Feuchtigkeitscremes für die Intimpflege während der Menopause

Vaginale Trockenheit ist ein unvermeidliches Symptom der Menopause. Viele Frauen schenken dieser Tatsache nicht genug Aufmerksamkeit und versuchen, sie zu ertragen, aber Trockenheit zu ertragen, ist unnatürlich und gefährlich. Um diese unangenehmen Symptome zu beseitigen, gibt es spezielle Feuchtigkeitscremes.

Wie wählt man die Mittel für die Intimpflege für eine Frau über 50

Mit dem Einsetzen des menopausalen Alters im weiblichen Körper nimmt die Produktion des Hormons Östrogen allmählich ab, was gewisse Konsequenzen nach sich zieht. Häufig begleitet von Menopause ist Trockenheit der Schleimhäute und Schmerzen in der Vagina. Die Gründe für solche Beschwerden sind Stress, Antibiotika, schlechte Angewohnheiten, Mangel an Sex usw. Vaginale Trockenheit schwächt das Immunsystem und erhöht das Risiko, entzündliche Erkrankungen zu entwickeln. Um den Zustand zu verbessern, ist es notwendig, die richtigen Feuchtigkeitsspender für die Intimpflege während der Menopause zu wählen.

Was sollte in dem Tool enthalten sein?

Beim Kauf von Feuchtigkeitscremes, die speziell für den empfindlichen Bereich entwickelt wurden, müssen Frauen besonders darauf achten, was im Produkt enthalten ist. Sie muss:

  • enthält Milchsäure, die es ermöglicht, das optimale Gleichgewicht der Mikroflora aufrechtzuerhalten;
  • haben D-Panthenol, Sanddornöl, Kräuterextrakte;
  • pH-neutral sein;
  • enthalten keine Aromastoffe, Duftstoffe;
  • enthalten hohen Fettgehalt;
  • haben eine antibakterielle Substanz und Vitamin E.

Intime Seife für die Hygiene muss flüssig sein, so dass die darin enthaltenen Polymere keine Reizung verursachen und leichter mit Wasser abzuwaschen sind. Die Creme zur Befeuchtung des Intimbereichs sollte keine Farbstoffe enthalten. In der Regel hat das Produkt aufgrund der natürlichen Inhaltsstoffe (Salbei- oder Kamillenextrakt) ein zartes, delikates Aroma. Bei empfindlicher Haut, die zu Reizungen neigt, müssen Sie ein Produkt mit Aloe Vera wählen.

Welche Medikamente für Trockenheit im Intimbereich besser

Der moderne Markt der Pflegemittel umfasst eine große Anzahl von Artikeln, von denen jeder seine eigenen Angaben und Merkmale der Anwendung hat. Darüber hinaus wird der Preis je nach Hersteller stark variieren. Hier sind einige der beliebtesten und gefragtesten Feuchtigkeitscremes für die Intimpflege während der Menopause:

Lindert Schmerzen während des sexuellen Kontakts. Hilft, vaginale Trockenheit zu beseitigen.

Es hat eine starke feuchtigkeitsspendende Wirkung. Fördert die Entwicklung der natürlichen Schmierung.

Es wird nur nach ärztlicher Untersuchung angewendet. Enthält Estradiol, das die Trockenheit beseitigt.

Trockenheitscreme im Intimbereich wirkt sanft, pflegt perfekt die Vaginalschleimhaut.

Lindert schnell das brennende Gefühl. Normalisiert die Mikroflora.

Fett

In den Wechseljahren empfehlen Ärzte, nicht aufzuhören, Sex zu haben. Regelmäßiges Sexualleben hilft, die Vaginalwände in guter Form zu halten. Sogar ein paar Tage Abstinenz von Intimität können zu Trockenheit und Rissbildung der Vagina beitragen, was es für eine Frau schmerzhaft macht, Sex zu haben. Sie können das Problem mit einem Schmiermittel (Schmiermittel) lösen, das einen niedrigen pH-Wert aufweist. Die beliebtesten auf dem Markt sind die folgenden Schmiermittel:

Nicht-hormonelle Droge. Kompensiert leicht den Mangel an vaginalem natürlichem Sekret.

Uslada. Intimes Gelschmieren mit Menopause

Intensiv befeuchtet und intensiv regeneriert Schleimhäute. Es hat heilende Eigenschaften.

Flutschi Origina. Gel-Schmiermittel

Befeuchtet die Vagina für eine lange Zeit. Erleichtert das Gleiten erheblich.

Jede Frau mit dem Beginn der Menopause sollte anfangen, Intimhygiene-Produkte zu verwenden, sowie ständig geeignete Cremes anwenden. Es ist besser, die Produkte auf Anraten eines Gynäkologen auszuwählen. Es gibt spezielle hormonelle Präparate, die die Schleimhaut perfekt befeuchten und den natürlichen Prozess der Schleimproduktion stimulieren. Sie können eine neutrale intime Creme wählen, die hilft, unangenehme Symptome zu beseitigen. Liste der beliebtesten Werkzeuge:

Die Creme befeuchtet die Schleimhäute. Erzeugt einen Schutzfilm und verhindert Irritationen.

Beruhigende Creme mit Milchproteinen und Sheabutter. Gut entfernt Irritationen.

Große Creme für die feuchtigkeitsspendende Intimzone. Hilft, die Elastizität der Schleimhäute zu erhöhen.

Kerzen

Zäpfchen - ein guter Weg, um die Schleimhäute der Vagina zu befeuchten. Kerzen unterscheiden sich von Gleitmitteln darin, dass sie in der Lage sind, die Produktion und Sekretion von Vaginalschleim über einen langen Zeitraum wiederherzustellen. Mittel gut entfernen Reizung und begünstigt die Erneuerung der Schleimhaut, während die Zeichen der Vulva Atrophie (Brennen, Juckreiz, Beschwerden und Spannungen während des Geschlechtsverkehrs) zu reduzieren. Die beliebtesten Medikamente sind:

Aufgrund seiner feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften lindert es lange Zeit die Verbrennung.

Das Medikament behandelt Mikrorisse und beseitigt vaginale Trockenheit. Verbesserung tritt in den ersten Wochen nach dem Gebrauch auf.

Kerzen sind ein Östrogenhormon von kurzer Dauer. Sie helfen bei der Wiederherstellung der normalen vaginalen Mikroflora.

Wie man Feuchtigkeitscremes für den Intimbereich aufträgt

Wenn die Menopause wichtig ist, um die vaginale Hygiene zu überwachen und mindestens zweimal am Tag auszuwaschen. In den Anweisungen für die Verwendung von speziellen Präparaten, um Trockenheit im Intimbereich zu beseitigen, wird empfohlen, sie jeden Tag zu verwenden. Die Mittel können nach dem Besuch des Bades, des Pools, der Sauna angewendet werden. Die Methode der Verwendung und Dosierung von feuchtigkeitsspendenden Medikamenten nur von einem Arzt verschrieben. Das Schema der Anwendung von Intim-Creme:

  • Vor der Verwendung des Produkts ist es notwendig, das Verfahren mit einem Gel oder einer Flüssigseife mit einem neutralen pH-Wert durchzuführen;
  • zu diesem Zweck ist es notwendig, die Genitalien mit Wasser zu befeuchten, dann fallen Seife, Gel, Mousse oder Schaum auf die Handfläche und Seifenschaum;
  • dann übertragen wir alles auf die Vagina, sorgfältig massieren, abwaschen;
  • Hände sollten gründlich gereinigt werden;
  • dann nehmen Sie die Creme, drücken Sie auf die Handfläche;
  • gleichmäßig über die Vaginalschleimhaut verteilt;
  • Damit die Behandlung effektiv ist, muss eine kleine Menge Creme mit der Spitze in die Vagina eingeführt werden.

Nebenwirkungen und Kontraindikationen

Intime Feuchtigkeitscremes sind in der Regel für Frauen sicher, obwohl Sie immer einen Frauenarzt konsultieren sollten, bevor Sie sie verwenden. individuelle Unverträglichkeit bestimmter Komponenten ist möglich. Es sollte darauf geachtet werden, den Zustand der Vagina nach der Anwendung der Medikamente zu überwachen, und im Falle von Rötungen, die Anwendung vollständig zu stoppen. Vorsicht sollte verwendet werden, wenn:

  • Diabetes;
  • vaskuläre Krankheit;
  • Nieren- und Lebererkrankungen;
  • onkologische Erkrankungen.

Mögliche Nebenwirkungen:

  • Kopfschmerzen;
  • Übelkeit;
  • Druckerhöhung;
  • Schmerzen in den Milchdrüsen.

Alle Produkte, die helfen, Trockenheit, Juckreiz im Intimbereich loszuwerden, können kostengünstig in einer Apotheke oder in spezialisierten Abteilungen großer Geschäfte erworben werden. Sie sollten nur Qualitätsprodukte wählen, die keine Farbstoffe und Duftstoffe enthalten. Der Preis von Intimhygieneprodukten hängt von Hersteller, Art und Menge der Produkte ab. Feuchtigkeitscremes für die Intimpflege während der Menopause können im Online-Shop bestellt und gekauft werden. In diesem Fall können ihre Kosten etwas höher als in einer Apotheke sein, da muss den Versand bezahlen.

Welche Werkzeuge werden verwendet, um Trockenheit im Intimbereich während der Menopause zu beseitigen

Vaginale Trockenheit mit Menopause ist ein Schlüsselzeichen der Menopause. Das Problem tritt unabhängig von äußeren Faktoren auf und beeinträchtigt das normale Leben einer Frau. Einige Patienten glauben, dass das Unbehagen ein unvermeidliches Phänomen ist, aber das ist ein grober Fehler. Die meisten modernen Medikamente bewältigen schnell und effektiv Trockenheit, müssen also keine Unannehmlichkeiten akzeptieren und tolerieren.

Ursachen von Unbehagen

Die Hauptursache für Trockenheit ist eine Abnahme der sekretierten Sekretion durch die Wände der Vagina, die einen optimalen Zustand der Geschlechtsorgane gewährleistet und ein natürliches Gleitmittel ist. Wenn in der Jugend die Eierstöcke ständig die richtige Menge an Hormonen und Sekreten freisetzen, dann hört ihre Arbeit in der Periode der Postmenopause vollständig auf.

Mit der Zeit geht die Trockenheit im Intimbereich mit den Wechseljahren nicht weg, sondern nur noch verschlimmert, so dass ein Appell an den Frauenarzt unvermeidlich ist.

Neben dem Hauptgrund für die Entwicklung eines unangenehmen Symptoms gibt es noch andere Faktoren:

  1. Die Verschlechterung der Durchblutung - mit zunehmendem Alter verschlechtert sich die Durchblutung in der Scheide, von wo sie abnimmt, und der Schleim wird dünner.
  2. Das Tragen von synthetischer Unterwäsche ist ein so schönes Material, aber für eine ältere Frau ist es besser, Unterwäsche aus natürlichen Stoffen zu tragen.
  3. Rauchen - eine schlechte Angewohnheit provoziert eine Verschlechterung der Blutzufuhr zu allen Schleimhäuten und Organen.
  4. Akzeptanz verschiedener Medikamente - Frauen im Alter von 45-55 Jahren werden oft krank, deshalb nehmen sie regelmäßig Medikamente, die den Körper stören.
  5. Sex - während der Menopause fördert der Geschlechtsverkehr die Austrocknung, aus der Verlangen und Verlangen verschwinden. Wenn der Schleim in kleinen Mengen freigesetzt wird, fühlt die Frau intensiven Juckreiz und Unbehagen.
  6. Diabetes - mit dem Aufkommen des Alters erhöht das Risiko von Diabetes, die oft ein brennendes Gefühl im Damm verursacht.
  7. Stress und schlechte Intimhygiene - ständige Spannung und Mangel an richtiger Pflege der Geschlechtsorgane können das Auftreten von assoziierten Krankheiten provozieren, die Juckreiz und Brennen in der Vagina verursachen.

Trockenheit tritt manchmal bei jungen Mädchen auf. Wenn solch ein Symptom auftritt, ist es zwingend erforderlich, dass Sie einen Arzt aufsuchen.

Was verursacht Trockenheit ohne Behandlung

Erwarte, dass der Körper sich im Laufe der Jahre an die Veränderungen gewöhnen wird und das Unbehagen im Intimbereich während der Menopause aufhört, macht keinen Sinn. Im Laufe der Zeit wird das Problem nur noch verschlimmert, was zu anderen gynäkologischen Problemen führt.

Ohne rechtzeitige Behandlung führt Kolpitis zu den folgenden Komplikationen:

  • Pilzpathologien, die aufgrund von Veränderungen in der Umgebung der Vagina auf alkalisch erscheinen;
  • Das Auftreten von Kopfschmerzen, schwere Schwäche und ständige Lethargie;
  • Die Entwicklung von Erkrankungen der Harnröhre, Harninkontinenz, Schmerzen während der Entleerung der Blase und Ausdünnung der Wände;
  • Erosion.

Trockenheit tritt häufig aufgrund von Pathologien auf, die sich lange Zeit nicht manifestiert haben.

Liste der Krankheitsursachen:

  1. Geschlechtskrankheiten.
  2. Bösartige oder gutartige Neoplasmen.
  3. Diabetes mellitus.
  4. Bakterielle Vaginose.
  5. Herpes
  6. Autoimmunpathologie.
  7. Myome in der Gebärmutter und im Gebärmutterhals.
  8. Endometriose.

Darüber hinaus führt der Mangel an normalem Sexualleben dazu, dass sich der Zustand des Hormonhaushaltes verschlechtert. Dies wirkt sich negativ auf das Wohlbefinden und die Lebensqualität des Patienten aus.

Wie sich Trockenheit manifestiert - zusätzliche Symptome

Das Gefühl der Trockenheit in der Scheide ist das Hauptsymptom der Vagitis. Achten Sie nicht auf die Pathologie ist unmöglich, sie erinnert sich immer an erhebliche Beschwerden, Ablenkung von Lieblings-und anderen Aktivitäten. Wenn Sie Ihre Bedingung ausführen, verursacht es bald juckende kleine Schamlippen und ein starkes brennendes Gefühl. Auch nach einer Dusche verschwinden diese Symptome nicht, und wenn sie verschwinden, dann nicht mehr lange.

Das Ignorieren des Problems führt zu einer Verschlechterung der allgemeinen Gesundheit.

Der Patient klagt über Kopfschmerzen, starke Müdigkeit, Leistungsverlust. Juckreiz im Intimbereich nimmt nur zu, bei Pilzinfektionen entsteht ein unangenehmer Geruch. Bei Trockenheit helfen verschiedene Cremes gut, also ist es besser, sofort zum Arzt zu gehen, als Unbehagen zu ertragen.

Behandlungsmethoden

Nur ein Arzt sollte Trockenheit behandeln, besonders wenn sich Verbrennungen und Jucken angeschlossen haben. Selbst wenn eine Frau traditionelle Methoden anwenden möchte, ist eine Beratung durch einen Gynäkologen immer noch notwendig. Während der Menopause mit Trockenheit im Intimbereich verschreibt der Arzt Medikamente, die weibliche Hormone enthalten. Darüber hinaus müssen Sie verschiedene Salben und Gele verwenden, die andere unangenehme Symptome beseitigen.

Die Behandlung ist immer lokal, besteht aus der Verwendung von Arzneimitteln, die Östrogen enthalten. Es ist notwendig, Emollients und Feuchtigkeitscremes zu verwenden, die den Zustand der Vagina verbessern.

Der Arzt verschreibt eine umfassende Behandlung mit Kerzen, Cremes und Gleitmitteln, manchmal mit Hormontherapie. Bei vaginaler Trockenheit ist es wichtig, Hormone wiederherzustellen und unangenehme Symptome zu beseitigen.

Feuchtigkeitsspendende Gele

Um das Sexualleben zu normalisieren und schmerzhafte Empfindungen beim Sex zu eliminieren, wird ein Gel verwendet, um den Intimbereich zu befeuchten.

Schmiermittel schmieren und befeuchten die Vagina und reduzieren Beschwerden.

Oft werden solche Gele ernannt:

  • Montavit - das Medikament enthält Hydroxyethylcellulose. Die Komponente ersetzt produktiv natürliches Gleitmittel, daher wird es oft vor dem Geschlechtsverkehr verwendet;
  • Ginokomfort - enthält Extrakte aus Kamille, Panthenol und anderen Wirkstoffen. Das Gel wirkt entzündungshemmend, löst die Regeneration von Zellen und Geweben der Schleimhaut aus, beseitigt Ablaufen, Brennen, Juckreiz, Risse;
  • Gynophyt ist ein Arzneimittel auf der Basis von Hydroxyethylcellulose und Glycerin. Eliminiert Brennen und Trockenheit, wird unmittelbar vor dem Geschlechtsverkehr verwendet.

Vor dem Eingriff müssen Sie Ihre Hände waschen, waschen und das Gel auf die Schleimhaut der Vulva sowie die Öffnung der Vagina auftragen. Es ist ratsam, einen speziellen Applikator zu verwenden, um die Infektion nicht zu tragen.

Hormonelle Gele

Ist die Vaginalschleimhaut zu schwach, wird eine Hormontherapie verschrieben. Hormonelle Gele helfen gut, da sie Östrogen enthalten. Es ist ein regelmäßiger Mangel dieses Hormons, das zur Austrocknung während der Menopause führt. In Fällen von Ungleichgewicht verschrieben solche Medikamente:

  1. Ovestin - Gel mit einer einzigartigen Zusammensetzung wirkt effektiv auf die geschwächte Schleimhaut. Das Produkt enthält Milchsäure, Estriol und Chlorhexidin. Komponenten desinfizieren den Perineum und starten den Prozess seiner Regeneration. Nach der Anwendung verschwinden Juckreiz, Brennen und andere unangenehme Symptome.
  2. Dermestitil - der Hauptbestandteil - das Hormon Estriol, das die Scheide und die Schleimhaut strafft, lindert Beschwerden und aktiviert optimale Hydratation.
  3. Climara - verbessert die Blutzirkulation in den Geweben der Vagina und des Uterus und verstärkt dadurch die sekretorische Funktion der Schleimhaut.
  4. Divigel - ein Werkzeug, bestehend aus dem Hormon Estriol, das die Schleimhaut wiederherstellt, es befeuchtet und alle unangenehmen Symptome entfernt.

Die Therapie mit hormonellen Gelen sorgt für die Einführung in die Vagina vor dem Schlafengehen. Die Verfahren werden täglich durchgeführt und nach 30 Tagen wird die Dosierung auf 1-2 Anwendungen pro Woche reduziert.

Zusammen mit Gelen vor dem Sex müssen Sie feuchtigkeitsspendende Gleitmittel verwenden, die die Trockenheit entfernen und das für eine gute Gesundheit und Jugend notwendige Sexleben verbessern.

Cremes

Wenn die Therapie mit Gelen keine Wirkung zeigt, verschreibt der Arzt der Frau eine Creme.

Da die Creme für die Intimpflege für die Menopause ein Hormonpräparat ist, sollte nur ein Arzt es wählen.

Liste der Wechseljahresmittel zur Entwässerung:

  • Vagilak - Feuchtigkeitscreme, die die Elastizität der Schleimhaut erhöht;
  • Feminel - enthält Sheabutter und Milchproteine, die Entzündungen und Reizungen im Damm perfekt lindern;
  • Vagizil - bedeutet nicht nur eine feuchtigkeitsspendende Wirkung, sondern bildet auch einen speziellen Schutzfilm, der das Auftreten von Reizungen verhindert.

Creme für Trockenheit im Intimbereich hilft, Entzündungen zu beseitigen, Reizungen zu entfernen, kleine Risse und Wunden zu heilen.

Einige Produkte enthalten weibliche Hormone, daher müssen Sie vor der Verwendung mit Ihrem Gynäkologen konsultieren.

Vaginale Kerzen

Um die Schleimhaut wiederherzustellen und die Austrocknung während der Menopause zu beseitigen, müssen Sie Vaginalzäpfchen verwenden.

Solche Kerzen werden normalerweise zugewiesen:

  1. Klimaktol-Antikan - Mittel gehören nicht zu hormonellen. Beseitigt unangenehmes Gefühl und Entzündungen und stellt die Struktur der Schleimhaut wieder her.
  2. Estriol - Zäpfchen enthalten Hormone, die Symptome entfernen und die Mikroflora wiederherstellen.
  3. Ovestin - hormonelle Suppositorien, die zur Behandlung von Mikrorissen und zur Beseitigung von Trockenheit eingesetzt werden.

Einige Medikamente haben Kontraindikationen, so dass Sie vor der Verwendung einen Arzt aufsuchen müssen.

Alternative Medizin

Neben der medikamentösen Therapie können Sie Volksmedizin verwenden, die beliebtesten sind:

  • Zur Schmierung mit Ölen und Salben aus natürlichen Kräutern. Für eine Frau sind Olivenöl und Calendulasalbe nützlich, die in einer Apotheke verkauft werden. Wenn sie regelmäßig verwendet werden, findet eine Gewebeverjüngung und Wundheilung statt;
  • Kräuterbehandlungen - einige von ihnen erhöhen den Östrogenspiegel, zum Beispiel Vitex, Ginseng, Tsimitsifuga und Dyagil. Sie können in der Apotheke gefunden werden, aber nicht mit anderen Drogen verwendet werden.

Um das Ergebnis zu beschleunigen, ist es wichtig, Stress und Bewegung zu vermeiden. Bewegung stimuliert den ganzen Körper und hilft gegen Depressionen.

Wie löst man das Problem der Reizung im Intimbereich?

Die Klimakteriumsperiode wird von einer ganzen Reihe spezifischer Symptome begleitet, von denen eine vaginale Trockenheit ist. Zweifellos ist die Menopause eine unvermeidliche natürliche Periode im Leben jeder reifen Frau.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass sich eine Frau mit all ihren Manifestationen abfinden und die Trockenheit der Intimzone während der Menopause ertragen muss. Um diese Zone zu befeuchten, wurden bis heute viele Spezialwerkzeuge entwickelt: Gele, Cremes, Kerzen. Das heißt, sie werden in dieser Publikation besprochen.

Warum Trockenheit mit dem Auftreten der Menopause auftritt

Wie Sie wissen, beeinflussen Hormone die Funktion des weiblichen Körpers. Das wichtigste weibliche Hormon, Östrogen, beeinflusst die Funktion der Fortpflanzungsorgane. Einschließlich der Entwicklung eines speziellen Gleitmittels der Vaginalschleimhaut und des Gebärmutterhalses.

Diese spezifische Schleimflüssigkeit erfüllt mehrere sehr wichtige Funktionen:

  • befeuchtet die Vaginalschleimhaut;
  • schützt es vor pathogenen Bakterien;
  • bietet einer Frau ein Gefühl von Komfort im Intimbereich, sowohl während des Geschlechtsverkehrs als auch in Ruhe.

Mit Beginn der Prämenopause beginnen die Eierstöcke weniger Östrogen zu synthetisieren. Der Hormonmangel führt dazu, dass das Gleitmittel während der Menopause in geringeren Mengen produziert wird und die Frau beginnt sich vaginal trocken zu fühlen.

Mit diesem Zustand des Körpers ist eine schwierige Passage des Geschlechtsverkehrs. Nach der Intimität können Frauen Reizungen oder Juckreiz fühlen. Solche unangenehmen Erscheinungen tragen zur Verminderung der sexuellen Aktivität einer Frau oder zur völligen Aufgabe des intimen Lebens bei.

Was sind die möglichen Konsequenzen?

Vielen Frauen ist es peinlich, sich mit dem Problem des Unbehagens in der Vagina an einen Arzt zu wenden und unangenehme Empfindungen zu erleiden. Das ist grundsätzlich falsch. Erstens, Trockenheit im Intimbereich ist eine typische Manifestation der Menopause, der jede Frau gegenübersteht, ohne Ausnahmen.

Zweitens reduziert dieses Symptom nicht nur die Aktivität der sexuellen Aktivität, sondern reduziert auch die allgemeine Immunität von Frauen.

Drittens, wenn nichts gegen Trockenheit in der Intimzone getan wird, dann sind solche schwerwiegenden Folgen möglich:

  • Mikrorisse bilden sich auf der Schleimhaut, die später wachsen wird;
  • mögliches Auftreten von Candidose;
  • erhöht das Risiko der Entwicklung von Infektionskrankheiten, die im Laufe der Zeit benachbarte Organe beeinträchtigen können.

Wenn also ein Gefühl der vaginalen Trockenheit auftritt, muss eine Frau ihren Gynäkologen aufsuchen, um sich beraten zu lassen, welche Feuchtigkeitscremes besser nach den individuellen Eigenschaften des Körpers auszuwählen sind.

Worauf achten sie bei der Auswahl eines Produktes für die Intimzone

Kauft man ein Produkt für den Intimbereich von Reizung oder Trockenheit, ist es notwendig, seine Zusammensetzung sorgfältig zu studieren. Nach was soll ich zuerst suchen?

Wir können die folgende bedingte Liste der obligatorischen Komponenten herausgreifen:

Selbst die "gruseligste" Menopause kann zu Hause besiegt werden! Vergessen Sie nicht zwei oder drei Mal am Tag.

  • Milchsäure - ermöglicht Ihnen ein optimales Gleichgewicht der Mikroflora aufrechtzuerhalten;
  • Panthenol - spendet der Haut Feuchtigkeit;
  • Heilpflanzenextrakte;
  • hoher Fettgehalt.

Es ist wichtig, dass das Mittel für die Intimzone ein neutrales Säure-Basen-Gleichgewicht aufweist. Es sollte keine Duftstoffe, Farbstoffe, aromatische Komponenten enthalten.

Was sind die Gele für die Trockenheit im Intimbereich?

Feuchtigkeitsgel ist eine weiche Emulsion mit wässriger Konsistenz. Sie sind sehr bequem zu verwenden und qualitativ hochwertige Befeuchtung der gesamten Intimbereich einer Frau in den Wechseljahren.

Überlegen Sie, welche Arten von Gelen und welche allgemeinen Gebrauchsanweisungen Sie verwenden:

  1. Gel für die Intimpflege - enthält Milchsäure und pflanzliche Inhaltsstoffe.
    Es ist keine Seife drin und deshalb wird nicht viel gewaschen. Es wird in Flaschen mit Spender produziert. Verwendet in hygienischen Verfahren, die während der Menopause mindestens 2 mal täglich machen. Dazu wird eine kleine Menge des Gels auf den Arm gepresst und nach Verdünnung mit Wasser mit sanften Bewegungen im Intimbereich aufgetragen. Das Produkt wird gründlich abgewaschen.
  2. Das Gel für die trockene Menopause ist für die Anwendung auf der Oberfläche der Genitalien und des inneren Genitaltraktes vorgesehen, wobei ein spezieller Applikator verwendet wird, der an der Zubereitung befestigt ist.
    Solche Gele sind hormonell und nicht-hormonell. Letztere enthalten pflanzliche Inhaltsstoffe, die antiseptisch und entzündungshemmend wirken.
  3. Gel-Gleitmittel - Mittel, die während des Geschlechtsverkehrs natürliche Schmierung nachahmen.
    Einige Trockengele wirken gleichzeitig als Gleitmittel.

Hormonelle Medikamente sind in der Lage, das Symptom vollständig zu entfernen, aber sie können absolut nicht unabhängig verwendet werden. Beruft ein solches Gel nur durch einen Arzt und immer nach einer umfassenden Untersuchung zum Ausschluss aller Kontraindikationen ein.

Cremes und Kerzen befeuchten die Vaginalschleimhaut während der Menopause

Creme-basierte Feuchtigkeitscremes oder Vaginalzäpfchen sollten nur von einem Arzt verordnet werden. Eine Salbe oder Creme zur Trockenheit im Intimbereich wird üblicherweise einer Frau zur dauerhaften Anwendung verschrieben. Die Oberfläche von intimen Stellen mit einer Damencreme zu schmieren, löst nicht nur das Gefühl von Unbehagen, sondern stimuliert auch die natürlichen Prozesse der Entwicklung eines natürlichen Gleitmittels. Dadurch verbessern Sie Ihr Sexualleben.

Darüber hinaus hilft die Verwendung von Creme für die Intimpflege während der Menopause oder Vaginalzäpfchen, eine Frau nicht nur vaginale Trockenheit, Brennen und Juckreiz loszuwerden. Sie verringern das Risiko, so gefährliche Krankheiten wie bakterielle Vaginose oder Ausbleiben der Vaginalwände zu entwickeln.

Frauen beachten, dass regelmäßige Anwendung der Creme die leichte Form der Inkontinenz entfernt. Anweisungen für die Verwendung der Creme für die Intimzone besagt, dass es eine gute Feuchtigkeitscreme vor und nach dem Baden ist. Daher wird die Trockenheitscreme vor dem Schwimmen im Pool oder im Meer aufgetragen. Die Dame, die ein solches Werkzeug benutzt, fühlt sich im Urlaub sehr wohl.

Fonds, die es wert sind, beachtet zu werden

Der moderne Pharmamarkt bietet eine breite Palette von Produkten, die Trockenheit im Intimbereich von Frauen in den Wechseljahren beseitigen sollen.

Wir konzentrieren uns nur auf einige Medikamente aus jeder von uns untersuchten Kategorie, die bei Frauen beliebt sind.

Nicht-hormonelle Gele

Gel Vagisan - bedeutet für die tägliche Intimhygiene. Die Basis des Gels ist Milchsäure, die ein natürliches Säure-Basen-Gleichgewicht für die Vagina aufrechterhält. Dies bewahrt eine gesunde vaginale Mikroflora. Das Gel lindert leichte Empfindungen von Unbehagen, Trockenheit, Brennen und Juckreiz.

Lassen Sie uns die beliebtesten Gele unter Frauen kennenlernen:

  1. Ginokomfort - der Hersteller bietet zwei Produkte an, die aufgrund der pflanzlichen Komponente in ihrer Zusammensetzung unterschiedliche Wirkungen haben.
    Das feuchtigkeitsspendende Intimgel Ginocomfort hat folgende Zusammensetzung: Malvenextrakt, Kamillenextrakt, Milchsäure, Panthenol und Bisabolol. Die Verwendung des Gels beseitigt dauerhaft das Gefühl der Trockenheit von Intimbereichen. Ginocomfort, das intimes Gel anstelle von Malvenextrakt wiederherstellt, besteht aus Teebaumöl, das eine gute antiseptische, entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkung hat. Das Werkzeug fördert nicht nur die Regeneration der Schleimhaut der Vagina, sondern spendet ihm auch Feuchtigkeit, beseitigt Brennen und Jucken und beugt Schäden vor. Ginocomfort-Gele können als Schmiermittel verwendet werden. Beide Mittel werden 1-2 Mal täglich mit einem Applikator in die Vagina eingeführt.
  2. Bliss - ein Mittel zur Befeuchtung des Intimbereichs, das unangenehme Empfindungen bei trockener Vaginalschleimhaut effektiv eliminiert.
    Da das Gel Ölextrakte aus Kamille und Ringelblume enthält, fördert es die Heilung von Mikrorissen der Schleimhäute. Seine Verwendung verhindert das Auftreten neuer Schäden am Epithel. Es wird empfohlen, Kurse auf Rezept oder nach Bedarf zu besuchen (nach dem Besuch des Pools, vor dem Geschlechtsverkehr, beim Klimawechsel, etc.). Eine kleine Menge Gel wird auf den Genitalbereich aufgetragen. Kann mit Kondomen verwendet werden.
  3. Gynophyt ist ein vaginales Gel, das die Empfindungen der vaginalen Trockenheit, Brennen und Juckreiz effektiv beseitigt.
    Mittel, hat die feuchtigkeitsspendende Wirkung (reichlich Befeuchtung). Hergestellt auf der Basis von Glycerin und Hydroxyethylcellulose. Glyzerin befeuchtet nicht nur die Schleimhaut, sondern kann die Feuchtigkeit im Epithel dauerhaft speichern. Gel ist besser als andere Mittel ersetzt den natürlichen Schleim in der postmenopausalen Periode. Es wird empfohlen, nach dem Besuch des Pools, vor dem Geschlechtsverkehr anzuwenden oder das Gefühl von Unbehagen zu beseitigen. Wie vom Arzt verschrieben, können Kurse genutzt werden. Es wird mit einem speziellen Applikator eingeführt.

Alle betrachteten Gele befeuchten wirksam die Vaginalschleimhaut während der Menopause. Ladies verteilen diese Mittel wegen der guten feuchtigkeitsspendenden Wirkung.

Hormonale Drogen

Gele können von Frauen verwendet werden, denen eine Kombinationstherapie verschrieben wird. Wenn eine Frau Hinweise auf eine kontinuierliche Hormontherapie hat, dann wird zu diesem Zweck oft das kombinierte Zwei-Phasen-Medikament Femoston verschrieben.

Es enthält zwei weibliche Hormone - Östrogen und Progesteron. Femoston eliminiert wirksam viele klimakterische Symptome, einschließlich vaginaler Trockenheit, Juckreiz, Brennen und Unwohlsein.

Im Stadium der Menopause wird Femoston 1/10 oder Femoston 2/10 verschrieben. In der prämenopausalen Phase können Medikamente verschrieben werden: Pausogest, Kliogest oder Femoston 1/5. Aber eine Frau kann Monotherapie verwenden - sie trinkt Pillen, die nur das synthetische Hormon Östrogen enthalten, und Progesteron erhält topisch - mit einem hormonellen Gel.

Besondere Aufmerksamkeit sollte dem neuen Hormonpräparat Ovipol Clio geschenkt werden. Sein Wirkstoff ist das Hormon Östriol, das selektiv das Gewebe der Vagina, Gebärmutter usw. beeinflusst. Ovipol Clio ist ein Vaginalzäpfchen, das die Schleimhaut der Vagina günstig beeinflusst. Sie dienen zur Behandlung der Organe des Urogenitalsystems. Ovipol Clio Kerzen beseitigen effektiv Trockenheit und Juckreiz im Intimbereich.

Die Gesundheit von Frauen erfordert immer und vor allem in den Wechseljahren Aufmerksamkeit für sich. In der Phase vor der Menopause hilft die Verwendung eines speziellen Hygienegels, Beschwerden im Intimbereich zu beseitigen. Feuchtigkeitsgel für die Menopause entlastet eine Frau von vaginaler Trockenheit und den begleitenden Manifestationen. Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit!

Mit welcher Creme können Sie die Trockenheit des Intimbereichs beseitigen?

Mit Beginn der Menopause treten alle Arten von Veränderungen im Körper einer Frau auf. Sie betreffen praktisch alle Organe und Systeme. Aber besonders oft besorgt über die erhöhte vaginale Trockenheit mit Wechseljahren. Dies erschwert nicht nur das Sexualleben und führt zu einer Verringerung der Libido, sondern schwächt auch die lokale Immunität und erhöht das Risiko, entzündliche Erkrankungen zu entwickeln.

Um den Zustand von Frauen zu verbessern und Krankheiten vorzubeugen, müssen Sie die richtigen nicht-hormonellen Medikamente für den lokalen Gebrauch auswählen. Es kann eine Creme, eine Kerze oder ein Gel sein. Auch bei der Auswahl von Hygieneprodukten für die Intimzone müssen Sie verantwortungsbewusst vorgehen.

Ursachen des Problems

Alle Symptome, die während der Menopause auftreten, sind mit hormonellen Störungen verbunden. Dies beeinträchtigt nicht nur die Arbeit von Organen und Systemen, sondern erhöht auch die Entwicklungsrate von altersbedingten Veränderungen. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, die richtige Creme für die Hautpflege zu wählen. Gleichzeitig gerät die Hygiene der Intimzone oft aus dem Rampenlicht. Als Folge treten Trockenheit, erhöhte Empfindlichkeit der Schleimhäute und ein hohes Risiko für die Entwicklung von Krankheiten auf. Frauen haben solche Beschwerden wie Brennen, Juckreiz, häufige Reizungen nach dem Geschlechtsverkehr. Wenn sie nicht rechtzeitig beseitigt werden, bilden sich Krankheiten, was eine Behandlung notwendig macht.

Die Trockenheit der Schleimhaut resultiert aus der Tatsache, dass unter dem Einfluss eines verringerten Niveaus von Hormonen Ausdünnung und Atrophie der Membran auftreten. Außerdem wird das Schmiermittel, das normalerweise freigesetzt werden soll, in einer minimalen Menge gebildet. Infolgedessen bringt sexueller Kontakt Schmerz. Ein ähnlicher Zustand kann nicht nur in der Menopause auftreten, sondern auch nach einer Krankheit. In diesem Fall können Sie natürlich Gleitmittel, Creme oder Feuchtigkeitskerzen verwenden. Aber sie wirken nur lokal, ohne die Ursachen der Pathologie zu beseitigen. Um Vulva-Vaginalatrophie zu beseitigen, müssen Sie die richtigen Mittel wählen, die diesen Prozess stoppen können.

Angesichts der Tatsache, dass Trockenheit der Schleimhäute sowohl ein Zeichen der Menopause bei Frauen als auch ein Symptom der Pathologie sein kann, ist es wichtig, dass, wenn es erscheint, einen Arzt aufsuchen und Krankheiten ausschließen. Erst danach können Intimhygieneprodukte und Präparate ausgewählt werden, mit deren Hilfe die Atrophie behandelt wird. Gleichzeitig sind Creme-, Gel- oder Vaginalzäpfchen nur eine Ergänzung.

Die Behandlung der vaginalen Trockenheit kann sowohl durch topische Zubereitungen als auch allgemein durchgeführt werden. In einigen Fällen müssen Sie möglicherweise Östrogen nehmen.

Methoden zur Fehlerbehebung

Vor allem ist es wichtig zu betonen, dass jeder Zustand, der in den Wechseljahren entstanden ist, nur mit einem Arzt beseitigt werden sollte, selbst wenn es die Wahl der Mittel der Intimhygiene ist. Dementsprechend sollten Drogen, einschließlich Kerzen und Rahm, nur so verwendet werden, wie von einem Spezialisten angewiesen. Darüber hinaus können einige Produkte wie Vaginalzäpfchen und -gele Hormone enthalten. Sie können auch nur nach Rücksprache und Ausschluss von Kontraindikationen, insbesondere hormonabhängigen Tumoren, eingesetzt werden.

Vor allem, wenn Trockenheit der Schleimhaut auftritt, sollten Sie versuchen, das Problem ohne Medikamente loszuwerden. Hierzu ist es wichtig, die folgenden Empfehlungen zu beachten:

  • Wählen Sie die am besten geeigneten Intimhygieneprodukte. Dies gilt für Seife, Gel oder Spray. Es ist unmöglich, ein spezifisches Produkt für alle Frauen zu isolieren, da immer die Gefahr einer allergischen Reaktion besteht.
  • Bevorzugt sollten feuchtigkeitsspendende Mittel sein.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie Gleitmittel verwenden, die eine Verletzung der Schleimhaut ausschließen.
  • Es ist wichtig, die Leistung anzupassen. Die Diät sollte ausreichende Mengen an Vitaminen und einen minimalen Fett- und Zuckergehalt enthalten.
  • Sie müssen so viel reines Wasser oder Mineralwasser wie möglich ohne Gas trinken.
  • In Abwesenheit von Wirkung können Sie traditionelle Rezepte, Kräuterpräparate, homöopathische Kerzen aufheben. Wenn es keine besondere Wirkung von ihnen gibt, werden Hormontherapiemittel für Frauen ausgewählt.

Die Behandlung mit hormonhaltigen Medikamenten erfolgt nur nach gründlicher Untersuchung unter strenger ärztlicher Aufsicht.

Auswahlmerkmale

Der Zustand der Schleimhaut ist direkt abhängig von der Höhe der Hormone. Die geringste Änderung in ihrem Niveau beeinflusst sofort den Zustand der Vagina. Darüber hinaus können bei Frauen in diesem Bereich alle Arten von Verstößen durch unsachgemäß ausgewählte Intimhygieneprodukte entstehen. Auch ohne Anzeichen der Menopause kann es zu Trockenheit und Juckreiz führen. Um die richtige Wahl zu treffen, müssen Sie folgende Regeln beachten:

  • Wenn Trockenheit der Schleimhaut auftritt, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Nur er kann die Ursache des Unbehagens feststellen.
  • Für die Intimzone werden nur die Werkzeuge verwendet, die dafür vorgesehen sind. Sie müssen nicht mit Gesichtsschaum experimentieren oder Körpergel auftragen.
  • Jede Creme, jedes Gel oder Suppositorium sollte einen neutralen pH-Wert haben, da alkalische oder saure Produkte die Schleimhaut von Frauen beeinträchtigen können.
  • Obligatorische Bestandteile eines Produkts sollten beruhigende und feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe sein. Hormone, Milchsäure, Hyaluronsäure, Aloe, Panthenol und Pflanzenextrakte können ebenfalls verwendet werden.
  • Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, müssen Sie die Empfindlichkeit des Geräts überprüfen. Zur gleichen Zeit müssen Sie hypoallergene Medikamente kaufen.
  • Das Gel oder die Creme sollte nicht nur Feuchtigkeit spenden, sondern auch dazu beitragen, die normale Mikroflora in der Vagina wiederherzustellen, Irritationen zu beseitigen und die Wundheilung zu beschleunigen.

Wenn Sie ein Produkt für Frauen wählen, können Sie auf die Bewertungen achten, aber immer noch sollte die endgültige Entscheidung zusammen mit dem Arzt getroffen werden. Darüber hinaus ist es in einigen Fällen erforderlich, eine Behandlung mit pharmazeutischen Präparaten durchzuführen.

Regeln für die Verwendung von Cremes und Gelen

Damit das gewählte Mittel eine ausgeprägte Wirkung hat, müssen die Regeln für seine Verwendung strikt eingehalten werden. Nachdem Sie das für Frauen am besten geeignete Medikament ausgewählt haben, sollten Sie die Anweisungen vor Beginn der Behandlung sorgfältig studieren.

Wenn Sie Kontraindikationen beseitigen und die möglichen Nebenwirkungen auf sich aufmerksam machen, können Sie mit der Anwendung fortfahren:

  • Es ist wichtig, vor dem Auftragen der Produkte hygienische Verfahren im Intimbereich mit pH-neutralen Produkten durchzuführen;
  • Hände müssen auch gründlich gereinigt werden;
  • das notwendige Mittel wird auf eine Handfläche angewandt;
  • gleichmäßig über die Haut und Schleimhaut der Schamlippen und des Perineums verteilt;
  • Damit die Behandlung nicht nur äußerlich erfolgt, ist es notwendig, mit Hilfe der Spitze die erforderliche Menge Geld in die Vagina einzubringen.

Die Häufigkeit der Anwendung, sowie die Menge der Salbe für ein Verfahren und die Dauer des Kurses wird individuell von einem Arzt bestimmt.

Somit können wir schließen, dass die Behandlung der Trockenheit mit verschiedenen Methoden durchgeführt werden kann, aber in jedem Fall werden alle Arten von topischen Cremes und Gelen benötigt.

Beliebteste Werkzeuge

Der moderne Markt für Medikamente und Pflegeprodukte umfasst eine Vielzahl von Produkten. Jeder von ihnen hat seine eigenen Eigenschaften der Anwendung und Indikationen. Darüber hinaus variiert ihr Preis stark. Hier sind nur ein paar der am häufigsten verwendeten Mittel für Frauen zur Behandlung von Trockenheit:

  • Gel Glückseligkeit. Beseitigt Irritationen im Intimbereich, befeuchtet und fördert die Entwicklung natürlicher Schmierung. Dank seiner Verwendung sind Symptome, die Frauen in den Wechseljahren beunruhigen, reduziert. Die Zusammensetzung ist absolut sicher und verursacht keine allergische Reaktion.
  • Estriol-Creme wirkt sich positiv auf den Säure-Basen-Haushalt aus. Dadurch wird die Eigenproduktion von Schmierstoff verbessert. Wirkstoffe wirken sich positiv auf die lokale Immunität aus und verhindern so die Entstehung einer Infektion. Es ist besonders wichtig, dass die Creme zur Produktion von Hormonen beiträgt, wodurch die Ursache der Trockenheit beseitigt wird.
  • Divigel ist ein Hormonmittel und wird nur nach einer Untersuchung durch einen Arzt verwendet. Enthält Estradiol. Aufgrund seiner Verwendung wird Juckreiz, Trockenheit, brennendes Gefühl beseitigt und die Produktion von Fett erhöht. Nach dem Kurs erscheint ein Gefühl von Komfort und die lokale Immunität nimmt zu. Die Zusammensetzung ist sicher und verursacht keine negative Reaktion.
  • Gel Vagilak wird besonders bei Frauen in den Wechseljahren angewendet. Hilft, Trockenheit zu beseitigen, lindert Schmerzen beim Geschlechtsverkehr und lindert Juckreiz. Aufgrund der Milchsäure, die Teil des Produkts ist, hilft es, das Säure-Basen-Gleichgewicht zu normalisieren und die lokale Immunität zu erhöhen.
  • Ginophyte Gel kann sowohl zur Vorbeugung als auch zur Behandlung eingesetzt werden. Enthält nur natürliche Inhaltsstoffe, insbesondere Milchsäure. Lindert schnell Juckreiz, Brennen und normalisiert die Mikroflora, was sich positiv auf die lokale Immunität auswirkt.
  • Lacticide wird für mäßige Trockenheit während der Menopause verwendet. Es wirkt sanft, hat keine Kontraindikationen und pflegt perfekt die Vaginalschleimhaut.

Bereits mit Hilfe dieser Werkzeuge können Sie das Problem der Trockenheit der Schleimhäute beseitigen, besonders wenn Sie gleichzeitig das Essen einstellen und die persönliche Hygiene sorgfältig beobachten. Wenn der Zustand sich verschlimmert, wird die Verschreibung von hormonellen Medikamenten in Pillen und Injektionen benötigt, um den Hormonspiegel zu stabilisieren.

Aus dem Video erfahren Sie, was Trockenheit im Intimbereich verursacht und wie Sie damit umgehen:

Heilcreme oder Salbe für Intimbereiche

Es gibt Situationen, in denen es notwendig ist, eine Heilcreme für Intimbereiche aufzutragen. Die Haut an diesen Stellen ist sehr zart und verletzlich. Es kann nach einer Krankheit, Rissen und Abschürfungen aus der Wäsche verletzt bleiben. Wenn Sie Schritt und Schritt durch unvorsichtige Bewegung rasieren, ist es leicht, Ihre Haut zu verletzen.

Feuchtigkeitscremes

In Apotheken und Kosmetikgeschäften finden Sie spezielle Feuchtigkeitscremes für intime Orte, die nach der Epilation verwendet werden, um so empfindliche Bereiche zu rasieren. Es gibt genug ähnliche Produkte im Angebot. Stellen Sie daher sicher, dass Sie etwas abholen können. Sie sollten sofort nach der Rasur verwendet werden, um weitere Irritationen zu vermeiden.

Wundheilungssalbe

Für die Heilung von Wunden, Rissen gibt es Cremes und Salben basierend auf verschiedenen Komponenten. Präsentiert eine recht große Auswahl. Sie können das richtige Produkt für Qualität und Preis wählen.

Für die Behandlung von kleinen Schnitten und Kratzern in einem so empfindlichen Bereich verwenden Sie die folgenden Mittel.

Solcoseryl Gel (Salbe) eignet sich zur Behandlung von verschiedenen Wunden, Verbrennungen, Schnitte. Es hilft bei Verletzungen der Haut in der Leistengegend und im Perineum.

Das Medikament bedeckt die Wunde mit einem dünnen Film, der den verletzten Bereich vor Viren, Bakterien und Pilzen schützt. Fördert die Heilung ohne die Bildung von Narben und Narben.

Geeignet für den Gebrauch während der Schwangerschaft, was sehr wichtig ist, da während dieser Zeit oft Probleme im Intimbereich der werdenden Mütter auftreten.

Der Wirkstoff von Solcoseryl ist ein Extrakt aus dem Blut von Kälbern, erhalten durch Hämodialyse. Diese Komponente stimuliert die Produktion von eigenem Kollagen, beschleunigt den Heilungsprozess, kühlt den Behandlungsbereich etwas ab.

Salbe wird 2 mal am Tag mit gewaschenen Händen auf einer sauberen Oberfläche aufgetragen. Mit einem sterilen Mullverband bedecken.

Actovegin-Salbe - ein Analogon der vorherigen Droge.

Levomikol Salbe ist ein sehr wirksames Mittel. Enthält ein Antibiotikum, das den Prozess des Anziehens beschleunigt.

Es hilft Infektionen zu bekämpfen, hilft bei eitrigen Wunden von hoher Komplexität, heilt tiefe Schnitte und Verbrennungen ersten Grades. Es gibt ein gleichmäßiges und schnelles Anziehen der Wundränder. Das Präparat wird 1-3 Male pro Tag auf der sauberen, trockenen Oberfläche aufgetragen.

Protak-Creme - eine schützende Droge für den Intimbereich. Bewerben mit leichten Verletzungen, Schrammen, kleine Entzündungen, Risse. Bildet einen Schutzfilm auf der Wundoberfläche, befeuchtet die Epidermis tief, wirkt antibakteriell, schützt vor Infektionen. Trägt zur schnellen Vernarbung von Wunden bei.

Tragen Sie eine kleine Menge Creme auf die trockene, saubere Haut auf und reiben Sie sie in sanften, sanften Bewegungen ein, bis sie vollständig absorbiert sind.

Pantestin Gel hat eine antimikrobielle Wirkung, wirkt heilend und regenerierend. Die Zusammensetzung enthält die Substanz Dexpanthenol, die die Regenerationsprozesse stimuliert, beschleunigt die Heilung von Verletzungen.

Auch in der Zusammensetzung ist eine starke antiseptische Miramistin, die auf eine Reihe von Bakterien wirkt, auf einige Arten von Pilzen. Die Komponenten des Medikaments ergänzen sich und haben eine allgemeine Wirkung.

Die Substanzen des Gels dringen in die tieferen Schichten der Haut ein, dank derer eine schnelle und effektive Heilung stattfindet.

Das Gel wird 1-2 mal täglich bis zur vollständigen Heilung aufgetragen.

Bepanten und der Retter zur Rettung

D-Panthenol Salbe - diese Droge wird mit Verletzungen der Integrität der Haut aus einer Vielzahl von Gründen behandelt.

Das Werkzeug normalisiert den Zellstoffwechsel, erhöht die Festigkeit der Kollagenfasern und erhöht so die Regenerationsfähigkeit der Haut. Bei Verletzungen der Haut und der tiefen Gewebe benötigt der Körper eine zusätzliche Menge Pantothensäure, die diese Droge enthält. Die Substanz durchdringt alle Hautschichten. Es hat eine leichte entzündungshemmende Wirkung. Kann durch Bepanten ersetzt werden.

Lifeguard Balm - ist eine komplexe Droge. Milchlipide wirken weichend, regenerierend und nährend auf der Haut. Auf der Haut bildet sich ein Schutzfilm, durch den weniger Feuchtigkeit verdunstet. Lipide können die Epidermis befeuchten, die Vernarbung von Wunden beschleunigen.

Sanddornöl, Teil des Balsams, hat eine antioxidative Wirkung, regeneriert die Hautzellen.

Bienenwachs ist eine antiseptische, erweichende und schützende Substanz.

Turpentine lindern Entzündungen, betäuben, verengen Blutgefäße, stimulieren.

Echinacea-Extrakt ist ein gutes Antioxidans und Immunstimulans.

Lavendelöl beruhigt die Haut, lindert Reizungen. Es ist ein starkes Antiseptikum.

Balsam Retter hat eine komplexe Wirkung auf Wunden, Risse. Es hat viele Auswirkungen. Der klinische Effekt ist sehr schnell, der therapeutische Effekt tritt innerhalb weniger Stunden nach der Anwendung ein. In der Summe ergänzen sich alle Komponenten des Medikaments, die sich gegenseitig ergänzen:

  • regenerierend;
  • beruhigend;
  • antibakteriell;
  • Heilung;
  • schützend;
  • befeuchtend;
  • Schmerzmittel.

Wie alle Salben wird der Balsam auf eine saubere, trockene Oberfläche aufgetragen. Eine kleine Menge. Dann mit einem Verband oder Gaze bedeckt und oben mit einem Pflaster für bessere Wirkung aufgeklebt. Die nächste Dosis kann verwendet werden, wenn der Verband gewechselt oder der Balsam absorbiert wird.

Ligenhen und Argosulfan können ebenfalls verwendet werden.

Ligenthen-Gel ist ein Multikomponenten-Medikament. Aufgrund des Antibiotikainhalts als lokaler antibakterieller Wirkstoff auftragen. Das Gel hat eine verlängerte lokalanästhetische Wirkung (in der Zusammensetzung gibt es Lidocain). Gut lindert den Schmerz, bekämpft schnell Mikroorganismen.

Argosulfan hat auch eine komplexe Wirkung auf verschiedene Arten von Verletzungen. Verwendet als entzündungshemmendes, schmerzstillendes Wundheilungsmittel. Es schützt eine Wunde vor dem Eindringen einer bakteriellen Infektion, bekämpft bereits abgefallene Mikroorganismen und entwickelt Entzündungen. Neben Sulfanilamid haben Silberionen auch bakterizide Eigenschaften.

Die Zubereitung wird sowohl unter dem Verband als auch auf der offenen Fläche, die mit einem Antiseptikum vorbehandelt ist, aufgetragen. Es sollte trocken sein. Bewerben von 1 bis 3 mal pro Tag.

Creme zur Feuchtigkeitsversorgung des Intimbereiches mit der Menopause

Gleitmittel für die Wechseljahre

Vaginale Trockenheit mit Menopause tritt bei fast jeder Frau auf. Sie macht sich nicht nur nach sexuellem Kontakt Sorgen, sondern zu irgendeinem anderen Zeitpunkt, der sich als Juckreiz oder Brennen manifestiert. Leider betrachten die meisten der schönen Damen diese Unannehmlichkeit als irreparabel und weigern sich daher, den Pool, die Sauna und den Sex zu besuchen. Es ist jedoch leicht, vaginale Trockenheit zu beseitigen, es genügt, einen Spezialisten zu kontaktieren, der spezielle Präparate auswählt.

Gründe

Mit dem Auftreten der Menopause wird die Produktion von Östrogen reduziert, was für das ordnungsgemäße Funktionieren aller Genitalien verantwortlich ist. Die Abnahme des Sexualhormons führt zu einem Mangel an natürlichen Sekreten, was zu vaginaler Trockenheit führt. Zusätzlich zur Trockenheit kann eine Frau auch andere Symptome erfahren, die die Lebensqualität beeinträchtigen:

  • Anhaltender Juckreiz der Genitallippen. Auch nach dem Duschen geht es nicht nur nicht vorbei, sondern steigt im Gegenteil.
  • In den Genitallippen sind Risse. Im Falle einer Infektion können sie sich entzünden, was die Beschwerden weiter erhöht.
  • Brennen und Entzündung können im perinealen Bereich auftreten.

Wenn diese Symptome mit dem Alter der Menopause zusammenfallen, müssen Sie darüber nachdenken, was die Menopause ist.

Konsequenzen

Trockene Menopause wird zum Grund für Zwietracht im Familienleben, da sexuelle Beziehungen aufgrund unangenehmer Empfindungen an Reiz verlieren. Darüber hinaus ist eine Frau in ständiger Überanstrengung und Selbstzweifeln, was dazu führt, dass sie viele Aktivitäten aufgibt, die das menschliche Leben interessant und aufregend machen. Wenn wir über die mögliche Gefahr sprechen, kann Trockenheit in der Vagina zu ernsten Krankheiten führen.

Alle hormonellen Störungen sind ein starker Provokateur von Pilzinfektionen. Beim Eintritt in die Wechseljahre kann eine Frau eine Krankheit wie Soor bemerken. Natürlich ist es keine tödliche Krankheit, aber wenn Sie keine Maßnahmen zur Behandlung ergreifen, treten Beschwerden im Bereich der äußeren Genitalien auf. Außerdem kann Candidiasis ernstere Krankheiten provozieren: Blasenentzündung, Erosion, Myome, Zysten usw.

Im Bereich der Schamlippen entstehen kleine Risse, die Entzündungen verursachen und schwere Erkrankungen auslösen. Trockenheit in der Vagina führt dazu, dass eine Frau sich komplett weigert, Sex zu haben, was wiederum zu einem hormonellen Ungleichgewicht im Körper führt.

Die Vorbereitungen für Trockenheit in der Intimzone während der Menopause sollten von einem Spezialisten unter Berücksichtigung der Gesundheit der Frau ausgewählt werden. Es muss daran erinnert werden, dass die Selbstbehandlung nicht nur die Trockenheit beseitigen kann, sondern im Gegenteil verschiedene Komplikationen hervorrufen kann.

Heute ist der Pharmamarkt mit einer Fülle von Gelen während der Menopause für Trockenheit gefüllt. Betrachten Sie die bekanntesten Medikamente, die nach dem Gebrauch einen sofortigen positiven Effekt zeigen:

  • Gel "Glückseligkeit". Es enthält Extrakte aus Kamille und Calendulaöl. Das Gel verhindert eine Reizung der Genitalschleimhaut, vermindert die mit dem Auftreten von kleinen Rissen verbundenen Unannehmlichkeiten und wirkt auch feuchtigkeitsspendend.
  • Intimes Gelschmieren während der Menopause "Vagilak". Es enthält Milchsäure, die Candidiasis verhindert. Gel "Vagilak" hilft die Vagina zu befeuchten, reduziert Juckreiz und Brennen, verhindert Risse und hat auch eine wundheilende Wirkung.
  • "Lactase". Es enthält Milchsäure, die eine direkte Wirkung auf das natürliche saure Milieu im weiblichen Fortpflanzungssystem hat und die Entwicklung von Pilzinfektionen verhindert.
  • Gel für die Intimpflege mit Menopause "Divigel." Es enthält eine gewisse Menge an Östrogen, so dass es sich positiv auf das Funktionieren des weiblichen Fortpflanzungssystems auswirkt.

Neben feuchtigkeitsspendenden Gelen ist es auch angemessen, Gleitmittel für die Menopause zu verwenden, die zur Verbesserung der Qualität des Sexuallebens beitragen:

  • Intimes Gleitmittel für Frauen mit Menopause "Uslada". Es befeuchtet nicht nur die Schleimhaut der Geschlechtsorgane, sondern fördert auch die Heilung kleiner Wunden.
  • Der Schmierstoff "Montavit" trägt zur natürlichen Entwicklung der natürlichen Schmierung bei. Es ist nicht hormonell, so dass Sie sich keine Sorgen machen müssen, dass sich das Wohlbefinden der Frau bei wiederholtem Gebrauch verschlechtert.
  • Intimes Gel Flutsch Original spendet aktiv Feuchtigkeit und wirkt entzündungshemmend.

Crema

Während der Menopause empfehlen Experten, jeden Tag Feuchtigkeitscremes zu verwenden. Sie wirken stimulierend auf die Produktion von natürlicher Schmierung bei Frauen:

  • Creme "Feminel". Es besteht aus Milchsäure, die die natürliche Mikroflora der Vagina im normalen Zustand unterstützt, und verhindert auch die Entwicklung von Dysbakteriose und lindert Trockenheit.
  • Intim-Creme für die Wechseljahre "Vagizil." Es lindert Irritationen durch Trockenheit, reduziert Entzündungen, hat eine wundheilende Wirkung. Außerdem kann dieses Medikament während des Tages verwendet werden, da es keine Flecken auf der Kleidung hinterlässt.

Anwendung

Gele und Cremes mit feuchtigkeitsspendender Wirkung sind Medikamente, daher müssen sie richtig verwendet werden:

  • Zuerst müssen Sie eine hygienische Behandlung der Genitalien durchführen. Verwenden Sie dazu spezielle Werkzeuge, um Intimbereiche zu reinigen.
  • Um die Genitalien zu reinigen, müssen Sie nur fließendes Wasser oder gekocht verwenden.
  • Wischen Sie die Genitalien nicht mit einem gewöhnlichen Handtuch ab.
  • Drücken Sie eine kleine Menge Creme oder Gel auf eine trockene Handfläche und verteilen Sie sie auf die Genitalien. Wenn die Tube mit einer Spitze ausgestattet ist, ist es wünschenswert, eine bestimmte Dosis der Feuchtigkeitscreme in die Vagina zu platzieren.

Volksmedizin

Wenn die Wechseljahre während der trockenen Scheide immer den Heilkräutern zu Hilfe kommen:

  • Um Trockenheit zu beseitigen, ist das Duschen mit Calendula-Abkochung sehr nützlich. Um die Brühe vorzubereiten, müssen Sie 30 Gramm trockenes Gras nehmen, ein Glas kochendes Wasser einfüllen und die Mischung für eine halbe Stunde stehen lassen. Diese Brühe wird 5 Mal pro Woche gewaschen.
  • Ein Tampon, der in eine Öllösung aus Vitamin E getaucht wird, hilft, die Trockenheit der Scheide zu reduzieren. Es ist genug, um es für 5 Minuten in die Scheide zu legen, dann entfernen und behandeln Sie den Genitalbereich mit einer Feuchtigkeitscreme.
  • Als Schmiermittel können Sie Olivenöl ohne Zusätze oder Ringelblume verwenden. Sie befeuchten perfekt die Schleimhaut und fördern die Heilung kleiner Wunden im Bereich der Schamlippen.
  • Trockenheit im Intimbereich mit Menopause ist ein ziemlich häufiges Problem, also schämen Sie sich nicht. Bevor Sie irgendwelche Mittel verwenden, müssen Sie sich mit einem Spezialisten beraten.

Vaginale Trockenheit: Gleitmittel, Suppositorien, Creme und Feuchtigkeitscremes

Vaginale Trockenheit ist ein Problem, das die meisten Frauen im gebärfähigen und postmenopausalen Alter haben. Oft wird die Trockenheit von Symptomen wie Juckreiz und Brennen im Genitalbereich begleitet.

Die Gründe für solche Manifestationen können unterschiedlich sein. Sie müssen verstehen, was Trockenheit in der Vagina verursachen kann und wie Sie dieses Symptom beseitigen können. Die moderne Palette von Medikamenten, wie Gel, Öl, Salbe, andere weibliche Hygieneprodukte, ist sehr breit, so dass Sie herausfinden müssen, in welchen Fällen Sie ein bestimmtes Medikament verwenden müssen.

Anatomie der Vagina

Um die Mechanismen des Auftretens von unangenehmen Empfindungen zu verstehen, müssen Sie die physiologischen Prozesse kennen, die in den Genitalien von Frauen auftreten.

Die Vagina ist ein hohles rohrförmiges Organ. Top kommuniziert durch ihren Hals mit der Gebärmutter. Unten kommuniziert mit der äußeren Umgebung durch die Vorhalle. Der Eingang in die Vagina bei der Geburt ist Hymen geschlossen.

Die Wand des Körpers hat eine vierschichtige Struktur:

  1. Die Schleimhaut - bedeckt die innere Oberfläche.
  2. Submucosa ist eine kleine Faserschicht, die die Schleimhaut von den darunter liegenden Schichten trennt. Enthält Blutgefäße und Fettgewebe.
  3. Die Muskelschicht - hat die Fasern in Längsrichtung und kreisförmig angeordnet. Macht den größten Teil der Körperwand aus.
  4. Adventive, äußere Schicht - besteht aus Bindegewebe notwendig, um den Körper von anderen Strukturen zu beschränken.

Jede dieser Schichten der Wand erfüllt ihre eigene Funktion, um jedoch den Mechanismus des Auftretens unangenehmer Empfindungen im Intimbereich bei Frauen zu verstehen, lohnt es sich, die Physiologie der Vaginalschleimhaut genauer zu analysieren.

Schleimhaut

Die gesamte innere Oberfläche der Vagina ist von innen mit geschichtetem Plattenepithel ausgekleidet. Diese Struktur ist die innere Schicht - die Schleimhaut. Das Epithel wird in zahlreichen Falten gesammelt, die notwendig sind, um die Form und Größe der Vagina zu verändern.

Das Epithel enthält eine große Anzahl von Schleimdrüsen. Diese Strukturen sind notwendig, um weißlichen Schleim zu produzieren. Schleim erfüllt mehrere Funktionen:

  1. Bakterizid, schützend. Notwendig für die Bildung der richtigen Mikroflora der Vagina. Eine wenig saure Reaktion aufgrund des Gehalts an Milchsäure liefert die notwendigen Bedingungen für die Existenz von Laktobazillen und verhindert die Reproduktion von pathogenen Mikroben.
  2. Sexuelle Funktion. Schleim enthält eine große Menge an Glykogen. Diese Substanz führt eine trophische (Ernährungs-) Funktion für Spermien durch die Vagina aus. Aus diesem Grund erhöht sich die Schleimsekretion während des Geschlechtsverkehrs.
  3. Ausgabe. Mit Schleim aus der Vagina wird das Epithel ausgeschieden, unfähig, seine Funktion zu erfüllen, Mikroorganismen, Blut, endometriale Derivate und andere nicht lebensfähige Gewebe.

Veränderungen in der Produktion und Sekretion von Schleim treten unter der Wirkung von Hormonen des weiblichen Körpers auf, so dass die Art der Sekrete bei Frauen mit Alter variiert:

  • Bei Mädchen in der Zeit vor der Pubertät aufgrund einer unzureichenden Menge an Östrogen ist die Sekretion von Schleim minimal. Es geht nicht nach draußen und befindet sich auf der Oberfläche des Epithels.
  • Allokationen beginnen in 1 Jahr vor der ersten Menstruation, mit zunehmendem Alter zunehmen.
  • Weitere Veränderungen der Schleimmenge hängen von der Phase des Menstruationszyklus ab. In der ersten Phase ist das Volumen der Entladung minimal, die Art der Schleimhaut, die Farbe fehlt.
  • Während der Periode des Eisprungs nimmt die Menge zu, die Viskosität erhöht sich, die Farbe kann einen beigen Farbton erreichen.
  • In der zweiten Hälfte des Zyklus werden die Ausscheidungen cremig, nicht reichlich.
  • In den Wechseljahren nimmt die Schleimmenge allmählich ab, sogar bis zu ihrer Abwesenheit. Dies verursacht unangenehme Symptome wie Trockenheit, Juckreiz, Brennen.

Auch bestimmte Veränderungen der Eigenschaften des Vaginalschleims sind charakteristisch für die Tragzeit. Aufgrund der erhöhten Durchblutung der Fortpflanzungsorgane zu dieser Zeit erhöht sich die Menge an Schleim. Sie werden von Zervixschleim begleitet, dessen Volumen bis zum Zeitpunkt der Geburt progressiv zunimmt.

Nach der Geburt fließen die Löcher aus dem Genitaltrakt - physiologische postpartale Entlassung. Ihr Volumen nimmt innerhalb von 4-6 Wochen nach der Schwangerschaft ab.

Vaginale Trockenheit: Ursachen

Aus dem Vorstehenden kann geschlossen werden, dass der einzige physiologische Faktor der Trockenheit im Intimbereich die Menopause sein kann. Wenn sich Juckreiz, Brennen, Trockenheit bei Frauen in anderen Lebensperioden manifestieren, können die Ursachen sein:

  1. Funktionsstörung, Fehlen von Eierstöcken.
  2. Hypöstrogenismus - Mangel an weiblichen Sexualhormonen.
  3. Endometriose.
  4. Infektionen der Fortpflanzungsorgane.
  5. Erkrankungen des Immunsystems.
  6. Verletzungen der Nervenregulation, die unter Stress, Depressionen, Funktionen des vegetativen Nervensystems auftreten.
  7. Anatomische und physiologische Merkmale, Tendenz zur verminderten Sekretion der Drüsen.
  8. Drogen: Chemotherapie, Antihistaminika, Antidepressiva.
  9. Rauchen

Diese Faktoren zusammen oder getrennt können Juckreiz, Brennen und Trockenheit in der Vagina verursachen. Das Auftreten solcher Symptome sollte ein Grund sein, zu einem Gynäkologen zu gehen.

Mit der Menopause

Seit der Prämenopausenperiode (45-50 Jahre) nimmt der Östrogenspiegel, das wichtigste weibliche Sexualhormon, bei Frauen allmählich und stetig ab. Dies führt zur Umstrukturierung des gesamten Organismus und insbesondere der Genitalorgane.

Die Intensität und Dauer der Menstruation nimmt bis zu ihrer Abwesenheit ab - Menopause. Zur gleichen Zeit erscheint ein solcher Zustand wie vaginale Trockenheit.

Verringerung der Menge an Vaginalschleim, Alkalisierung der Höhle des Penis, erhöhte Empfindlichkeit des Epithels - Faktoren der Penetration in die Schleimhaut von pathogenen Mikroorganismen: Bakterien, Viren, Pilze.

Diese Mikroben können ein provozierender Faktor für das Auftreten der Krankheit atrophe Vaginitis sein.

Dieser Zustand manifestiert sich durch folgende Symptome: Brennen, Jucken, Trockenheit im Intimbereich, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Schleimhautblutungen, erhöhter Harndrang. Die Infektion kann große Bereiche der Schleimhaut erfassen und sogar benachbarte Organe umfassen: die Harnröhre, den Gebärmutterhals, die Blase.

Behandeln Sie den Juckreiz und Trockenheit verursacht durch diese Ursache ist in der Lage, Gel, das Östrogen enthält.

Nach der Geburt

Wie oben erwähnt, verlässt Lochia nach Abschluss der Schwangerschaft innerhalb weniger Wochen die Vagina - nach der Geburt. Sie sind jedoch kein vollwertiger Vaginalschleim, ihre Anzahl nach dem Abschluss der Schwangerschaft ist physiologisch reduziert.

Dies ist auf mehrere Faktoren zurückzuführen: eine Verringerung des Östrogenspiegels, Schädigung eines großen Teils des Epithels während der Passage des Kindes durch den Geburtskanal und infolgedessen die Ausdünnung der Schleimhaut.

Die Ärzte bestimmten den Zeitraum, in dem Trockenheit, Beschwerden während des Geschlechtsverkehrs, Blutungen und sogar Juckreiz nach Abschluss der Schwangerschaft - 2 Monate - physiologisch sind. Wenn die Symptome länger anhalten, treten Probleme beim Wasserlassen auf, Sie sollten einen Arzt aufsuchen. Die aufgelisteten Symptome können auf eine Infektion hinweisen.

Trockener Sex

Das Auftreten von Trockenheit, Juckreiz, vaginalen Schmerzen beim Geschlechtsverkehr bei Frauen kann auf die oben genannten Gründe zurückzuführen sein.

Am häufigsten treten solche Manifestationen bei Infektionskrankheiten der Vaginalschleimhaut oder hormonellen Veränderungen auf.

Wenn Sie unter 45 Jahre alt sind, müssen Sie die Ursachen für unangenehme Symptome überprüfen. Ein vollständiger Blut- und Urintest sowie ein Abstrich auf der Mikroflora helfen, die Infektionskrankheit zu beseitigen.

Ein Bluttest auf Hormonstatus wird bestimmen, ob es einen Rückgang der Östrogenspiegel gibt. Die weitere Behandlung hängt von den erhaltenen Ergebnissen ab.

Behandlung

Die Beseitigung von Trockenheit, Jucken und Brennen in der Vagina sollte von einem Gynäkologen durchgeführt werden. Er wird eine umfassende Untersuchung der Frau durchführen, um die Ursache der Symptome zu identifizieren. Die Behandlung der aufgezählten Manifestationen der Krankheit wird in etiotrope (Beseitigung der Ursache) und symptomatische (Kontrolle über die Schwere der Symptome) unterteilt.

Es ist nötig die Behandlung der Infektionskrankheiten mit der Normalisierung der Hygiene der Geschlechtsorgane zu beginnen, die Regeln der Anwendung der speziellen Präparate können vom behandelnden Arzt vorgeschlagen sein.

Heilmittel für den lokalen Gebrauch

Vaginalgel, Öl, Zäpfchen, Creme, Salbe und andere Intimhygieneprodukte gehören am häufigsten zur Gruppe der symptomatischen Mittel, aber einige von ihnen enthalten antibakterielle Medikamente oder Hormone, die die Ursache der Krankheit beseitigen.

Zur Wiederherstellung der Vaginalschleimhaut, zur Beseitigung von Beschwerden, wie Juckreiz und Trockenheit - das sind die Aufgaben der Medikamente dieser Gruppe.

Es ist notwendig zu verstehen, wie diese Werkzeuge funktionieren und unter welchen Bedingungen es ratsam ist, sie zu verwenden. Die Behandlung mit jedem Medikament ist ein verantwortungsvoller Prozess, der den Rat eines erfahrenen Spezialisten benötigt.

Fett

Was tun, wenn Trockenheit und Juckreiz nur beim Sex auftreten? Wenn Sie beim Geschlechtsverkehr über die Symptome des Intimbereichs besorgt sind, kann ein Gleitmittel die Lösung sein.

Dieses Werkzeug ist am besten geeignet für diejenigen, die keine anderen Manifestationen der Krankheit haben, mit den individuellen Eigenschaften einer verminderten Vaginalschleimsekretion. Intimes Gel, nicht-hormonelle Feuchtigkeitscremes - die beste Lösung für diese Probleme bei Frauen.

Sahne und Butter

Wenn eine hormonelle Behandlung kontraindiziert ist oder östrogenhaltige Medikamente Nebenwirkungen verursachen, kann eine Creme, Salbe oder ein Öl, das die Schleimhäute befeuchtet, helfen. Das Öl enthält normalerweise natürliche Inhaltsstoffe, die die Sekretion von Vaginalschleim stimulieren.

Es gibt spezielle Öle für die intime Muskelmassage, die darauf abzielen, die Genitalien für den Geburtsprozess vorzubereiten.

Es ist sehr nützlich, solche Übungen vor der Geburt zu machen, es verhindert unerwünschte Folgen aus der Intimzone.

Um das richtige Öl zur Lösung von intimen Problemen zu finden, wenden Sie sich an einen Spezialisten.

Mittel zur Normalisierung der vaginalen Funktion sind häufig in Form eines Gels verfügbar. Diese Form kombiniert die Vorteile der lokalen Nutzung und der Langzeitwirkung.

Das Gel kann antibakterielle und antiseptische Mittel enthalten. Beispiele für solche Medikamente sind Ginofit, Ginokomfort, Floragin Gel, Vagilak.

Zur Behandlung von Hormonstörungen in den Wechseljahren hilft Östrogen enthaltendes Gel: Estrogel, Divigel.

Bevor Sie das Gel verwenden, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, um Kontraindikationen und mögliche Nebenwirkungen zu ermitteln.

Gel, Öl, Salbe oder andere Mittel der Frauenhygiene sollten nur verwendet werden, wenn es geeignete Hinweise gibt, zu deren Verständnis ein Fachmann beitragen kann. Es ist der Gynäkologe, der die Erkrankungen der Vagina behandeln muss.

In Verbindung stehende Artikel

Trockenheit in der Intimzone mit der Menopause: Wie man Beschwerden loswerden kann

Höhepunkt - eine natürliche Bühne im Leben jeder Frau. Für den Großteil des schönen Geschlechts macht es 25-30% des gesamten Lebenszyklus aus. Niemand kann den Zeitpunkt seines Auftretens mit Genauigkeit vorhersagen. Aber es gibt Statistiken, die Durchschnittswerte angeben. Nach diesen beginnt die Menopause in der Regel nach 45-47 Jahren und dauert bis zu 65-69.

An sich ist es keine Krankheit. Dies ist ein natürlicher Übergang von der Zeit der aktiven Reproduktion zur Abschwächung der Reproduktionsfunktion. Und genau so sollte es wahrgenommen werden - als Übergang in eine andere Ebene: normal, richtig, gesund.

Da es sich jedoch um eine ernsthafte Belastung für den Körper handelt, wird diese Periode oft von unangenehmen Empfindungen begleitet. Unter ihnen ist einer der wichtigsten Faktoren von Unbehagen Trockenheit in der Intimzone während der Menopause.

Seine Ursachen sind für alle gleich:

  • die spezifische Struktur des reproduktiven Fortpflanzungssystems;
  • die Abhängigkeit des Allgemeinzustandes vom hormonellen Hintergrund, der nach 40 Jahren stark variiert;
  • akkumulierte Auswirkungen von unangemessenem Lebensstil, Ernährung, schlechten Angewohnheiten, unterbehandelten Krankheiten;
  • altersbedingte Veränderungen im Körper verbunden mit der Rate der regenerativen Prozesse, Stoffwechsel, Qualität der Blutzirkulation.

Vor der Menopause

Woher kommt die vaginale Trockenheit in den Wechseljahren, und warum ist sie nicht im Alter von 20-45 Jahren (wenn das Problem in diesem Alter vorhanden ist, deutet es auf Pathologie hin und erfordert den verantwortungsvollsten Behandlungsansatz)? Die Antwort auf die letzte Frage kann in zwei Punkten zusammengefasst werden.

  1. Das Kreislaufsystem verlangsamt sich. Im Alter der aktiven Fortpflanzung ernähren sich die weiblichen Genitalien aktiv, mit Blut werden sofort alle notwendigen Elemente und Vitamine zugeführt. Die Organe der Organe des Urogenitalsystems sind mit Sauerstoff gesättigt - ihre Zellen werden schnell aktualisiert und verbessern ständig die Vorgänge in den Eierstöcken.
  2. Die Eierstöcke - die Produktionszone des weiblichen Haupthormons - produzieren aktiv Östrogen. Es ist verantwortlich für die Elastizität der Gewebe und den Schutz der Vagina mit leicht sauren Schleim, ein Schmiermittel, das gleichzeitig den Zustand der Vulva beibehält und Komfort beim Geschlechtsverkehr bietet.

Die Sekretion des Gleitmittels im Alter von 20-45 Jahren bietet nicht nur Komfort, sondern schützt auch die Organe vor dem Eindringen von Infektionen, fördert die schnelle Entfernung von Giftstoffen, potentiell gefährliche Elemente.

Was passiert in den Wechseljahren?

Mit Beginn der Menopause ändert sich der Körper - die reproduktive Funktion beginnt "auszublenden", was zu:

  • dramatisch reduziert Schleim / Schmiermittel-Sekretion;
  • Genitalien werden aufgrund von Änderungen im Kreislaufsystem langsamer aktualisiert;
  • Schleimhäute schrumpfen;
  • Gewebe von Organen und Schutzhüllen verlieren an Elastizität und werden dünner;
  • Durch die Ausdünnung der Gewebe der Organe werden die im Epithel gelegenen Nervenendigungen kahl, die Empfindlichkeit nimmt zu.

Vaginale Trockenheit ist mit einem Mangel an Feuchtigkeit verbunden. Die Schleimhaut - die Hauptschutzbarriere - wird trocken, verliert ihre natürliche Geschmeidigkeit, was zu starken Beschwerden führt.

Symptome von Veränderungen im Fortpflanzungssystem von Frauen nach 45

Der Hauptgrund für diesen Prozess ist eine allmähliche Abnahme der Menge des produzierten weiblichen Hormons Östrogen. Es ist verantwortlich für die Produktion von Elastin, die die Geschmeidigkeit und Elastizität des Gewebes, den emotionalen Hintergrund und die Unterstützung aller lebenswichtigen Organe gewährleistet. Als Ergebnis beobachtet die Frau neben dem Haupteffekt (trockene Menopause):

  • unterdrückte Libido;
  • bewegende Emotionalität;
  • Schwitzen;
  • Spülung (Blut gelangt spontan in das Gesicht, den Nacken, die Brust, verursacht Druckabfall, Zittern, Fieber);
  • Verringerung der Arbeitsfähigkeit (vor dem Hintergrund der emotionalen Überlastung und der körperlichen Überarbeitung).

Die allmähliche Verringerung der Regenerationsfunktion des Körpers verschlimmert den Allgemeinzustand - Infektionen (urologisch, gynäkologisch, intestinal) dringen in die schlecht geschützten Gewebe der Organe des Genitalsystems ein. Der Mangel an Feuchtigkeits Schmiermittel wirkt sich negativ auf den Zustand Gewebe - Ausdünnung der Scheidenwand durch Mikrorisse abgedeckt sind, die die wichtigsten Symptome der Menopause provoziert - die Wirkung von Brennen, Jucken, Schmerzen in der Vagina.

Laut Statistik wird das aufgelistete klinische Bild von mehr als 70% der Frauen im Alter von 45-50 Jahren beobachtet. In mehr als 60% der Fälle führt dies zur Entwicklung eines apathischen Zustandes, der Ablehnung des normalen Sexuallebens. Letzteres kann schwerwiegende Pathologien sowohl psychisch als auch physisch hervorrufen.

Komplikationen ohne Behandlung

In der Medizin wurde der Komplex der Symptome - natürliche, aber unbequeme Empfindungen - während der Menopause Vaginitis oder Kolpitis genannt (Alter / atrophisch / senil). In der Symptomatologie mit einem pathologischen Zustand ähnlich, erfordert Vaginitis besondere Sorgfalt. Sonst besteht ein wachsendes Risiko des Übergangs von natürlichem Unwohlsein zu pathogenen, die Entwicklung von ernsthaften Komplikationen.

Was kann der Mangel an Pflege für das verfallende Fortpflanzungssystem bei Frauen? Die häufigsten Konsequenzen sind:

  • Erosion des Gebärmutterhalses und anderer empfindlicher Membranen;
  • urologische Erkrankungen (infektiös, bakteriell), begleitet von Verdünnung der Blasenwände, schmerzhaftem Urinieren, Inkontinenz;
  • Pilzschäden an den Geweben der Vagina und des Uterus (der Säuregehalt wird in eine alkalische Umgebung verschoben, die eine günstige Umgebung für die Entwicklung von Bakterien und Sporen schafft);
  • entzündliche Prozesse (Gynäkologie, Urologie);
  • das Risiko der Bildung von Zysten und Tumorkörpern nimmt zu.

Wie wichtig ist Prävention?

In der Praxis der Beseitigung der Trockenheit in der Scheide mit der Menopause nimmt die regelmäßige Untersuchung durch einen Gynäkologen den ersten Platz ein. Dies ist wichtig, da altersbedingte Veränderungen und der akkumulierte Effekt (Medikamente, schlechte Angewohnheiten) die Entwicklung von gefährlichen Krankheiten während der Menopause verursachen können. Es sollte verstanden werden, dass hinter dem Unbehagen des Alters solche gefährlichen Pathologien "verstecken" können, als:

  • Endometriose;
  • Diabetes;
  • Vaginose;
  • vaginaler Herpes;
  • Onkologie;
  • Autoimmun- und Geschlechtskrankheiten.

Östrogenmangel beeinflusst den allgemeinen Zustand der Immunität - verringert die Fähigkeit des Körpers, Infektionen zu widerstehen, verlangsamt die regenerative Funktion. Das Immunsystem braucht Unterstützung von außen. Aufgrund des langsameren Stoffwechsels verlangsamt sich auch die Heilung. All dies sind Gründe, auf Ihre Gesundheit in den Wechseljahren besonders zu achten.

Wie um Unbehagen zu beseitigen?

Aus der Trockenheit der Intimzone während der Menopause ist ein weiterer unangenehmer Effekt möglich. Als ausgeprägtes Unbehagen beeinflusst es stark die agile Psyche einer Frau. Daher ist es notwendig, es zuerst zu beseitigen.

Es lohnt sich, mit einer Fachprüfung zu beginnen. Dies ist eine Voraussetzung, die die Wirksamkeit der Ersten Hilfe bestimmt. Warum?

  1. Ein Gynäkologe hilft Ihnen bei der Auswahl von Hygienebehandlungen für eine bestimmte Frau.
  2. Die Untersuchung der Krankheit wird sich (in einem frühen Stadium) zeigen.
  3. Es ist möglich, die Entwicklung negativer Prozesse zu verfolgen, um frühzeitig auf gefährliche Symptome zu reagieren und charakteristische altersbedingte Erkrankungen der Frau zu verhindern.
  4. Die richtige Auswahl der Medikamente zur Beseitigung der Trockenheit ermöglicht es Ihnen, das intime Leben wieder aufzunehmen, das in diesem Stadium für Frauen von großer Bedeutung ist.
  5. Eine qualifizierte Beratung verhindert Maßnahmen, die die Situation verschlimmern können.

Was können Sie nicht tun, wenn Sie sich unwohl fühlen? Der Einsatz von Hormonpräparaten (ohne vorherige Untersuchung und Teilnahme an der Auswahl eines Arztes) ist äußerst unerwünscht und sogar gefährlich. Für die Dauer der Vaginitis ist es wünschenswert, die Spülungen aufzugeben (insbesondere Seifenlösungen), Antibiotika, Diuretika, Medikamente zur Druckkorrektur zu nehmen.

Es ist wichtig, hochwertige Naturleinen (in Größe und ohne Synthetik) zu wählen. Die Auswahl von Intimhygieneprodukten sollte auf Kamillen-, Aloe-, Colanchoe-Gelen eingestellt werden - sie befeuchten die Schleimhäute, werden gut abgewaschen, beschleunigen die Heilung von Mikrorissen und wirken antiseptisch.

Hormontherapie für vaginale Trockenheit

Die Therapie der Trockenheit in der Scheide wird individuell ausgewählt und hängt ganz von der Art der erlebten Beschwerden, dem Zustand der Frau, der Periode des Klimastadiums ab. Bei einer signifikanten Manifestation negativer Faktoren kann eine Hormonersatztherapie erforderlich sein.

Der Komplex eines solchen Programms (unter Verwendung hormoneller Mittel) kann umfassen:

  • Hormonale Vaginalzäpfchen für die Menopause. Sie werden vom Arzt ausgewählt, in der Regel einmal täglich verabreicht. Der Vorteil dieser Behandlung ist die schnelle Reaktion des Körpers auf die Wiederherstellung des Östrogenspiegels. Kerzen wirken lokal (nur im Einführungsbereich). In die Scheide mit einem speziellen Applikator oder ohne es installiert. Unter dem Einfluss der Temperatur lösen sich hormonelle Zäpfchen schnell auf und ersetzen das seltene Gleitmittel und sein eigenes Östrogen. Beispiele solcher Drogen - Ovestin, Estrokad, Estriod und andere.
  • Hormonelles Gel Das ist Ovestin, Divigel, Dermestril. Auf die Wände der Vulva aufgetragen, schnell handeln, einzeln dosiert. Anwendung wird in der Regel einmal täglich vor dem Schlafengehen vorgeschrieben.
  • Hormonale Creme zur regelmäßigen Intimpflege während der Menopause. Sparing bedeutet, dass es nicht sofort wirkt, sondern kumulativ wirkt.
  • Hormonaler Ring. Bedingt radikale Methode der Drogenbehandlung. Der Ring wird nur von einem Arzt installiert. Das Prinzip der Wirkung des Medikaments ist einfach: Wenn der Ring in Kontakt mit den Geweben kommt, gibt es Östriol - eine Art Östrogen -, das den Mangel des natürlichen weiblichen Hormons auffüllt. Die Wirkung dieser Behandlung ist verzögert, aber in der Regel am längsten.

Alle hormonellen Medikamente werden nur bei akuten Beschwerden bei Frauen verschrieben. Hormonersatztherapie muss streng begründet werden. In allen Fällen benötigt der Einsatz von Medikamenten eine individuelle Dosierung. Nach einem Monat der Anwendung von Kerzen, Cremes, Gel, wird empfohlen, ihre Volumina zu reduzieren. Mit erheblichen Beschwerden, erhöhte Empfindlichkeit, starke schmerzhafte Trockenheit in der Vagina, kann der Arzt orale Hormonpräparate empfehlen.

Nützliche Zusätze in der Zusammensetzung: Vitamine A und E, Extrakte von Calendula, Aloe, Kamille (heilende Mikrorisse), Milchsäure und Hyaluronsäure. Das Präparat sollte keine helle Farbe oder einen starken aromatisierten Geruch haben.

Nicht-hormonelle Produkte und Schmiermittel

Die Verwendung von Hormontherapie gilt als eine ernsthafte Behandlung. In den meisten Fällen sind Frauen mit Wechseljahren für nicht-hormonelle Kerzen von Trockenheit in der Scheide geeignet. Solche Präparate werden auf pflanzlicher Basis hergestellt und enthalten ein Analogon von Pflanzenöstrogen - Estriol, Estradiol, Estron. Beispiele von Phytomen - Tsikatridina, Vagikal, Feminella.

Die Form solcher Fonds ist nicht auf Zäpfchen beschränkt. Es kann Cremes, Gleitmittel, Kerzen sein. Eine separate Gruppe sind die Gleitmittel (Flutschi Origina, Montavit-Gel) - Gleitmittel während der Menopause. Sie werden beim Geschlechtsverkehr eingesetzt, um Beschwerden zu lindern und das Fehlen ihrer eigenen Schleimhaut auszugleichen.

Wenn Sie allergisch gegen pharmakologische Wirkstoffe sind, können Sie diese durch Olivenöl oder Calendulaöl ersetzen. Neben topischen Präparaten sind Volksmedizin nützlich in den Wechseljahren. Dieses Bad und die orale Einnahme von Abkochungen von Kräutern. Zum Abwaschen ist es gut, die Infusionen und die Abkochungen des Muttermeiers, des Bor-Uterus, des Motherboards, der Brennnessel zu verwenden. Für den Innenbereich empfohlen, um Cocktails aus der Serie, Lakritze, Arnika, Ginseng, Salbei zu bestehen. Die Zusammensetzung wird einzeln geborgt, ebenso wie therapeutisches Gel oder Kerzen.

In diesem Zeitraum ist es besonders wichtig, die Ernährung zu optimieren und die Wasseraufnahme zu kontrollieren. Es ist nützlich, Fisch (Omega-3), fettige Milchprodukte, Tomaten, Auberginen und Früchte zu essen. Trinken - aus 2 Liter reinem Wasser (ohne Gas, Raumtemperatur) täglich.

Indikationen und Kontraindikationen für die Verwendung von Östrogen-Creme für den Intimbereich

Ein unerträgliches Gefühl der Trockenheit in der Vagina tritt bei vielen Frauen auf. Es ist erwähnenswert, dass Patienten auf verschiedene Arten auf Probleme reagieren. Manche Damen bevorzugen stoisch Unbehagen zu ertragen, ignorieren das Problem. Andere Töchter von Eva haben es eilig, einen Arzt aufzusuchen, damit sie ihr helfen kann, eine Creme mit Östrogen zu wählen, um zarte Stellen zu befeuchten.

Häufiger ist die Trockenheit in den innersten Zonen eine der Erscheinungsformen der Menopause. Aber manchmal erscheinen Juckreiz und Unbehagen "dort" in jungen Mädchen. Wenn eine solche Situation in Ihnen aufgetreten ist, sollten Sie kein Werkzeug wählen, um sich um einen empfindlichen Ort zu kümmern, wobei Sie sich auf den Rat von Freundinnen oder Verwandten konzentrieren. Nur ein erfahrener Gynäkologe wird helfen, eine wirksame Hormoncreme zu finden, die die unangenehmen "Launen" des Körpers beseitigt.

Ursachen für Trockenheit an empfindlichen Stellen

Wenn Sie ein Gefühl von Trockenheit und brennenden Gefühl in der Vagina haben, sollte die Situation nicht zugelassen werden. Schließlich ist der Mangel an physiologischer Schmierung nur ein Symptom. Es zeugt von hormonellen "Verzerrungen", die den Körper erschöpfen.

Nennen wir die Faktoren, die eine Frau in der Tenderzone zur Trockenheit bringen können:

  • Wechseljahre.
  • Schwangerschaft Beachten Sie, dass nicht jede Frau, die ein Baby trägt, mit einer scharfen und juckenden Vagina konfrontiert wird. Nur ein Arzt kann eine hormonelle Feuchtigkeitscreme für schwangere Patienten verschreiben. Selbstbehandlung ist nicht das, was es wert ist, für die zukünftige Mutter herumzualbern.
  • Kürzlich von einer Frau Hormontherapie übertragen. Hormonelle Behandlung kann Patienten mit Asthma, atopische Dermatitis erfordern. Aufgrund der Tatsache, dass die Wirkung von Hormonen auf den Körper zu hart sein kann, beginnt der Patient Trockenheit in der Vagina zu fühlen. Die Menstruationsintervalle bei Frauen nehmen in der Regel zu. Um die Entwicklung von Entzündungsprozessen in den Fortpflanzungsorganen zu verhindern, müssen Sie dem Gynäkologen Ihre Beschwerden mitteilen.
  • Falsch gewählte Antibabypillen.
  • Geburt. Trockener Intimbereich ärgert oft junge Mütter. Dies ist auf eine Änderung des Hormonstatus zurückzuführen. Während der Schwangerschaft "ging Östrogen im Blut verloren", und nach der Geburt des Babys nahm der Spiegel des Hormons ab.
  • Allergie gegen Seife oder Gel. Die Mädchen reagieren oft negativ auf die Intimpflege. Sie sollten vorsichtig sein, wenn Kontakt mit Ihrem geliebten köstlich riechenden Gel eine solche Fortsetzung wie Trockenheit und ein Gefühl der Reizung in der Vagina hat. Es ist möglich, dass Sie von einer Allergie gegen einen Farbstoff oder eine andere Substanz (Säure, Kräuterextrakt), die ein Teil des Produkts ist, geplagt werden.
  • Nervöse Schocks, Depression, Schlaflosigkeit.
  • Essen scharfes und geräuchertes Essen.

Woher kommt Östrogen?

Bei jungen Damen ist Trockenheit in den versteckten Bereichen ein Zeichen für Krankheit oder eine "Ergänzung" bei der Geburt. Wenn Sie noch nicht geboren haben und Juckreiz in der Scheide für mehr als eine Woche anhält, suchen Sie einen Arzt auf. Es ist möglich, dass Sie eine Erkrankung der Eierstöcke oder Nebennieren entwickeln.

Die Damen des "Herbst" Zeitalters haben Trockenheit in der Intimzone - dem Vorläufer der Menopause. Die Menge an erzeugtem Schmiermittel ist reduziert. Die Ursache ist das verringerte Niveau des weiblichen Hormons Östrogen im Blut des Patienten. Ohne Übertreibung kann dieses Hormon das "Elixier der Weiblichkeit" genannt werden. Schließlich ist er verantwortlich für die Elastizität der Gewebe, intensive Durchblutung des Uterus und der Vagina.

Wenn Östrogen zu niedrig wird, werden die Wände der weiblichen Vagina dünner, ihre Empfindlichkeit nimmt zu. Sexueller Kontakt bringt keine Lust, sondern Schmerz und Ärger. Schließlich ist der Mangel an natürlicher Schmierung ein direkter Weg, um das Gewebe der Vagina zu beschädigen.

Ist es möglich, die Menopause zu "täuschen"?

Bei Frauen, deren Alter 50 Jahre alt ist, wird das Jucken, Kribbeln und Unbehagen in der Vagina als "Satellit" des Aussterbens der Fortpflanzungsfunktion angesehen. Trockenheit im Intimbereich durch eine signifikante Abnahme des Hormons Östrogen im Blut. Mit Beginn der Menopause nimmt das Niveau des weiblichen Hormons zwangsläufig ab. Um unerwünschte Erscheinungen der Menopause zu lindern, können Sie die Pflegeprodukte für den Intimbereich verwenden, die in der Zusammensetzung Östrogen enthalten.

Es ist keine Schande, Beschwerden mit einem Arzt zu besprechen. "Ablehnen" aus den Wechseljahren ist nicht notwendig. Die Veränderungen, die er bringt, werden von der Natur bestimmt. Gleichzeitig ist es auch unklug, der Natur blind zu gehorchen. Die moderne Medizin kann Frauen viele Werkzeuge anbieten, die Irritationen und Kribbeln "dort" beseitigen. Cremes mit Milchsäure, Östrogen und anderen Weichmachern helfen, Risse und Wunden in der Vagina zu heilen. Das Aussterben der Fortpflanzungsfunktionen ist kein Grund, das intime Leben zu vergessen. Wenn Träume von Mutterschaft bereits wahr geworden sind, wenn eine Frau Erfahrungen gesammelt hat, sich von hohen Erwartungen getrennt hat, kann ihre Beziehung zu ihrem Ehemann oder Liebhaber eine neue Stufe der Sinnlichkeit erreichen.

Was brauchen die Damen im Herbst?

Gynäkologen behaupten, dass Juckreiz und Kribbeln in Intimbereichen ein Problem ist, das beseitigt werden kann. Hochwertige Östrogen-Vaginalcreme hilft bei nervigen Empfindungen. Was ist das wirksamste Mittel gegen Menopause, zu argumentieren ist unangemessen. Es gibt jedoch bestimmte Anforderungen an Gele, die zur Pflege sensibler Orte entwickelt wurden.

Wählen Sie eine Creme auf der Grundlage von Hormonen, achten Sie auf solche Nuancen:

  • Neutraler pH-Wert ist die sicherste Option.
  • Zusätzlich zu Östrogen sollte die Creme andere Komponenten enthalten, die an empfindlichen Stellen zur Befeuchtung und Linderung von Reizungen "funktionieren". Solche Substanzen können Panthenol, Aloe-Extrakt sein.
  • Die Creme sollte keine Farbstoffe und Parfümkompositionen enthalten.
  • Bevorzugen hypoallergene Mittel.

Beeilen Sie sich nicht, das übliche Schmiermittel zu kaufen, das billig ist. Ein solches Werkzeug lindert Reizungen an empfindlichen Stellen nur kurz. Beseitigung der Atrophie der Vaginalschleimhaut kann nur Hormon-basierte Medikamente.

Die Hauptsache ist, die Kontrolle über die Situation nicht zu verlieren!

Ein leichtes Brennen, Trockenheit an den empfindlichsten Stellen kann von einer Frau lange vor den Veränderungen im Menstruationszyklus und dem Auftreten von "Gezeiten" bemerkt werden. Nachdem die Menstruation des Patienten verschwunden ist, nimmt das Symptom zu. Ausdünnung der Vaginalschleimhaut kann zu einer Infektion führen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Frauen aufgrund von hormonellen Veränderungen Soor entwickeln. Nach dem Alter kann die Lady "klammern" und die Blasenentzündung.

Die Lust auf Sex in solch einer Zeit zu verlieren, ist nicht schwer. Aber das intime Leben ist wichtig für die psychische und physische Gesundheit der Frauen. Einige verzweifelte Frauen beschließen, die Liebesfreuden vollständig aufzugeben. Natürlich ist dies nicht notwendig.

Der Arzt, der das Problem kennt, wird Ihnen sagen, welche Hormoncreme besser zu kaufen ist. Wenn Sie Ihr Heilmittel finden, wird das Unbehagen zurückgehen.

Welche Creme beseitigt Beschwerden in sanften Zonen?

Nennen wir die Mittel auf Östrogenbasis, die bei Frauen sehr beliebt sind:

  • Estriol Diese sanfte Creme auf Hormonbasis befeuchtet die Vaginalwände und stärkt die lokale Immunität.
  • Evalgin. Unter dem Einfluss der Creme produzieren der Gebärmutterhals und die Vagina der Frau aktiv natürliches Gleitmittel. Als Ergebnis einer solchen positiven Metamorphose kann der Patient an einem versteckten Ort Trockenheit und Krämpfe vergessen.
  • Dermistril. Das Werkzeug erhöht den Ton der Vaginalwände, wirkt wohltuend auf die Schleimhaut der Vagina, heilt Wunden.
  • Orto-Ginest. Die Grundlage dieser Creme wurde als "passiver" Typ von Östrogen - Estriol genommen. Die Creme wirkt auf bestimmte Rezeptoren und veranlasst sie, mehr Vaginalsekret zu produzieren. Es erhöht auch die Blutzirkulation in den Kapillaren, stärkt die Vaginalwände.

Einige Damen sind daran interessiert, wie man die Creme auf die Problemzonen aufträgt. Häufig werden Produkte auf Hormonbasis zur Bekämpfung der vaginalen Trockenheit mit einer speziellen Spitze verkauft, die einer Miniaturflasche ähnelt. Dies ist ein Spender, dessen Verwendung das Einführen einer lebensrettenden Substanz in die Vagina vereinfachen wird. Verwenden Sie die Creme nach dem Duschen. Die Dosierung des Medikaments wird vom Arzt bestimmt.

Über die Wichtigkeit von Disziplin...

Wie lange eine Feuchtigkeitscreme mit der Wirkung der hormonellen Stimulation zu verwenden ist, wird der Experte entscheiden. Für junge Frauen mit Erkrankungen des Fortpflanzungssystems, die Östrogen-Creme enthalten, wird in der Regel ein vorübergehender Helfer. Reife Frauen benötigen möglicherweise eine langfristige Einnahme der Droge.

Achten Sie beim Kauf einer Creme, die das brennende Gefühl im Intimbereich beseitigt, darauf, dass Sie sich nicht auf ihre heilenden Eigenschaften verlassen sollten. Wenn die klimakterischen Veränderungen bereits den Körper beeinflusst haben, wird es Sie nicht verletzen, einige Gewohnheiten zu korrigieren, das "Arsenal" Ihrer Lieblingsgerichte kritisch zu überdenken.

Wir empfehlen Ihnen, solche Aktionen abzulehnen:

  • Kaffeetrinken, starker Tee.
  • Die Gewohnheit, kohlensäurehaltige Getränke zu trinken. Während der Menopause ist "Soda" nicht gut für Sie.
  • Die Verwendung von scharfen, gebeizten Produkten in großen Mengen.
  • Die Verwendung von herkömmlichen Gelen zur Pflege von Intimbereichen. Um Irritationen vorzubeugen, wählen Sie Gele, die in ihrer Zusammensetzung Milchsäure enthalten, Kamillenextrakte.
  • Zu enge synthetische Unterwäsche tragen.

Wenn Sie diesen Tipps folgen, wird das Problem der vaginalen Trockenheit nicht wieder geltend gemacht.

Gesichts-Enthaarungscreme

Mittel zum Aufhellen: Wählen Sie den besten Haarklärer