Feminella und Klimaktol Kerzen für trockene Vagina in den Wechseljahren

Climax bezieht sich auf den natürlichen Alterungsprozess des weiblichen Körpers. Eines der unangenehmen Symptome der Menopause ist die trockene Intimzone.

Trockenheit während der Menopause tritt nicht nur während des Geschlechtsverkehrs, sondern auch in einem Zustand völliger Ruhe auf.

Vaginal Zäpfchen und Cremes, die unangenehme Symptome beseitigen und eine Frau ein volles Leben geben, sind weit verbreitet, um die Beschwerden der Menopause zu beseitigen.

Eine der häufigsten nicht-hormonellen Kerzen mit Trockenheit der Genitalzone sind Klimaktol und Feminella.

Höhepunkt und seine Phasen

Höhepunkt ist ein physiologischer Prozess der Umstrukturierung des weiblichen Körpers, der das natürliche Ende der gebärfähigen Funktion darstellt.

Es gibt 3 Arten von Menopause:

  1. Physiologisch. Alter von 40 bis 55 Jahren.
  2. Früh. Es wird bei Frauen unter dem Alter von 40 Jahren beobachtet.
  3. Spät. Tritt nach 55 Jahren auf.

Das Durchschnittsalter einer Frau in der Menopause beträgt 45 - 50 Jahre.

Charakteristische Veränderungen in den Wechseljahren treten vor dem Hintergrund der hormonellen Veränderungen im Körper und der Auslöschung der Eierstockfunktion auf, was sich in einer Abnahme der Zahl der Follikelapparate zeigt, die mit dem vollständigen Verschwinden der Follikel endet.

Während der Menopause hat eine Frau einen Mangel an Menstruation.

Es gibt 3 Phasen der Menopause.

  1. Prämenopause. Es gilt als das erste Stadium der Klimakteriumsperiode und ist gekennzeichnet durch einen Ausfall des Menstruationszyklus mit monatlichen Verzögerungen. Wenn dies auftritt, die Verlängerung des Menstruationszyklus mit einer Abnahme der Intensität der Menstruation. In der biochemischen Analyse des Blutes gibt es einen Rückgang der Östrogene, die von den Eierstöcken produziert werden. Die durchschnittliche Dauer des Zeitraums schwankt zwischen 2 und 6 Jahren.
  2. Wechseljahre. Die zweite Menopause tritt in Abwesenheit der Menstruation innerhalb eines Jahres nach der letzten Menstruation auf.
  3. Postmenopause. Nimmt eine Periode nach der Menopause für mehrere Jahre. Es gibt das niedrigste Östrogenniveau.

Der Begriff der Perimenopause wird unterschieden, einschließlich der Prämenopause und 2 Jahre nach dem Datum der letzten Menstruation. Es gibt eine Veränderung in der Konzentration von Östrogen, die von den lebhaftesten klimakterischen Symptomen begleitet wird. Die durchschnittliche Dauer des Zeitraums reicht von mehreren Monaten bis zu 10 Jahren.

Verursacht Anzeichen und Auswirkungen von Trockenheit

Trockenheit des Genitalbereichs während der Menopause ist mit hormonellen Veränderungen im weiblichen Körper verbunden. Besonderes Augenmerk wird auf die Sexualhormone Östrogen gelegt, die von den Eierstöcken produziert werden.

Der Hauptgrund für Trockenheit der Intimzone während der Menopause ist der Mangel an Östrogen. Neben anderen Gründen für das Auftreten eines pathologischen Zustands gibt es zusätzliche Faktoren.

  1. Reduzierter Blutfluss in den Genitalbereich. Gleichzeitig sinkt die trophische Muskulatur des kleinen Beckens. Infolge der Abnahme der Blutzufuhr in die Intimzone wird seine Schleimhaut dünn und schwach.
  2. Psychologische Faktoren. Psychosomatik, konstanter Stress führen zu Veränderungen in der hormonellen Regulation des Menstruationszyklus, der die Östrogenproduktion durch die Eierstöcke beeinflusst. Die Produktion von Schleimdrüsen nimmt ab, trockener Schleim schreitet voran.
  3. Medikamentöse Therapie von Komorbiditäten. Die Einnahme von Medikamenten kann zu Veränderungen im Zustand der Schleimhaut führen.
  4. Rauchen Die schädliche Gewohnheit wirkt sich nachteilig auf die Schleimhaut aus und reduziert die Blutzufuhr in die Intimzone.
  5. Nichteinhaltung der Regeln der Intimhygiene, einschließlich des Tragens von synthetischer oder fester Unterwäsche. Sie führen zu einer Beeinträchtigung des Blutflusses im Genitalbereich und zu Veränderungen der normalen Mikroflora.
  6. Verminderte Libido. Während der Intimität ohne sexuelles Verlangen gibt es eine verminderte Produktion von Schleim, was zu einer Traumatisierung der Vaginalschleimhaut führt.

Trockenheit des Genitalbereichs während der Menopause kann sich durch eine Reihe von Symptomen manifestieren:

  • Jucken der Genitalien;
  • Juckreiz und Unwohlsein in der Scheide;
  • brennendes Gefühl im Vulva-Ring;
  • Wundsein und Unbehagen während des intimen Kontakts;
  • gerissene Schleimhaut;
  • Infektion der geschädigten Schleimhaut;
  • der Drang zu urinieren.

Trockenheit im Intimbereich während der Menopause kann zu einer Reihe von Nebenwirkungen führen, darunter:

  • Candida-Vulvovaginitis;
  • erosive oder ulzerative Läsionen der Schleimhaut;
  • der Beitritt der Infektion durch die Mikrorisse der Intimzone;
  • hormonelles Ungleichgewicht als Folge der Verletzung des intimen Lebens einer Frau.

Behandlungsmethoden

Zur Behandlung von Veränderungen im Genitalbereich während der Menopause wird eine komplexe Therapie angewendet, welche beinhaltet:

  • nicht hormonale topische Präparate in Form einer Creme;
  • vaginale Zäpfchen vom hormonellen und nicht-hormonellen Typ;
  • Gele;
  • Sahne;
  • Gelschmiermittel;
  • Volksmethoden.

Wenn in der Vulva Beschwerden auftreten, ist es vorzuziehen, eine Creme zu verwenden, und im Falle von Vaginalpathologie, Zäpfchen.

Gele oder Schmiermittel

Gele oder Gleitmittel werden mit einer leichten Trockenheit der Vagina und Beschwerden während der Intimität verwendet.

Gele und Gleitmittel wirken feuchtigkeitsspendend auf die Schleimhaut.

In Ermangelung einer Wirksamkeit wird die Verwendung einer Creme oder eines Suppositoriums empfohlen.

Volksheilmittel

Volksheilmittel für Trockenheit der Intimzone während der Wechseljahre werden als Teil der komplexen Therapie zusammen mit Zäpfchen oder Creme verwendet. Sie wirken beruhigend und feuchtigkeitsspendend, normalisieren den pH-Wert der Vagina und lindern Entzündungen. Dies reduziert das Gefühl von Juckreiz und Brennen.

Bei der Verwendung von folk Behandlungsmethoden verwendet werden:

Es wird empfohlen, Kamille, Herzgespann, Ringelblume zu verwenden.

Hormonelle Kerzen mit Östrogen

Eines der Mittel zur Behandlung vaginaler Trockenheit während der Menopause sind Hormonzäpfchen mit Östrogen.

Lokale Verwendung von Östrogen Suppositorien können Sie Beschwerden in der Vagina beseitigen, haben die größte Effizienz.

Von den verwendeten Östrogen Suppositorien:

Die Präparate enthalten Östriol, das eine ähnliche Wirkung wie Östrogenhormone hat. Verbessert den Zustand der Vaginalschleimhaut.

Hormonelle Kerzen

Nicht-hormonelle Kerzen haben natürliche Inhaltsstoffe, die die Wirkung von Östradiol simulieren. Zusätzlich enthalten sie Vitamin-Mineral-Komplexe. Im Gegensatz zu hormonellen Medikamenten haben nicht-hormonelle Medikamente weniger Kontraindikationen.

Unter nicht-hormonellen Zäpfchen werden verwendet:

Cremes

Creme für vaginale Trockenheit normalisiert die Zusammensetzung der Mikroflora, hat eine positive Wirkung auf den Muskeltonus der Vagina und der Harnröhre.

Cremes enthalten Östrogen, das mit einer speziellen Spitze verwendet wird. In diesem Fall ist die Verteilung der Creme einheitlich.

Unter den Cremes für die trockene Intimzone werden verwendet:

  • Estriol mit Östrogen;
  • Orto-Ginest;
  • Evalgin mit Estradiol.

Kerzen Klimaktol und Feinella

Die gebräuchlichsten Kerzen für die nicht-hormonelle Therapie sind Klimaktol und Feminella.

Die Zusammensetzung von Klimaktol enthält:

  • Sanddornöl;
  • Zitronenmelisse;
  • Baldrianöl;
  • Hopfenöl;
  • homöopathischer Ölextrakt.

Kerzen Klimaktol während der Menopause, begleitet von Hitzewallungen, Hitze und Veränderungen in der Vaginalschleimhaut.

Kontraindikationen und Nebenwirkungen Klimaktola nicht identifiziert. Mögliche Manifestation der individuellen Intoleranz gegenüber Climactol. Wenn Beschwerden, Juckreiz, Brennen, Hautausschlag oder andere unerwünschte Nebenwirkungen auftreten, ist es notwendig, das Einsetzen der Kerzen abzubrechen und den behandelnden Gynäkologen zu kontaktieren. Es ist möglich, Klimaktol durch ein anderes Mittel zu ersetzen.

Kerzen Klimaktol verwendet vaginal einmal täglich von 30 bis 60 Tagen, um unangenehme Symptome zu beseitigen. Zur Vorbeugung eines Wiederauftretens der Symptome der Menopause werden wiederholte Therapiezyklen empfohlen.

Falls angegeben, kann Climactol in Form von rektalen Suppositorien verwendet werden. In diesem Fall wird die Art der Behandlung mit Klimaktol vom behandelnden Arzt gewählt.

Klimaktol wird von der russischen pharmakologischen Gesellschaft in Kunststoffformen von 10 Stück in 1 Packung hergestellt.

Feminella Kerzen werden für trockene Vagina in den Wechseljahren verwendet. Zusätzlich zu feuchtigkeitsspendenden Kerzen können Sie die Sekretion und Produktion von Vaginalschleim für eine lange Zeit wiederherstellen.

Die Zusammensetzung der Suppositorien Feminella umfasst:

  • Natriumhyaluronat;
  • Vitamin E;
  • Asiatische Distel;
  • Malve;
  • Kamille;
  • Teebaumöl-Extrakt;
  • Siliciumdioxid;
  • halbsynthetisches Glycerid.

Feminella wird vaginal einmal pro 24 Stunden, vorzugsweise über Nacht für 10 Tage verwendet.

Bei vaginaler Trockenheit während der Menopause beträgt die Anfangsdosis 1 Feminella-Vaginalzäpfchen für 10 bis 20 Tage, abhängig von der Schwere der Pathologie.

Erhaltungsdosis ist 1 Feminella Zäpfchen 2 mal in 7 Tagen.

Feminella wird nur vaginal verwendet, während die Kerze tief in die Vagina eingeführt wird.

Über die Nebenwirkungen von Femininum ist nichts bekannt. Von den Kontraindikationen bemerkte die Intoleranz gegenüber den Komponenten des Weiblichen. Feminella-Kerzen werden von einem österreichischen Pharmaunternehmen hergestellt.

Vorbeugende Maßnahmen

Um die Entwicklung von Trockenheit im Genitalbereich während der Menopause zu verhindern, müssen Sie einfache Regeln befolgen.

  1. Rationale Ernährung. Um die Risikofaktoren für die Entwicklung der gynäkologischen Pathologie zu beseitigen, ist es notwendig, den Konsum von würzigen, geräucherten, salzigen, alkoholischen Getränken zu reduzieren oder ganz aufzugeben und einfache Zucker zu begrenzen.
  2. Intime Hygiene. Als Mittel zum Abwaschen müssen spezielle Präparate verwendet werden, die für die Intimzone bestimmt sind. Bevorzugt werden Werkzeuge, die für die Menopause entwickelt wurden.
  3. Verboten die fortgesetzte Verwendung von täglichen Binden.
  4. Regelmäßige Sex-Handlungen. Lassen Sie den Blutfluss in den Beckenorganen normalisieren. Bei Unwohlsein ist es notwendig, Gleitgele zu verwenden, um den Intimbereich zu befeuchten.
  5. Sie können als vorbeugende Maßnahme Creme, nicht-hormonelle Suppositorien Klimaktol oder Feminella verwenden.
  6. Feuchtigkeitscreme kann hormonell oder nicht-hormonell sein, abhängig von der Schwere des Prozesses. Vor der Anwendung von hormonellen Creme müssen Sie auf Brustbildungen, Endometriumpathologie untersucht werden.

Feuchtigkeitscremes für trockene vaginale Menopause - Creme, Gel, Kerzen, beliebte Rezepte

Die beginnende Altersumstrukturierung des Körpers der Frau wird von Unbehagen und unangenehmen Symptomen begleitet, von denen eine vaginale Trockenheit während der Menopause ist.

Solche Erscheinungen zu tolerieren, ist nicht nur nicht notwendig, sondern sogar gesundheitsschädlich. Derzeit gibt es viele Mittel und Methoden, um das Problem zu bewältigen und die Lebensqualität zu verbessern.

Ursachen von Unbehagen

Der Beginn der Menopause ist durch eine Veränderung des hormonellen Hintergrunds einer Frau gekennzeichnet. Östrogene, die vom Körper produziert werden, regulieren die Schleimproduktion durch den Gebärmutterhals und das Vaginalepithel. Die natürliche Mikroflora und die Sekrete tragen zu einem angenehmen Zustand bei und verhindern die Entwicklung von Bakterien.

Mit zunehmendem Alter nimmt die Produktion von Östrogen ab, das Geheimnis wird wenig produziert, und das Unbehagen beginnt nicht nur während des Geschlechtsverkehrs, sondern auch in einem ruhigen Zustand zu stören. Trockenheit im Intimbereich ist ein unerwünschter Zustand für den weiblichen Körper.

Aufkommende Unannehmlichkeiten können zu ernsthaften Problemen führen:

  • Die Entwicklung von Candidiasis und anderen Infektionen;
  • Epithel-Verletzungen;
  • Übergang von Infektionen zu Organen in der Nähe;
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr.

Mittel gegen trockene Wechseljahre

Bei lokalen Manifestationen der Menopause sollte die Behandlung geeignete Hygieneprodukte und Medikamente einschließen, die direkt auf die Unbehaglichkeitszone einwirken.

Intime Hygiene

In den Wechseljahren ist die Bedeutung der Intimhygiene nicht weniger wichtig als in jungen Jahren. Während dieser Zeit wird empfohlen, auf die übliche Seife zu verzichten, da diese das Unwohlsein nur verschlimmert. Zum Waschen der äußeren Geschlechtsorgane sollten Sie spezielle Feuchtigkeitsspender für die Intimpflege verwenden, die folgende Anforderungen erfüllen:

  • Sie enthalten Milchsäure, Kräuterextrakte, D-Panthenol, natürliche Pflanzenöle;
  • Besitzen neutralen pH-Wert.

Die Durchführung der hygienischen Pflege (Waschen mit einem geeigneten Reinigungsmittel) ist eine notwendige, aber unzureichende Maßnahme im Kampf gegen die Trockenheit von Intimbereichen. Zusätzliche Befeuchtungsmittel sind spezielle Kerzen, Gele und Cremes.

Es ist wichtig! Die Auswahl des erforderlichen Medikaments wird vom Gynäkologen individuell für jeden Patienten durchgeführt.

Die Zubereitungen dieser Gruppe haben eine leichte Textur und eine transparente Farbe. Es ist nötig das Gel auf die Schleimhaut aufzutragen, gleichmäßig verteilend mit Hilfe des angeschlossenen Gerätes. Diese Mittel werden empfohlen, vor dem Geschlechtsverkehr und in den Intervallen der Kurse eine intensivere Therapie zu verwenden.

Während der Menopause verschreiben Ärzte häufig solche hormonhaltigen Medikamente:

Klimara mit Estradiol.

Fördert die Geweberegeneration und Sättigung von Organen mit Sauerstoff.

Stellt die Vaginalschleimhaut wieder her. Enthält Estradiol.

Befeuchtet Epithelgewebe, stärkt es und normalisiert das Funktionieren.

Das beliebteste Gel, das in seiner Zusammensetzung Chlorhexidin, Milchsäure und hormonelle Komponente (Estriol) hat. Die Wirkung des Medikaments zielt darauf ab, unangenehme Empfindungen zu beseitigen und ein gesundes pH-Gleichgewicht wiederherzustellen.

Gel mit einer hormonellen Komponente - die am meisten bevorzugte Option für die Menopause. Wenn es nicht möglich ist, diese Medikamente zu kaufen, können homöopathische Mittel angewendet werden. Zum Beispiel, Gnokomfort und Mogtavit.

Veränderungen in der Schleimhaut der Vagina treten aufgrund eines Abfalls des Östrogenspiegels auf, daher das wirksamste Mittel, das Hormone enthält.

Creme für Trockenheit im Intimbereich hat folgende Wirkung:

  • Stellt die Mikroflora wieder her;
  • Es normalisiert den Zustand der Muskeln der Harnröhre und Vagina.

Die Creme für die Hygiene der Intimzonen während der Menopause wird mit einer speziellen Spitze (die an der Zubereitung befestigt ist) so gleichmäßig wie möglich entlang der Wände eingeführt. Es sollte nach Hygienemaßnahmen an den Schamlippen und Schleimhäuten verwendet werden.

Es ist wichtig! Die Rückkehr der Elastizität zu Geweben dient zur Vorbeugung von Organvorfällen.

Die beliebtesten Medikamente sind:

Estriol mit Östrogen.

Es erhöht die Sekretion, normalisiert den pH-Wert.

Enthält Estriol. Zu den nützlichen Eigenschaften - Verbesserung der Durchblutung, Wiederherstellung der Elastizität des Epithels, Stärkung der lokalen Immunität.

Evalgin mit Estradiol.

Entwickelt, um das Sekretionssystem zu normalisieren. Die Verwendung der Mittel trägt dazu bei, dass die Schmierung während der Menopause wiederhergestellt wird und der Juckreiz der intimen Stellen verschwindet.

Kerzen

Das Prinzip der Kerzenexposition ist das gleiche wie bei Cremes und Gelen. Der Unterschied besteht in einer längeren Aktion: von der Einführung bis zur allmählichen Auflösung.

In der Menopause wird die Behandlung durch hormonelle Zäpfchen durchgeführt, indem sie in die Vagina eingeführt werden. Ein solcher Effekt ist besonders bei altersbedingter Atrophie der Schleimhaut der Vagina vorzuziehen.

Unter den bewährten Kerzen:

Das Medikament hat eine komplexe Wirkung, einschließlich der Prävention von Dysplasien und bakteriellen Infektionen. Erzeugt das notwendige PH-Gleichgewicht, stellt die Schleimhaut wieder her.

Das normalisiert die Sekretion und verbessert den Sauerstoffstoffwechsel.

Kerzen Ovipol Clio.

Die PH normalisieren, lokale Immunität erhöhen, Trockenheit lindern.

Volksrezepte

In einigen Fällen können trockene Schleimhäute zusätzlich zur Basistherapie mit traditionellen Rezepten behandelt werden.

Bäder mit Herzgespann.

Kochen:

  • Motherwort Gras (60 Gramm) gießen Sie 0,5 Liter kochendes Wasser;
  • Auf dem Herd 3 Minuten kochen lassen;
  • Bestehen Sie eine halbe Stunde darauf;
  • Herausfiltern;
  • Die Brühe in das Sitzbad geben.
Öltupfer.

Olivenöl wird als Grundlage für die Zubereitung von Tampons genommen. Es ist mit Vitamin E in Öl verdünnt. Die Zusammensetzung wird mit einem sterilen Tupfer imprägniert und für 5 Minuten in die Vagina gelegt.

Calendula-Abkochung für Spülungen.

Kochen:

  • Trockenes Gras (30 Gramm) wird mit einem Glas kochendem Wasser gegossen;
  • Bestehen Sie eine Viertelstunde.

Es wird empfohlen, bis zu 5 Mal pro Woche oder jeden zweiten Tag anzuwenden.

Die Verwendung von Arzneimitteln zur vaginalen Trockenheit hilft, die Sekretion zu normalisieren und dient zur Vorbeugung vieler Krankheiten.

Feuchtigkeitscremes für die Intimpflege während der Menopause

Vaginale Trockenheit ist ein unvermeidliches Symptom der Menopause. Viele Frauen schenken dieser Tatsache nicht genug Aufmerksamkeit und versuchen, sie zu ertragen, aber Trockenheit zu ertragen, ist unnatürlich und gefährlich. Um diese unangenehmen Symptome zu beseitigen, gibt es spezielle Feuchtigkeitscremes.

Wie wählt man die Mittel für die Intimpflege für eine Frau über 50

Mit dem Einsetzen des menopausalen Alters im weiblichen Körper nimmt die Produktion des Hormons Östrogen allmählich ab, was gewisse Konsequenzen nach sich zieht. Häufig begleitet von Menopause ist Trockenheit der Schleimhäute und Schmerzen in der Vagina. Die Gründe für solche Beschwerden sind Stress, Antibiotika, schlechte Angewohnheiten, Mangel an Sex usw. Vaginale Trockenheit schwächt das Immunsystem und erhöht das Risiko, entzündliche Erkrankungen zu entwickeln. Um den Zustand zu verbessern, ist es notwendig, die richtigen Feuchtigkeitsspender für die Intimpflege während der Menopause zu wählen.

Was sollte in dem Tool enthalten sein?

Beim Kauf von Feuchtigkeitscremes, die speziell für den empfindlichen Bereich entwickelt wurden, müssen Frauen besonders darauf achten, was im Produkt enthalten ist. Sie muss:

  • enthält Milchsäure, die es ermöglicht, das optimale Gleichgewicht der Mikroflora aufrechtzuerhalten;
  • haben D-Panthenol, Sanddornöl, Kräuterextrakte;
  • pH-neutral sein;
  • enthalten keine Aromastoffe, Duftstoffe;
  • enthalten hohen Fettgehalt;
  • haben eine antibakterielle Substanz und Vitamin E.

Intime Seife für die Hygiene muss flüssig sein, so dass die darin enthaltenen Polymere keine Reizung verursachen und leichter mit Wasser abzuwaschen sind. Die Creme zur Befeuchtung des Intimbereichs sollte keine Farbstoffe enthalten. In der Regel hat das Produkt aufgrund der natürlichen Inhaltsstoffe (Salbei- oder Kamillenextrakt) ein zartes, delikates Aroma. Bei empfindlicher Haut, die zu Reizungen neigt, müssen Sie ein Produkt mit Aloe Vera wählen.

Welche Medikamente für Trockenheit im Intimbereich besser

Der moderne Markt der Pflegemittel umfasst eine große Anzahl von Artikeln, von denen jeder seine eigenen Angaben und Merkmale der Anwendung hat. Darüber hinaus wird der Preis je nach Hersteller stark variieren. Hier sind einige der beliebtesten und gefragtesten Feuchtigkeitscremes für die Intimpflege während der Menopause:

Lindert Schmerzen während des sexuellen Kontakts. Hilft, vaginale Trockenheit zu beseitigen.

Es hat eine starke feuchtigkeitsspendende Wirkung. Fördert die Entwicklung der natürlichen Schmierung.

Es wird nur nach ärztlicher Untersuchung angewendet. Enthält Estradiol, das die Trockenheit beseitigt.

Trockenheitscreme im Intimbereich wirkt sanft, pflegt perfekt die Vaginalschleimhaut.

Lindert schnell das brennende Gefühl. Normalisiert die Mikroflora.

Fett

In den Wechseljahren empfehlen Ärzte, nicht aufzuhören, Sex zu haben. Regelmäßiges Sexualleben hilft, die Vaginalwände in guter Form zu halten. Sogar ein paar Tage Abstinenz von Intimität können zu Trockenheit und Rissbildung der Vagina beitragen, was es für eine Frau schmerzhaft macht, Sex zu haben. Sie können das Problem mit einem Schmiermittel (Schmiermittel) lösen, das einen niedrigen pH-Wert aufweist. Die beliebtesten auf dem Markt sind die folgenden Schmiermittel:

Nicht-hormonelle Droge. Kompensiert leicht den Mangel an vaginalem natürlichem Sekret.

Uslada. Intimes Gelschmieren mit Menopause

Intensiv befeuchtet und intensiv regeneriert Schleimhäute. Es hat heilende Eigenschaften.

Flutschi Origina. Gel-Schmiermittel

Befeuchtet die Vagina für eine lange Zeit. Erleichtert das Gleiten erheblich.

Jede Frau mit dem Beginn der Menopause sollte anfangen, Intimhygiene-Produkte zu verwenden, sowie ständig geeignete Cremes anwenden. Es ist besser, die Produkte auf Anraten eines Gynäkologen auszuwählen. Es gibt spezielle hormonelle Präparate, die die Schleimhaut perfekt befeuchten und den natürlichen Prozess der Schleimproduktion stimulieren. Sie können eine neutrale intime Creme wählen, die hilft, unangenehme Symptome zu beseitigen. Liste der beliebtesten Werkzeuge:

Die Creme befeuchtet die Schleimhäute. Erzeugt einen Schutzfilm und verhindert Irritationen.

Beruhigende Creme mit Milchproteinen und Sheabutter. Gut entfernt Irritationen.

Große Creme für die feuchtigkeitsspendende Intimzone. Hilft, die Elastizität der Schleimhäute zu erhöhen.

Kerzen

Zäpfchen - ein guter Weg, um die Schleimhäute der Vagina zu befeuchten. Kerzen unterscheiden sich von Gleitmitteln darin, dass sie in der Lage sind, die Produktion und Sekretion von Vaginalschleim über einen langen Zeitraum wiederherzustellen. Mittel gut entfernen Reizung und begünstigt die Erneuerung der Schleimhaut, während die Zeichen der Vulva Atrophie (Brennen, Juckreiz, Beschwerden und Spannungen während des Geschlechtsverkehrs) zu reduzieren. Die beliebtesten Medikamente sind:

Aufgrund seiner feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften lindert es lange Zeit die Verbrennung.

Das Medikament behandelt Mikrorisse und beseitigt vaginale Trockenheit. Verbesserung tritt in den ersten Wochen nach dem Gebrauch auf.

Kerzen sind ein Östrogenhormon von kurzer Dauer. Sie helfen bei der Wiederherstellung der normalen vaginalen Mikroflora.

Wie man Feuchtigkeitscremes für den Intimbereich aufträgt

Wenn die Menopause wichtig ist, um die vaginale Hygiene zu überwachen und mindestens zweimal am Tag auszuwaschen. In den Anweisungen für die Verwendung von speziellen Präparaten, um Trockenheit im Intimbereich zu beseitigen, wird empfohlen, sie jeden Tag zu verwenden. Die Mittel können nach dem Besuch des Bades, des Pools, der Sauna angewendet werden. Die Methode der Verwendung und Dosierung von feuchtigkeitsspendenden Medikamenten nur von einem Arzt verschrieben. Das Schema der Anwendung von Intim-Creme:

  • Vor der Verwendung des Produkts ist es notwendig, das Verfahren mit einem Gel oder einer Flüssigseife mit einem neutralen pH-Wert durchzuführen;
  • zu diesem Zweck ist es notwendig, die Genitalien mit Wasser zu befeuchten, dann fallen Seife, Gel, Mousse oder Schaum auf die Handfläche und Seifenschaum;
  • dann übertragen wir alles auf die Vagina, sorgfältig massieren, abwaschen;
  • Hände sollten gründlich gereinigt werden;
  • dann nehmen Sie die Creme, drücken Sie auf die Handfläche;
  • gleichmäßig über die Vaginalschleimhaut verteilt;
  • Damit die Behandlung effektiv ist, muss eine kleine Menge Creme mit der Spitze in die Vagina eingeführt werden.

Nebenwirkungen und Kontraindikationen

Intime Feuchtigkeitscremes sind in der Regel für Frauen sicher, obwohl Sie immer einen Frauenarzt konsultieren sollten, bevor Sie sie verwenden. individuelle Unverträglichkeit bestimmter Komponenten ist möglich. Es sollte darauf geachtet werden, den Zustand der Vagina nach der Anwendung der Medikamente zu überwachen, und im Falle von Rötungen, die Anwendung vollständig zu stoppen. Vorsicht sollte verwendet werden, wenn:

  • Diabetes;
  • vaskuläre Krankheit;
  • Nieren- und Lebererkrankungen;
  • onkologische Erkrankungen.

Mögliche Nebenwirkungen:

  • Kopfschmerzen;
  • Übelkeit;
  • Druckerhöhung;
  • Schmerzen in den Milchdrüsen.

Alle Produkte, die helfen, Trockenheit, Juckreiz im Intimbereich loszuwerden, können kostengünstig in einer Apotheke oder in spezialisierten Abteilungen großer Geschäfte erworben werden. Sie sollten nur Qualitätsprodukte wählen, die keine Farbstoffe und Duftstoffe enthalten. Der Preis von Intimhygieneprodukten hängt von Hersteller, Art und Menge der Produkte ab. Feuchtigkeitscremes für die Intimpflege während der Menopause können im Online-Shop bestellt und gekauft werden. In diesem Fall können ihre Kosten etwas höher als in einer Apotheke sein, da muss den Versand bezahlen.

Cremes mit Östrogen in den Wechseljahren

Die moderne pharmakologische Industrie bietet eine breite Palette von Arzneimitteln, die Frauen dabei unterstützen, die Lebensqualität während der Menopause zu verbessern. Eine Östrogencreme unterstützt die Funktionalität der Vaginalschleimhaut. Lokale Therapie ist die beste Option für Kontraindikationen für Hormonpillen.

Östrogene sind eine Gruppe von weiblichen Genitalhormonen, einschließlich Estradiol, Estriol, Estron.

Ursachen von Beschwerden im Intimbereich während der Menopause

Bei Frauen im gebärfähigen Alter produzieren die Drüsen an der Schwelle der Vagina, Cervix aktiv Schleim. Dies hilft, den Körper mit Feuchtigkeit zu versorgen, mechanischen Stress zu reduzieren und vor negativen Faktoren zu schützen. Die Sekretion von Schleim wird durch Östrogene, in erster Linie Östradiol, kontrolliert.

Mit dem Aussterben der Fortpflanzungsfunktion nimmt die Produktion des wichtigsten weiblichen Sexualhormons ab. Im Intimbereich während der Menopause treten folgende pathologische Prozesse auf:

  • senkt den Blutfluss in die Gebärmutter, Vagina;
  • reduzierte Gewebeelastizität aufgrund von Mangelernährung;
  • es gibt einen Mangel an Vaginalsekret;
  • die Schleimhaut verkümmert allmählich, wird dünner und wird trocken.

Die Funktionsstörung der Schleimhäute der Vagina ist ein Symptom des altersbedingten hormonellen Versagens. Unbehagen äußert sich nicht nur während der Intimität, sondern auch in der Ruhe. Trockenheit führt zur Entwicklung von Entzündungsprozessen, erhöht das Risiko der Anheftung an Infektionskrankheiten, die nicht nur auf die Genitalien, sondern auch auf das Harnsystem auswirken.

Hinweise für den Einsatz

Cremes mit Östrogen als therapeutische und prophylaktische Mittel vorgeschrieben. Vorbereitungen werden für Frauen in den Wechseljahren unter den folgenden Bedingungen vorgeschrieben:

  • Menopausensyndrom, Unbehagen in der Vagina;
  • eine konventionelle Hormontherapie ist aufgrund von Pathologien der gastrointestinalen Organe kontraindiziert;
  • Diabetes mellitus;
  • hoher Blutdruck;
  • Alkoholmissbrauch;
  • Rauchen

Arzneimittelanforderungen

Die Auswahl von Cremes mit Östrogen zur Behandlung der vaginalen Trockenheit sollte auf folgenden Kriterien basieren:

  • neutraler pH-Wert;
  • das Vorhandensein von Hilfskomponenten zur Befeuchtung, Erweichung, Heilung empfindlicher Haut (D-Panthenol, Extrakte aus Kamille, Aloe, Salbei, Sanddornöl);
  • das Vorhandensein von Milchsäure (Milchsäure) zum Schutz vor Infektionen;
  • Mangel an Farbstoffen, Aromen;
  • hypoallergen.

Es ist notwendig, den Ursprung von Östrogen zu klären, die Teil der Cremes sind:

  • Natürliche Steroide. Sie stammen aus den biologischen Flüssigkeiten von Säugetieren. Drogen, die natürliche Hormone tierischen Ursprungs enthalten, verursachen häufig allergische Reaktionen.
  • Synthetische weibliche Hormone. Substanzen kommen ins Labor. Sie zeichnen sich durch hohe therapeutische Wirksamkeit aus.
  • Phytoöstrogene. Trotz des pflanzlichen Ursprungs der Substanzen sind ihre biochemische Struktur und Wirkung den weiblichen Hormonen ähnlich. Mit der Menopause sind sie eine ausgezeichnete Alternative.

Cremes haben eine lokale Wirkung, sie werden praktisch nicht absorbiert. Auf einer Emulsionsbasis hergestellt, enthalten daher eine große Menge an Wasser. Die Textur der Dosierungsform ist leicht, ohne "Film" -Effekt.

Beliebte Östrogencremes

Gynäkologen, um Beschwerden im Intimbereich zu beseitigen, empfehlen die Verwendung von Östrogen-Creme für die Menopause. Das Aussterben der gebärfähigen Funktion ist kein Grund, das Sexualleben zu beenden. Dies ist wichtig für die geistige und körperliche Gesundheit einer Frau. Unter den vielen Östrogen-haltigen Salben, Gele, wird der Arzt Ihnen helfen, ein Mittel zu wählen, um ein heikles Problem zu beseitigen.

Cremes mit Östrogen effektiv wiederherstellen die Schleimhaut der Vagina, normalisieren Schmierung während der Menopause, haben eine positive Wirkung auf Hormone.

Die beliebtesten Cremes mit Östrogen sind:

  • Estriol wirkt feuchtigkeitsspendend, stärkt den lokalen Immunschutz.
  • Dermistril stellt aktiv das Epithel wieder her, tonisiert und befeuchtet die Schleimhaut.
  • Divigel lindert Juckreiz, Brennen, stimuliert die Produktion von Schleimabsonderungen.
  • Ortho-Ginex aktiviert die sekretorische Aktivität der Schleimhautzellen, verbessert die Durchblutung, stärkt die Wände der Vagina, stärkt die lokale Immunität.
  • Ovestin lindert Juckreiz, Brennen, beseitigt Trockenheit, stellt die normale Mikroflora der Vagina wieder her. Das Gerät ist für Harninkontinenz vorgeschrieben.

Anwendung

Wenn Menopause Cremes mit weiblichen Hormonen für eine lange Zeit verwendet werden können. Medikamente haben eine therapeutische Wirkung nicht nur auf die Genitalien, sondern auch auf die Harnröhre (Harnröhre), Blase.

In der Packung mit der Creme enthält einen Spender (Applikator). Das Gerät ermöglicht die Verwendung eines Hormons in der vom Arzt verschriebenen Konzentration. Regeln der Anwendung:

  • Manipulation vor dem Zubettgehen;
  • vor der Verwendung der Creme zur Durchführung von Wasserbehandlungen unter Verwendung spezieller Mittel zur Intimhygiene;
  • in der liegenden Position die richtige Menge der Creme, um in die Vagina einzutreten, wenden Sie eine kleine Menge des Arzneimittels auf die Schleimhaut des Perineums und der Schamlippen an;
  • Nach dem Auftragen des Spenders (Applikator) mit warmem Wasser.

Kontraindikationen

Wie jede hormonelle Therapeutikum Creme mit Östrogen Kontraindikationen hat:

  • litt ischämischer Schlaganfall;
  • Thrombophlebitis in akuter Form;
  • Blutung unbekannter Ätiologie;
  • Verdacht auf genitale Neoplasie;
  • Hypophysentumoren;
  • Lebererkrankung;
  • Überempfindlichkeit gegen die Komponenten des Arzneimittels.

Die negativen Symptome der Menopause sind mit hormonellen Ungleichgewichten verbunden. Der Mangel an weiblichen Hormonen provoziert das Auftreten von Problemen im Intimbereich. Die wirksamsten und sichersten Mittel zur Wiederherstellung der Schleimhäute der Vagina sind Cremes, Salben, Gele mit Östrogen.

Mit ihrer Hilfe wird eine lokale Hormontherapie durchgeführt. Termine für die Verwendung von topischen Medikamenten mit Östrogen sollte den behandelnden Arzt machen.

Die Verwendung von Östrogen-Creme für den Intimbereich

Östrogen ist ein Steroid-Sexualhormon, das von den arbeitenden Ovarien (meist) und der Nebennierenrinde (in kleineren Mengen) produziert wird. Er macht eine Frau weiblich und gilt als das Elixier von Jugend und Weiblichkeit.

Östrogen-Funktionen

Übersetzt von Dr. Grech. "Östrogen" bedeutet "Gattung", "Lebendigkeit" und "Helligkeit". In der Tat, bei einem normalen Östrogenspiegel, eine Frau im fruchtbaren Alter übernimmt die Funktion der Fortpflanzung und blüht.

Ohne Östrogen altern Frauen und werden unfruchtbar. Aber auch ein Übermaß an Östrogen ist schädlich, weil es das Auftreten von hormonabhängigen Tumoren hervorruft. Mit anderen Worten, bei allem, was Östrogen betrifft, müssen Sie Ihren Arzt konsultieren, und nicht mit Ihren Freunden. Unter den unangenehmen Auswirkungen der Menopause kann vaginale Trockenheit genannt werden. Es tritt bei vielen Frauen auf, und jeder versucht, dieses Problem auf seine Weise zu lösen.

Einige ignorieren diese Tatsache einfach, andere verwenden Cremes für die Intimzone auf Anraten von Freundinnen. Die kompetentesten und aufmerksamsten beginnen ihren Kampf gegen die Trockenheit mit einem Besuch beim Gynäkologen. Jucken und Unwohlsein in der Vagina kann nicht nur bei Frauen im Herbst, sondern auch bei jungen Mädchen auftreten.

Hier können wir nur über die Pathologien der Nebennieren, Eierstöcke sprechen, um eine Ergänzung zur Geburt zu sein. Ein Besuch beim Gynäkologen und Tests zur Bestimmung des Hormonstatus helfen, das Problem der Trockenheit im Intimbereich effektiv und schnell zu lösen. Es wird keine blinde Aktion sein, sondern ein kompetenter Ansatz. Sie können völlig unangenehme Symptome entfernen.

Ursachen von Trockenheit im Intimbereich

Im fortpflanzungsfähigen Alter produzieren die Bartholin-Drüsen im Vorfeld der Vagina und des Gebärmutterhalses ständig Schleim, der nicht nur dazu dient, die Vaginalwände zu schmieren, sondern auch vor schädlichen Faktoren und Krankheitserregern schützt.

Darüber hinaus enthält der Schleim Laktobazillen, die eine säurehaltige Umgebung schaffen und die Entwicklung von Krankheitserregern verhindern. Die Produktion von Schleim wird durch Östrogene - weibliche Geschlechtssteroidhormone gesteuert.

Wenn die Menopause eintritt, gibt es eine Abnahme und dann eine Beendigung der Östrogenproduktion aufgrund des Aussterbens der Eierstöcke. Es gibt keinen Blutfluss mehr in die Gebärmutter und Vagina für ihre Ernährung, es gibt keine frühere Elastizität der Gewebe. Und was früher als Naturphänomen wahrgenommen wurde, hört plötzlich auf und Probleme entstehen. Vaginale und zervikale Sekrete sind nicht mehr, der Schleim wird dünner, atrophiert und wird trocken. Verschiedene Krankheitserreger fangen an, daran zu haften und Pathologien zu verursachen. Ja, Menopause - unvermeidlich und trockene Vagina auch.

Vielleicht nicht stören und nichts unternehmen? Aber Unbehagen in der Vagina wird nicht nur beim Sex stören, sondern auch in Ruhe, Brennen und Trockenheit führen leicht zu Hauttrauma mit dem Zusatz von Infektionen, die sich auf benachbarte Organe ausbreiten können.

Zweitens ist der Mangel an Schmierung nur ein Symptom, und das Problem liegt in der Fehlstellung von Hormonen, die den gesamten Körper ausschütten. Daher müssen natürlich Maßnahmen ergriffen werden. Die HRT und die topische Anwendung von Cremes, Salben und Gelen mit Östrogenen sind dabei sehr hilfreich.

Welche anderen Faktoren können Trockenheit verursachen, außer für die Menopause:

  1. Schwangerschaft - Krämpfe und Jucken in der Vagina während der Schwangerschaft treten nicht immer auf, die Behandlung wird von einem Arzt verschrieben.
  2. Jüngste Hormontherapie, beispielsweise bei Asthma, atopischer Dermatitis.
  3. Gleichzeitig können die Menstruationsintervalle zunehmen, einige Entzündungen der Genitalien auftreten usw.
  4. Falsch ausgewählte COCs
  5. Geburt - Trockenheit tritt auf, weil während der Schwangerschaft Östrogen in hohen Zahlen war und nach der Geburt abrupt abklang.
  6. Allergien gegen Pflegeprodukte - Gel, Seife. Die Reaktion kann am häufigsten bei Farbstoffen oder Duftstoffen in der Zusammensetzung auftreten.
  7. Verschiedene Belastungen, Neurosen und Schlafstörungen - können zu einer Verringerung des Östrogenspiegels führen.
  8. Nahrungsmittelfehler - eine Tendenz zu geräucherten Lebensmitteln, scharfen Speisen, Gurken usw.

Was verursacht vaginale Trockenheit?

Seine Wände werden dünner und empfindlicher. Sex hat statt Orgasmus Schmerzen (Dyspareunie) und Nervosität. Vaginale Schleimhaut wird leicht geschädigt. Wenn man sich dem Alter von 50 Jahren nähert, tritt zuerst ein Kribbeln auf, Juckreiz und Unwohlsein sind Vorläufer für das Aussterben der Fortpflanzungsfunktion. Sie treten lange vor der Verletzung der MC und der Gezeiten auf. Wenn die Menopause auftritt, wird das Symptom nur noch schlimmer.

Ist es möglich, das Symptom der Trockenheit zu lindern?

Natürlich, weil es viele Werkzeuge gibt, die Östrogene in ihrer Zusammensetzung enthalten und topisch angewendet werden, ohne den ganzen Körper zu beeinflussen. Dazu gehören Creme mit Östrogen. Sie sollten Ihre Probleme in dieser Hinsicht ohne Scham mit Ihrem Arzt besprechen. Das ist Physiologie, aber auch der blinde Gehorsam gegenüber der Natur ist falsch. Die Situation muss unter Kontrolle sein!

Creme Anforderungen

Es ist wünschenswert, dass die Creme nicht nur Östrogen enthält, sondern auch Milchsäure, Emollienzien (D-Panthenol, Kräuterextrakte - Aloe, Ringelblume, Kamille, Salbei, Sanddornöl). Sie haben regenerierende und weichmachende Eigenschaften. Eine zuverlässige Option für den Intimbereich gilt als Träger mit einem neutralen pH-Wert, weniger Duftstoffen und Farbstoffen in der Zusammensetzung, die Produkte müssen hypoallergen sein.

Für Sex, wählen Sie kein billiges Gleitmittel, für sich selbst, Ihr Liebling, finden Sie ein Produkt auf einer hormonellen Basis. Es ist nicht notwendig, Liebesfreuden zu verweigern, für reife Damen ist Sex genauso wichtig wie für junge Frauen.

Arten von Drogen mit Östrogen:

  1. Natürliche Steroide - werden aus Bioorganismen hergestellt, meist aus dem Urin von Tieren und verursachen beim Menschen häufig Allergien.
  2. Synthetische Analoga entstehen in Labors, sie sind hochwirksam.
  3. Phytoöstrogene - werden aus Pflanzenmaterialien gewonnen. Sie werden hauptsächlich mit einem Mangel an Hormonen, beispielsweise während der Menopause, verwendet.

Diese Wahl ist optimal. Sie haben nicht nur eine günstige Wirkung auf Hormone, sondern stellen auch die Vaginalschleimhaut wieder her. Die beliebtesten Phytoöstrogen-Cremes: Ogen, Esderm, Estreys, Estrogel-Gel.

Wie kann ich die Norm zurückgeben?

Dafür müssen Sie den Hormonmangel kompensieren. Dies wird mit Cremes und Gelen, Kerzen und Salben erreicht. Und wenn die Ärzte bisher nur allgemeine Ratschläge zu Hygiene und Ernährung geben konnten, verschreiben sie heute kühn lokale Formen von Estriol, einem Östrogen-Analog, für Frauen. Es gibt mehrere solcher Cremes, sie lösen nicht nur die Probleme der Genitalien, sondern auch urologische.

Estriol ist ein Östrogen, aber seine Wirkung ist sehr kurz und nur lokal. Dies sind die Rezeptoren der Vagina, Vulva, Urethra und Cervix. Andere Organe sind nicht betroffen. Dazu kommt, dass seine Wirkung bereits in den ersten Einsatzwochen sichtbar wird - das ist schnell.

Beliebteste Cremes

Zu den beliebtesten Produkten gehören:

  1. Creme Estriol - verbessert die lokale Immunität und befeuchtet gut die Wände der Vagina.
  2. Erhöht die Produktion von natürlicher Schmierung, verhindert die Atrophie der Vagina, gleicht die Produktion des Hormons aus, weil es auf seine Rezeptoren im Intimbereich wirkt, normalisiert KCHR; erlaubt nicht, Infektionen zu entwickeln.
  3. Evalgin - enthält Estradiol. Stimuliert die Wände der Vagina und des Gebärmutterhalses und zwingt sie, Schmiermittel zu produzieren. Der Effekt ist hoch. Reguliert das Geheimnis und erhöht es. Lindert Juckreiz im Genitalbereich.
  4. Dermistril - Base - Estradiol. Regeneriert das Epithel, strafft die Schleimhaut, spendet Feuchtigkeit.
  5. Klimara - aus der gleichen Gruppe.
  6. Divigel - auch auf Estradiol. Lindert Juckreiz und Brennen, erhöht die Sekretion. Sicher und komfortabel. Die Schleimhaut der Vagina und des Perineums wird wiederhergestellt.
  7. Ortho-Ginest - es basiert auch auf Estriol, das als eine passive Art von Östrogen gilt. Die Creme wirkt auf die Rezeptoren der Zellen, wodurch der Schleim produziert wird. Zusätzlich verbessert das Gerät den kapillaren Blutfluss und stärkt die Vaginalwände. Das Epithel der Vagina und des Zervikalkanals wird wiederhergestellt. Die lokale Immunität erhöht sich.
  8. Ovestin - enthält Östriol, Milchsäure und Chlorhexidin. Bewerben mit Trockenheit und Brennen in der Vagina, unangenehmem Juckreiz, Harninkontinenz. Es stellt auch die vaginale Mikroflora wieder her.

Alle diese Werkzeuge werden mit speziellen Spitzen verkauft, die einem kleinen Kegel ähneln. Dieser Spender, also darauf achten, wie viel Rahm zu betreten ist, ist nicht nötig. Oder es könnte ein Applikator sein. Kann sogar mit einem sauberen Finger aufgetragen werden.

Verwenden Sie den Applikator

Die Dosierung entspricht 1 Suppositorium oder Tablette und enthält 500 μg Estriol. Zuerst müssen Sie die Kappe entfernen und den Schutzfilm öffnen. Setzen Sie den Applikator auf das Röhrchen und füllen Sie es bis zur Markierung mit leichtem Druck auf das Röhrchen. Dann schließen Sie die Verschlusskappe fest. Legen Sie den Applikator auf den Rücken und schieben Sie ihn in die Vagina. Wenn es in einer ausreichenden Tiefe eingeführt ist, drücken Sie auf den Kolben und verteilen Sie die Creme über die Wände des Organs.

Die Creme wird auch auf die Schleimhaut des Perineums und der Schamlippen aufgetragen. Nach Gebrauch mit warmem Wasser abspülen und abspülen. Es ist unmöglich, den Applikator mit kochendem Wasser zu spülen.Creme wird nach der Dusche vor dem Zubettgehen angewendet. Der Arzt wird Ihnen die notwendige Dosierung und Häufigkeit der Anwendung mitteilen. Alle diese Cremes müssen auf Rezept abgegeben werden.

Auch wird der Arzt die Dauer der Verwendung der Creme bestimmen. Cremes mit Östrogen sollte von einem Arzt gewählt werden, weil sie ihre eigenen Kontraindikationen haben: Blutungen, Tumore, Thrombophlebitis.

Jedes Mittel in der Reihe der Hormontherapie mit seiner falschen Verabredung und Gebrauch kann ernste Nebenwirkungen geben, die nicht nur Trockenheit verursachen.

Für die Jugend ist die Verwendung von Creme ein vorübergehendes Phänomen, für die Periode der Menopause wird die Creme für eine lange Zeit angewendet. Es wird nicht nur an den Wänden der Vagina, sondern auch an der Harnröhre und Blase eine wohltuende Wirkung haben.

Und noch etwas: Sie sollten sich nicht nur auf Creme als Behandlungsmittel verlassen. Sie müssen mit Ihrem Arzt das Problem der HRT entscheiden und Ihre Ernährung, die bereits erwähnt wurde, überprüfen. Achten Sie außerdem auf Ihre Unterwäsche: Sie sollte nur aus natürlichen Stoffen, engen Kunststoffen bestehen - nicht für Sie.

Die Regeln der Pflege für vaginale Trockenheit mit Wechseljahren sollten wie folgt sein: Sie brauchen nur spezielle Cremes, um den Intimbereich zu pflegen, und nicht Kosmetika für andere Teile des Körpers. Versuchen Sie nur bewährte Cremes mit einem Qualitätszertifikat zu verwenden. Die Auswahl der gewünschten Darreichungsform für Sie muss einen Arzt machen.

Jetzt zum Abwaschen: Hygiene bleibt die gleiche notwendige Prozedur. Es ist notwendig, mindestens 2 Mal pro Tag wegzuwaschen, keine Seife und Duschgel zu verwenden. Nur sauberes Wasser oder spezielle Formulierungen für die Intima-Zone, dann Juckreiz und Beschwerden nicht. Zu diesen Mitteln gehören die Reinigungsgele Epir, Epic, Inokit. Letzteres enthält Glycyrrhizinsäure mit antiviraler und antibakterieller Aktivität. Gele - im Gegensatz zu Cremes sind sie transparent und haben eine leichtere Struktur. Eine angemessene Wasserversorgung ist ebenfalls im Pflegesystem enthalten. Gel Bliss - beugt Hautirritationen in der Intima-Zone vor, spendet Feuchtigkeit, stellt die Schmiermittelproduktion wieder her, gibt Sicherheit und Komfort. Es ist besser, nicht-hormonelle Gele in den Intervallen zwischen der Behandlung oder vor dem Geschlechtsverkehr zu verwenden.

Übrigens, einige Frauen beziehen sich auf die leichtere Verwendung von Kerzen. Aber sie lösen sich länger auf. Die Creme wird schnell absorbiert und beseitigt Trockenheit. Und eine andere Frage, die viele Frauen interessiert: Was ist besser zu wählen - Salben oder Cremes? Beide Produkte sind für den externen Gebrauch bestimmt, sie sind ähnlich und nicht. Die Zusammensetzung enthält immer Drogen und eine bestimmte Basis. Der Prozentsatz der Behandlungskomponente kann sogar der gleiche sein, aber die Basis ist anders. Die Salbengrundlage ist immer sehr ölig, es gibt wenig oder kein Wasser darin. Enthält immer Petrolatum oder Lanolin, Fett. Auf der Haut entsteht durch den entstehenden Film ein Treibhauseffekt. Das Medikament wird gleichzeitig in den Blutkreislauf aufgenommen. Die Wirkung der Salbe ist daher systemisch.

Creme - hat eine Emulsionsbasis, es hat viel Wasser. Die Textur der Creme ist leicht, ohne Treibhauseffekt und Film. Das Arzneimittel aus der Creme wird nicht in der Tiefe absorbiert und wirkt nur auf der Oberfläche. Der Effekt erweist sich daher als lokal. Wegen des Wassers befeuchtet und kühlt die Creme.

Zusammenfassend kann man daran erinnern, dass die Menopause eine Frau dazu zwingt, der Gesundheit mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Angesichts der oben genannten wird das Problem der vaginalen Trockenheit gelöst und Sie können nicht drohen.

Welche lokalen Mittel mit Östrogen helfen bei trockenen Schleimhäuten und Haut

Die moderne Medizin ermöglicht es Frauen, die Wechseljahre problemlos zu überstehen, ohne die Lebensqualität zu beeinträchtigen. Auf dem Pharmamarkt gibt es eine große Anzahl von Medikamenten, unter denen jede Frau das beste Mittel zur Verringerung der Intensität von Wechseljahrsbeschwerden wählen kann.

Jemand wird bei den Pillen anhalten, und jemand wird ein Pflaster, Vaginalzäpfchen oder eine Creme mit Östrogen helfen. In dieser Veröffentlichung werden wir die lokalen Hormone in den Wechseljahren überprüfen.

Warum treten Wechseljahrsbeschwerden auf?

Im weiblichen Körper beeinflussen Sexualhormone nicht nur die Organe des Fortpflanzungssystems, sondern fast alle auftretenden Prozesse. Das wichtigste weibliche Geschlechtshormon ist Östrogen. In der Tat, diese Gruppe von Steroidhormonen, unter denen die wichtigsten sind: Estriol, Estradiol und Estron.

Vor dem Hintergrund niedriger Östrogenspiegel verändert sich die Vaginalschleimhaut. Es wird dünner und verliert die Fähigkeit, speziellen Schleim in dem Volumen zu produzieren, das es früher gewöhnt ist. Das Geheimnis der Vagina und des Gebärmutterhalses bietet Komfort im Intimbereich, sowohl während des sexuellen Kontakts als auch in einem entspannten Zustand. Während des Höhepunkts ist die Menge an Sekretion signifikant reduziert, was zu einem Trockenheitsgefühl und Juckreiz in der Vagina führt, die eine Behandlung erfordern.

Welche Mittel können Beschwerden in der Vagina beseitigen?

Trockenheit und Juckreiz in der Vagina können die Hormonersatztherapie beseitigen. Aber nicht alle Frauen sind bereit, Hormonpräparate einzunehmen. Einige haben schwere Erkrankungen des Verdauungssystems Organe, Leber und Nieren, in denen hormonhaltige Pillen kontraindiziert sind.

In solchen Fällen hilft das Problem, mit den lokalen Mitteln, die Östrogen enthalten, fertig zu werden. Der Vorteil solcher Medikamente besteht darin, dass sie nicht durch den Magen-Darm-Trakt, sondern durch die Scheide oder die Haut in den Körper gelangen. Wenn einer Frau eine Hormontherapie kontraindiziert ist, werden ihr Produkte mit Phytoöstrogenen verschrieben - Substanzen, die Teil bestimmter Pflanzen sind und eine Zusammensetzung ähnlich der von menschlichen Hormonen haben.

Vaginalcreme

Wenn eine Frau ein leichtes Gefühl von Trockenheit, Brennen oder Juckreiz in der Vagina hat, dann kann dieses Problem erfolgreich mit Östrogen-Vaginal-Creme, die fälschlicherweise eine Salbe genannt wird, bewältigen. Es wird mit einem speziellen Applikator in die Vagina eingeführt, der die Dosis der Creme messen kann. Der Applikator ist zusammen mit der Creme in einer Packung.

In den meisten Fällen verschreiben Ärzte das folgende Behandlungsschema: Zuerst nimmt eine Frau eine hohe Dosis der Creme für einige Wochen, und nachdem das Gewebe der vaginalen Mucosa zum Normal zurückkehrt, wird die Dosierung verringert.

Beliebteste Werkzeuge

Die beliebten Östrogen-basierten vaginalen Cremes umfassen:

  1. Estriol - die Wirkung des Medikaments zielt darauf ab, die Vaginalwände zu befeuchten und die lokale Immunität zu erhöhen.
  2. Evalgin - verursacht aktive Sekretion des Gebärmutterhalses und der Vagina. Infolge der Wiederherstellung der Schleimhautaktivität verschwindet das Unbehagen der Frau in der Intimzone.
  3. Dermistril - erhöht den Ton der Vaginalwände, provoziert die Sekretion von Schleim. Es fördert auch die Heilung von Wunden, die während des Geschlechtsverkehrs an den trockenen Wänden der Vagina auftreten.
  4. Ortho-Ginest - stärkt die Wände der Vagina, stärkt die Durchblutung und stimuliert die Produktion von Vaginalsekret.

Östrogen Gel wird nach dem Duschen oder Waschen in die Vagina injiziert.

Vaginale Kerzen

Vaginal Zäpfchen, die die Zäpfchen zweiten Grades haben, werden mit oder ohne Applikator direkt in die Vagina eingeführt. Sie haben die Form eines länglichen, ovalen oder kegelförmigen Zylinders mit einem Gewicht von 1,5 bis 6 G. Die Basis des Suppositoriums sind tierische oder pflanzliche Fette oder Glycerin oder Gelatine.

Selbst die "gruseligste" Menopause kann zu Hause besiegt werden! Vergessen Sie nicht zwei oder drei Mal am Tag.

Vaginal Zäpfchen für die Menopause entlasten nicht nur die Frau von Unbehagen, Juckreiz und Trockenheit in der Vagina, sondern beseitigen auch Wechseljahrsbeschwerden: Schlafstörungen, Hitzewallungen, Schwitzen, Reizbarkeit und andere. Sie wirken sich positiv auf die lokale Immunität von Frauen aus, die mit Beginn der Menopause nachlässt.

Die Ernennung von Zäpfchen sollte nur von einem Arzt vorgenommen werden. Bei der Auswahl eines Medikaments berücksichtigt es die Testergebnisse des Patienten und den Zustand der Vaginalwände.

Die besten Drogen

Betrachten Sie eine Liste der am häufigsten verwendeten Vaginalzäpfchen, um Trockenheit in der Scheide während der Menopause zu beseitigen:

  1. Kerzen, in denen die aktive Komponente das Hormon Estriol - Ovestin, Estrokad, Ovipol Clio ist. Eine Standardbehandlung mit hormonellen Suppositorien für trockene Vagina während der Menopause ist 2-3 Wochen.
  2. Kerzen mit Ölkomponente. Klimaktol-Antikan Kerzen haben sich bewährt. Dazu gehören die folgenden Wirkstoffe: Sanddornöl; homöopathischer Melissenölextrakt; homöopathische Essenzen von Baldrian und Hopfen. Revitax hat in seiner Zusammensetzung: Öl-Extrakte aus Teebaum und asiatischen Centella, sowie Extrakte aus Aloe und Calendula.

Die aktiven Substanzen der Kerze, ob Hormone oder Phytoöstrogene, kompensieren den Mangel an Östrogenen im Körper der Frau und beseitigen dadurch die unangenehmen Erscheinungen von Trockenheit und Unbehagen in der Vagina.

Volksheilmittel

Viele Frauen bevorzugen die traditionelle Medizin, um die vaginale Mikroflora wiederherzustellen. Hier sind einige bewährte Rezepte:

  1. Ein Wattestäbchen und eine sterile Binde in Sanddornöl einweichen und vor dem Zubettgehen in die Scheide geben. Mit einem Tampon schläft eine Frau die ganze Nacht.
  2. Befeuchten Sie ein Wattestäbchen mit einer zuvor hergestellten Lösung von Heilkräutern und führen Sie es in die Scheide ein. Ein guter Effekt gibt die Infusion von Calendula. Um es vorzubereiten, benötigen Sie 1 Teelöffel getrocknete Blüten Ringelblume, gießen Sie ein Glas mit kochendem Wasser und lassen Sie es 40 Minuten brühen, und dann belasten. Sie können Kamille Infusion mit einem ähnlichen Effekt machen. 1 EL. Löffel trockene Kamille gießen 1,5 Tassen kochendes Wasser. Bestehen Sie eine halbe Stunde und dann belasten Sie.

Bevor Sie anfangen, Volksrezepte für den Intimbereich anzuwenden, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Hormonelle Flecken

Wenn eine klimakterische Frau eine Lebererkrankung hat, wird ihr eine transdermale Behandlung verordnet, bei der die Frau ein Pflaster mit Östrogen an die Haut anlegt.

Diese Therapie hat mehrere Vorteile:

  • Hormone dringen in die Haut ein, umgehen den Magen und die Leber und beeinträchtigen daher ihre Arbeit nicht;
  • Östrogene treten allmählich in den Körper ein - jeden Tag werden etwa 50 & mgr; g Estradiol aus dem Pflaster freigesetzt, die mit der gleichen Geschwindigkeit in den Blutstrom gelangen, und dementsprechend wird eine Überdosierung des Arzneimittels ausgeschlossen;
  • beseitigen Sie die Symptome der Menopause, ohne solche ernsten Komplikationen wie Thrombose zu verursachen;
  • Konflikte mit Drogen, die eine Frau einnehmen muss, während sie chronische Krankheiten haben, sind ausgeschlossen;
  • Wenn Sie allergisch gegen Tabletten sind, müssen Sie spezielle Maßnahmen ergreifen, dann das Pflaster gerade genug, um von der Haut zu entfernen.

Beliebte Patches

Solche Hautpflaster empfehlen sich gut:

  1. Klimara - eine deutsche Firma produziert ein Pflaster in zwei Größen: 12,5 cm, die 0,05 mg Östradiol pro Tag und 25 cm - 0,1 mg des gleichen Hormons freisetzt. Die Frau trägt das Heilmittel für 7 Tage und löst sich dann und befestigt sofort das neue. Bei starken klimakterischen Symptomen benötigt eine Frau 2 Pflaster pro Monat.
  2. Extraderm TTS-50 - produziert von einer Schweizer Firma in nur einer Größe. Die Platte wird 4 Tage lang am unteren Rücken oder Bauch festgeklebt. Das Werkzeug wird in Zyklen verwendet: 3 Wochen Behandlung mit Estradiol und dann eine 7-tägige Pause. Nach Entfernung der Eierstöcke wird das Pflaster kontinuierlich verwendet.

Verschreibt die transdermale Behandlung ausschließlich durch den Arzt, nach einer umfassenden Untersuchung der Frauen. Im Verlauf der Therapie ist es notwendig, sich prophylaktisch jährlich zu untersuchen.

Gesicht Make-up

Eine der klimakterischen Manifestationen ist die Hautalterung, die sich in der Bildung von tiefen Falten manifestiert. Dies liegt an der Tatsache, dass die Senkung des Östrogenspiegels zu einer Abnahme der Produktion von Kollagen und Elastin führt, was für eine Elastizität der Haut sorgt. Gesichtscreme mit Östrogen, sowohl künstlich als auch pflanzlichen Ursprungs, verbessert den Zustand der Haut.

Phytoestrogen-Creme, die eine ähnliche Wirkung hat, kann von vielen weltbekannten Kosmetikunternehmen bezogen werden. Insbesondere: Chanel, Reneve, Kate Somervile, Amadoris, Belnatur, Eldan, Taplis und viele andere. Ein erfahrener Kosmetiker hilft einer Frau, eine geeignete Creme für sie zu finden.

Mit Beginn der Menopause im Körper der Frau sinkt die Menge der Sexualhormone. Östrogenmangel führt zu trockener Haut und Vaginalschleimhaut. Um solche unangenehmen Erscheinungen zu beseitigen, kann eine Frau lokale Heilmittel mit Östrogen oder Phytohormonen wählen. Da es sich um hormonelle Medikamente handelt, sollte der Arzt sie aufgrund der Ergebnisse von Tests und Untersuchungen des Patienten verschreiben. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!

Teilen Sie Ihre Erfahrung mit lokalen hormonellen Mitteln für vaginale Trockenheit.

Shugaring zu Hause: Tipps und Rezepte für die Herstellung von Zuckerpaste

kocakpaca.ru