar in der Leistengegend ein Zeichen von Brutalität?

    Genau so. Das Vorhandensein von Schamhaaren ist der Hauptunterschied zwischen einem reifen Mann und einem Jungen. Sprich Anthropologen. Frauen sind auch zuversichtlich, dass der Haaransatz zwischen den Beinen ein Zeichen für einen echten Mann ist. In der Leiste sind Drüsen, die Pheromone produzieren. Das Haar vergrössert das Gebiet der Verteilung der individuellen Gerüche. Frauen sind empfindlich gegenüber männlichen Pheromonen. Gerüche ziehen sie an wie Magnete. Daher können Besitzer von üppiger Vegetation zwischen den Beinen auf die Gunst der Mädchen zählen.

    Schamhaare - warum passiert das?

    So ist die Natur konzipiert. Schamhaare sind dicker und gröber. Dies liegt daran, dass der Hauptzweck des Haares darin besteht, empfindliche Körperteile vor Reibung zu schützen. Die Vegetation zwischen den Beinen erfüllt andere Funktionen. Schamhaare sind eine natürliche Abwehr gegen Bakterien. Aus diesem Grund rasieren viele die Vegetation in der Leistengegend nicht ab. Einer solchen Tendenz zu folgen oder Haare zu rasieren ist eine persönliche Angelegenheit. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass das lockige Haar die vom Körper erzeugten Gerüche gut bewahrt. Daher ziehen Männer mit üppiger Vegetation Frauen an.

    Was ist die Pflege von Schamhaaren?

    Es gibt nichts Kompliziertes. Wenn Sie eine prächtige Haarpracht in der Leistengegend haben wollen, schmieren Sie Ihr Haar mit Balsam. Dies ist ein effektives Werkzeug, das Haar Volumen und Seidigkeit verleiht. Ist das relevant für Männer? Wie sagt man...
    Wenn zusätzliches Volumen nicht benötigt wird, beschränken Sie sich auf einfache Soap. Dann werden die Haare sauber und gepflegt sein.

    Wie lange wachsen Schamhaare?

    Keine Sorge. Zu langes Haar kommt nicht vor, so dass das Haar nicht ausgeschlagen wird. Menschen, die die Vegetation in der Intimzone nie abgeschnitten haben, fühlen sich nicht unwohl. Im Durchschnitt beträgt die Länge der Schamhaare 2-7 cm, eine Einschränkung, die von der Natur vorgegeben ist. Aber es gibt Ausnahmen von der Regel. In Südafrika verzeichnete eine einzigartige Aufzeichnung. Das Schamhaar des Mannes erreichte seine Knie. Dies ist ein phänomenales Phänomen. Das ist gerecht, war ein Mann glücklich für ihn?
    - Dies ist eine rhetorische Frage.

    Vielleicht Kahlheit in der Leistengegend?

    Mit dem Alter treten Veränderungen im Körper auf. Nach 50 Jahren ist die Menge an Testosteron bei Männern reduziert. Aus diesem Grund werden die Haare in der Leiste dünner und fallen aus. Dies ist eine Altersänderung, mit der Sie nicht streiten können. Deshalb müssen Sie darauf vorbereitet sein, dass im extremen Alter die Vegetation in der Intimzone verschwindet.

    Ich möchte meine Haare rasieren. Was werden die Konsequenzen sein?

    Eine interessante Studie wurde an der University of California durchgeführt. Seine Ergebnisse lassen Sie darüber nachdenken, ob Sie Haare in der Leistengegend rasieren sollen. Es wurde festgestellt, dass unglückliche Friseure Probleme haben. Männer kommen mit Wunden ins Krankenhaus, die beim Rasieren des sensiblen Bereichs erhalten wurden. Dies liegt an der Tatsache, dass viele Blutgefäße unter der Haut sind.
    Diese Statistik ist traurig: 83% der Verletzungen im Genitalbereich werden durch Messerschnitte und 22% durch Scherenpunktionen verursacht. Aber das ist nicht alles. In vielen Fällen gibt es Schäden durch heißes Wachs. Passiert das?
    - Ja, wenn Sie sich mit Kerzenwachs gießen.

    Können Sie 100% Sicherheit garantieren?

    - Nein.
    Selbst mit der richtigen Handhabung eines Rasierers können Sie nicht völlig ruhig sein. Dein kleines Ding ändert sich in der Größe. Im normalen Zustand liegt die Haut an den Genitalfalten an. Es gibt viele Bakterien. Solange die schädlichen Mikroorganismen auf der Haut sind, sind sie nicht schrecklich. Wenn die Haut mit einem Rasierapparat verletzt wird, kann sich ein Abszess und sogar Fournier-Gangrän bilden. Im Internet gibt es viele Informationen und Bilder dazu. Sehen Sie sie, wenn Sie die Wahrheit wissen wollen.
    - Sofort warnen: ein schrecklicher Anblick.

    Was tun: Nehmen Sie ein Beispiel von den Vorfahren und rasieren Sie nicht die Vegetation in der Intimzone ab?

    - Die Wahl liegt bei Ihnen.
    Wenn dir das flauschige Haar zwischen deinen Beinen nicht gefällt, benutze fortgeschrittene Techniken. Bezieht sich auf Wachs oder Zucker. Solche Verfahren verursachen Schmerzen, aber für das Ergebnis können Sie alles ertragen. Glatte Haut dauert mehrere Wochen. Dies ist ein ausgezeichneter Indikator. Sie können mit einem elektrischen Rasierer in die andere Richtung gehen. Dies ist eine gute Alternative. Wenn Sie sicher sind, dass die Vegetation zwischen den Beinen Sexualität verleiht und Frauen anzieht, folgen Sie einfach der täglichen Hygiene.

    Warum rasieren Frauen Schamhaare?

    Wie es bekannt ist, wurde in der Alten Welt beschlossen, Schamhaare sorgfältig zu rasieren. Das Vorhandensein von Vegetation an diesem Ort wurde als Zeichen von Wildheit und Mangel an elementarer Kultur angesehen. Sie taten dies im alten Ägypten und im antiken Griechenland. Um die Haare am häufigsten zu entfernen verwendet ein Rasiermesser oder eine Mischung aus verbranntem Zucker mit Wachs - als Mittel zur Epilation. Sorgfältig rasierte Schamhaare, sowohl Männer als auch Frauen.

    Diese Tradition ist im Mittelalter erhalten geblieben. Außerdem war es in Frankreich in den XIV-XV Jahrhunderten in Mode, Perücken von diesen Haaren zu machen. Haare aus Intimbereichen des Körpers wurden mit speziellen Messern entfernt oder mit einer Pinzette herausgezogen.

    Nun ist diese Mode am häufigsten bei Frauen, die versuchen, ein wenig ästhetischen Teil des Körpers in Ordnung zu bringen. Im Kosmetikstudio können Sie eine Vielzahl von Epilier-Bikinizonen anbieten. Einige von ihnen sind ziemlich schmerzhaft, aber was können Sie nicht für die Schönheit tun?

    Rasur und Haarentfernung in Intimbereichen gewinnt bei Männern an Popularität. Daher fragten sich Wissenschaftler, ob uns die Natur Schamhaare zur Verfügung gestellt hat, vielleicht haben sie eine Bedeutung? Schließlich gibt es, wie man weiß, im menschlichen Körper kein einziges "unnötiges" Organ, alle sind von nicht geringer Bedeutung.

    Unter den vielen fortgeschrittenen Theorien hat das Konzept der Pheromone, die sich durch den menschlichen Körper auszeichnen, die meiste Popularität gewonnen. Pheromone sind flüchtige Substanzen, die das sexuelle Verlangen und die Libido fördern. Der Geruch des Körpers des Partners wird nicht auf der Ebene des Bewusstseins gefühlt, aber in Abwesenheit davon sind wir nicht bereit, Geschlechtsverkehr zu machen.

    Es wurde angenommen, dass Aphrodisiaka von der Achselhöhle abgesondert und durch die Talgdrüsen an die Hautoberfläche abgegeben werden. Aber es stellt sich heraus, dass es viele solcher Zonen im menschlichen Körper gibt - und die meisten von ihnen befinden sich an den Genitalien und in der Schamzone. Aufgrund des Vorhandenseins von Haaren auf diesen Körperbereichen werden Pheromone gehalten und akkumulieren, wodurch potentielle Sexualpartner angezogen werden.

    Die zweite populäre Theorie des Haarbedarfs in der Schamzone ist die Barriere. Das heißt, das Haar schützt den Genitaltrakt vor dem Eindringen von Infektionen aus der Umwelt. Dies gilt insbesondere für Frauen, bei denen das Haar den Eingang zur Vagina vollständig bedeckt. Aber diese Theorie erklärt überhaupt nicht, warum Männerhaare im Hodensack wachsen, aber nicht im Penisbereich.

    Eine andere Theorie besagt, dass die Vegetation an diesem Ort den Körper vor der Kälte schützt und ein rudimentäres Fragment der Haardecke ist, das den Körper unserer Vorfahren vollständig bedeckte. Haare können auch die Genitalien vor Prellungen und Verletzungen schützen. Diese Theorie erklärt das beste Haarwachstum bei Männern im Hodensackbereich.

    Natürlich sind all diese Theorien ziemlich merkwürdig, aber sie erklären uns nicht, ob wir die Haare in der Schamzone rasieren sollen, oder ist es besser, davon Abstand zu nehmen?

    In jedem Fall liegt es an uns. Heute schützen uns Kleidung und Unterwäsche vor Verletzungen und halten den Intimbereich warm. Aber es sollte immer daran erinnert werden, dass dieser Bereich des menschlichen Körpers eine warme und feuchte Zone ist, daher gibt es nur einen Weg, um sich vor einer Infektion zu schützen: strenge Einhaltung der Regeln der Intimpflege.

    Wie bei Pheromonen ist heute der Geruch eines gesunden, sauberen und gepflegten Körpers das stärkste Aphrodisiakum. In der menschlichen Gesellschaft hat das Vorhandensein von Haaren in der Intimzone bereits die Bedeutung verloren, die sie in der Urzeit hatten. Darüber hinaus haben sich Haarschnitte und Haarentfernung des Intimbereichs in der Friseurkunst eine ziemlich breite Entwicklung angeeignet.

  • Wenn ein Mann seinen Bauch und seine Leiste rasiert, was kann das bedeuten?

    Intime Unterhaltung: wo, wie und wie bleichst du den Analbereich aus?