Was ist eine Borste bei einem Neugeborenen und wie man es herausbekommt

Jede Mutter zittert vor allem in den ersten Lebensmonaten mit ihrem Kind. Sie überwacht seine Gesundheit und versucht jedes kleine Ding, das ein Problem signalisieren kann, rechtzeitig zu bemerken. Einer dieser Probleme ist manchmal eine Borste bei Neugeborenen. Was ist dieses Phänomen, stellt es eine Gefahr für die Gesundheit der Krümel und wie damit umzugehen?

Symptome

Anfänglich ist es schwierig, Abweichungen rein visuell zu erkennen. Die Symptome der Haarsprossen können in jedem Fall in ihrer Intensität variieren. In der Regel achten Mütter während des Badens ihre Aufmerksamkeit darauf.

Das Baby hat eine sehr zarte und glatte Haut. Es kann mit einer weichen Pistole abgedeckt werden, die in Aussehen fast unmerklich ist und sich nicht anfühlt. Manchmal können jedoch harte Haare auf dem Rücken und den Schultern eines Neugeborenen auftreten. Es ähnelt den üblichen Stoppeln und ist in der Tat so.

Die Borsten bei Neugeborenen erscheinen in der Regel mehrere Wochen nach der Geburt. Bis dahin kann nur die Existenz eines Problems festgestellt werden. Bis die Haare gekeimt sind, sind sie unter der Haut des Babys. Während ihrer Aktivierung beginnen sie zu stechen und dem Kind Unbehagen zu bereiten, besonders während des Schlafes. Dann werden Zeichen zu Angst und Weinen der Krümel ohne ersichtlichen Grund, sich auf seinem Rücken und Rötung windet.

Gründe

Warum haben manche Babys dichtere Haare? Genaue Gründe, selbst für einen bestimmten Fall, sind ziemlich schwer zu identifizieren. Im Allgemeinen wird angenommen, dass dieses Phänomen nicht auf Krankheiten zutrifft und in keiner Weise die Gesundheit des Babys gefährdet.

Eine Borste in einem Baby kann als ein Zeichen von Atavismus erscheinen. Mit anderen Worten, dies sind nur die Folgen der Evolution. Es erscheint bei allen Kindern noch im Mutterleib, aber bei der Geburt verschwindet es und verwandelt sich nur in ein kleines Daunen. Manchmal bleiben die Haare nach der Geburt zurück. Im Laufe der Zeit wird hartes Haar von selbst los. Dieses Phänomen kann jedoch dem Kind Unannehmlichkeiten bereiten und seine Stimmung und seinen Appetit beeinträchtigen. Dann müssen Sie versuchen, den Prozess mit Hilfe von sanften Methoden zu beschleunigen.

Behandlung

Was sind die sicheren Behandlungsmethoden, um die feinen Stoppeln aus dem Körper des Kindes zu entfernen? Da dieses Phänomen nicht als Krankheit angesehen wird, wurden auch keine speziellen Ansätze entwickelt. Nichtsdestoweniger ist es möglich, die Beseitigung von hartem Haar zu beschleunigen. Dafür verwenden die Menschen oft traditionelle Methoden, obwohl die meisten Ärzte nicht empfehlen, mit der Gesundheit des Neugeborenen zu experimentieren, und es wird empfohlen, die Dinge so zu lassen, wie sie sind, bis zur natürlichen Lösung des Problems.

Volksmethoden

Wenn die Borsten zu viel Unannehmlichkeit verursachen und das Baby zum Weinen bringen, wird jeder Elternteil versuchen, sein Leiden irgendwie zu lindern. Hier helfen verschiedene Methoden der traditionellen Medizin. Um das Austreten von hartem Haar aus der Haut von Babys zu beschleunigen, verwenden Sie folgende Methoden:

Um Haare zu entfernen, müssen Sie zuerst dazu beitragen, dass sie bald über der Hautoberfläche erscheinen. Um dies zu tun, gibt es die günstigste und bewährte Methode - Schmierung mit Muttermilch. Die Haut des Babys muss mit der Muttermilch behandelt werden, und im Laufe der Zeit wird die Borste erscheinen, so dass es viel einfacher sein wird, damit fertig zu werden.

Nachdem Sie die Ursache für Kinderangst gesehen haben, können Sie mit der Beseitigung fortfahren. Um es weicher und schmerzlindernd zu machen, dämpfe die Haut des Babys. Es ist besser, dies mit Hilfe eines warmen und nassen Handtuchs zu tun, da ein langer Aufenthalt des Neugeborenen in Wasser nicht empfohlen wird.

Nach den vorbereitenden Verfahren können Sie direkt mit dem Fall fortfahren. Eine der beliebtesten Methoden ist das Ausrollen von Haaren. Verwenden Sie dazu Paniermehl oder einen festen Teig. Mit einem kleinen Stück ist es notwendig, den Problembereich zu behandeln und somit die Borste auszurollen. Nach dem Dämpfen bleiben die Haare auf dem Test, während sie dem Kind keine Schmerzen zufügen.

Ein anderer Weg - die Verwendung von Bier oder Honig. Die Masse wird in einer dünnen Schicht auf die Borsten aufgetragen und dann mit einem Film bedeckt und erstarren gelassen. Dann entfernen Sie vorsichtig die resultierende Kompresse. Es wird vorsichtig die Borste entfernen. Das einzige Problem ist, dass das Baby eine allergische Reaktion oder Reizung erfahren kann, besonders bei der Verwendung von Bienenprodukten.

Ärztlicher Rat und allgemeine Richtlinien

Solche populären Methoden verursachen trotz ihrer Wirksamkeit eine mehrdeutige Reaktion der Ärzte. Die meisten Kinderärzte begrüßen solch eine grobe Intervention in natürliche Prozesse nicht. Eine solche Meinung ist aus gutem Grund entstanden und hat gute Gründe.

Vor allem ist anzumerken, dass solche Prozeduren für das Kind nicht angenehm sind. Die Haut von Neugeborenen ist so zart und verletzlich, dass das Herausziehen der Borsten zu noch schwerwiegenderen Folgen führen kann. Vor allem ist die Haarentfernung bei Kindern mit der Entwicklung von Reizungen behaftet, insbesondere wenn Sie allergene Produkte als Arbeitsmaterial verwenden. Wenn die Hygienevorschriften nicht befolgt werden, kann eine Infektion unter die Haut des Babys gelangen und ernsthafte dermatologische Probleme verursachen. Besonders gefährlich ist die Niederlage der Haarfollikel.

Da Ärzte nicht empfehlen, die Haare aus den Borsten zu ziehen, müssen alternative Wege gefunden werden, um das Leiden des Babys zu lindern. Vor allem, wenn es ein aktives Wachstum von Stoppeln auf dem Rücken gibt, sollten Sie das Baby regelmäßig drehen und es auf den Bauch legen. So wird es für ihn viel einfacher, Unbehagen zu übertragen. Darüber hinaus ist es für seine körperliche Entwicklung nützlich. Bedenken Sie jedoch, dass eine solche Position für zu kleine Kinder zu unsicher ist, also müssen Sie ständig in der Nähe sein und den Krümeln helfen.

Eine gute Möglichkeit, den Juckreiz und das Reißen unter der Haut zu lindern, besteht darin, das Kind in einem Sud aus Kräutern zu baden. Warmes Wasser entfernt unangenehme Symptome und macht Haare weich. Brühen mit Kamille, Salbei oder Zug beruhigt die Haut und lindert Beschwerden. Bitte beachten Sie, dass solche Wasserbehandlungen nicht lange dauern sollten. Darüber hinaus reagieren nicht alle Kinder gut auf Kräuter, sie können allergische Reizung erfahren.

Um die Verschwendung von Borsten zu beschleunigen und das Haar weicher zu machen, verwenden Sie täglich Tagescremes für Kinder. Dies gilt insbesondere für das Verdrehen von Haaren und die Bildung von sogenannten Noppen. Sie müssen manuell entfernt werden, damit sie das Kind nicht daran hindern, auf dem Rücken zu liegen. Achten Sie besonders auf die Wäschekrümel, da das flauschige Gewebe die Bildung von Kegeln hervorruft. Wenn alles richtig gemacht wird, wird das Problem bald von selbst verschwinden, und nichts anderes wird das Wohlergehen Ihres Nachwuchses verhindern.

Borsten bei Neugeborenen: Mythos oder Realität, wie entfernen?

Geschichten über Stoppeln bei Neugeborenen werden von vielen Eltern und den meisten Ärzten als Volksmythos angesehen, als Großmutters Geschichten. Dieses Thema wird jedoch oft in elterlichen Foren angesprochen, in denen Mütter kleiner Kinder mit Fallgeschichten und Rezepten, die helfen, das Kind vor der Krankheit zu retten, miteinander zu tun haben.

Was ist Stoppeln bei Neugeborenen - Mythos oder Realität? Wie erkennt man Stoppeln bei Neugeborenen und was kann man tun, um sie zu entfernen? Und musst du etwas tun? Wir bieten an, gemeinsam nach Antworten zu suchen.

Wie sieht die Borste aus und wie kann sie erkannt werden?

Es argumentierte, dass ein Phänomen namens Haar bei Säuglingen oder in einem anderen „Poker“ ist schwierig, festgestellt, da sie unter der Haut des Babys befindet, wo aus dem Weg Stanzen, wodurch das Kind gewisse Angst, die Angst zum Ausdruck kommt und zu weinen. Deshalb hat jeder davon gehört, aber niemand hat es je gesehen.

Und sehr oft, wenn ein Baby petulantly benimmt und weint beim Hinlegen oder, wenn sie auf dem Rücken liegend, die Mutter und Großmutter nach der Ursache zu suchen beginnen, Rückruf „das Poker.“ Aus den Worten von "kenntnisreichen" Menschen, sieht es aus wie ein hartes, dunkles Haar, ähnlich wie männliche Stoppeln, daher der Name dieses Phänomens.

Die Borsten können sich an verschiedenen Stellen befinden, aber meistens sind sie am Rücken, den Beinen und den Armen eines Neugeborenen zu finden. Meistens, wenn das Kind am späten Abend oder nachts auf dem Rücken liegt, wird die Borste dort gesucht. Wenn Sie auf der Seite liegen - dann auf den Beinen, Armen und Hüften. Es wird angenommen, dass der "Poker" eine gewisse Angst erzeugt: Er verursacht Schmerzen und Irritationen und stachlig. Das Alter der Manifestation der Borsten ist der Zeitraum von einem Monat bis drei.

Aber wie findet man das, was unsichtbar ist? Es stellt sich heraus, dass solche Methoden existieren. Um dies zu tun, wird empfohlen, Muttermilch oder Babycreme auf die Haut des Babys aufzutragen und etwas zu reiben. Wenn ein solches Phänomen wie ein "Schürhaken" existiert, erscheinen Borsten auf der Haut, als ob sie auf einem Foto unter der Wirkung eines Reagens wären.

Ursachen von Stoppeln bei Neugeborenen

Da die offizielle Medizin den "Poker" nicht anerkennt, liegt der Grund für sein Auftreten auch darin, nach Menschen zu suchen. Die unterschiedlichsten, manchmal sogar exotischen Versionen werden vorgestellt. Es gibt also eine Wahrnehmung, dass die Gründe für das Auftreten dieses Phänomens sind, dass die Mutter des Babys keine Katzen mag. Oder eine andere Sache: Während der Schwangerschaft aß eine Frau zu viel bestimmtes Essen: zum Beispiel gesalzenes Schmalz oder gerissene Samen, also hat das Baby eine Borste an seinem Körper.

Nun, wenn man den Aberglauben wegwirft, glaubt man, dass die Borsten atavistisch sind. Nach der Theorie des Ursprungs des Menschen hatten die ersten Menschen Haare, die sie vor nachteiligen natürlichen Wirkungen schützten. Daher tritt das Haar noch immer während der fetalen Entwicklung auf dem Körper jeder Person auf.

Aber so überflüssig, bis zur 37. Woche verschwinden sie. Nach dieser Theorie werden die Borsten das gleiche Rudiment wie der Appendix und das Steißbein, das als Rudiment des Schwanzes gilt.

Wie können die Stoppeln schmerzfrei vom Neugeborenen entfernt werden?

Da die Borsten Beschwerden und Unannehmlichkeiten für das Baby verursachen, ist es notwendig, es loszuwerden, verkündet die Weisheit der Menschen. Um den Prozess schmerzfrei zu machen, muss die Haut des Kindes vor dem Eingriff gedämpft werden.

Dazu wird das Kind für einige Zeit in warmes Wasser getaucht oder in warme Windeln gewickelt. Dann die Borste ausrollen. Eltern können es selbst tun. Wege zum Ausrollen am unterschiedlichsten. Mit Hilfe von Honig, Teig, Streuselbrot. In der Tat ähnelt es Epilation.

Hier sind einige der beliebten Rezepte zum schmerzfreien Entfernen von Stoppeln bei Neugeborenen:

  • Teig (Mehl + Hefe) auf die Muttermilch kneten, einige Tropfen natürlichen Honigs zur Mischung geben (optional);
  • Mischen Sie Mehl mit Honig und verdünnen Sie die Aufschlämmung mit einer kleinen Menge Wasser;
  • Weichen Sie die Krume mit der Muttermilch ein;
  • Kuhmilch erhitzen und den Hefebrei darin auflösen.

Die auf Körpertemperatur erhitzte Mischung wird über die Stelle gerollt, an der der "Poker" sprießt. Kleine Borsten, die keine Wurzeln haben, bleiben daran haften und werden leicht an die Oberfläche gezogen. Nach der gleichen populären Weisheit geschieht dies schmerzlos für ein Kind, aber jene Frauen, die jemals Epilation an ihren Beinen oder anderen Teilen des Körpers erfahren haben, glauben, dass dies bei weitem nicht der Fall ist.

Sie bieten neben dem Ausrollvorgang auch Umschläge und Umschläge an, die Eltern auch selbst erledigen können. Für eine Kompresse brauchen Sie Gaze und Baby-Creme. In der Nacht ist die Oberfläche, wo die Borsten zu sehen waren, mit Creme bestrichen und in eine lose Gaze gewickelt. Am Morgen wird es entfernt und die Haut des Babys wird mit einem in Wasser getauchten Wattepad abgewischt.

Zum Einwickeln in warme Muttermilch wird eine Krume eingeweicht und auf die Haut aufgetragen. Danach muss das Baby in eine Windel gewickelt und für ein paar Minuten in ein Bad gelegt werden. Nach dem Baden wird die Windel entfernt und die Mischung mit den Krumen entfernt. Der Vorgang wird mehrmals wiederholt, bis der "Poker" endgültig verschwindet.

Und die barbarischste Art, in der sich Mütter entscheiden, ist, unerwünschte Haare mit einer Pinzette zu entfernen. Wir hoffen, dass diese Methode in der fernen Vergangenheit geblieben ist und moderne Mütter ihre Kinder zu sehr lieben, um sie einer solchen Hinrichtung zu unterziehen.

Aber, wie bereits erwähnt, stellen Ärzte die Anwesenheit von Stoppeln bei Neugeborenen in Frage, und die Entscheidung, sie zu entfernen oder zu entfernen, proklamieren unangemessen. Es wird angenommen, dass der "Poker" "Großmutters Geschichten" ist und erleuchtete Eltern sollten nicht die mythischen Stoppeln aufsuchen und noch mehr, um sie zu quälen.

Gun Haare bei Babys

Aber was offizielle Medizin glaubt, ist die Tatsache, dass viele Eltern Flauschhaare für eine Borste nehmen. Die Länge und Dicke der Flaumhaare für jedes Neugeborene ist individuell. Viele merken gar nicht, dass sie ein Kind haben.

Darüber hinaus kann Flaum Haar, vor allem diejenigen, die auf dem Rücken erschien, wirklich zu Unwohlsein des Kindes führen. Aber das liegt an falscher Hygiene und flauschiger Wäsche, in der das Kind gedämpft wird.

Natürlich ist es unmöglich, solche Haare zu entfernen, insbesondere in den oben angegebenen Weisen. Wenn sie ein Kind beunruhigen, müssen Sie ihn nur in die Kräuter baden und nach dem Baden Babycreme einschmieren.

Sie müssen auch besonders auf die Auswahl der Babykleidung achten, da die flauschige Struktur der Kleidung das Haar des Neugeborenen verdreht und dem Kind Schmerzen zufügt. Und das imaginäre "Poker" - das sind nur Überbleibsel der Haarlinie und abgestorbene Hautzellen, ergänzt mit Absonderungen der Talgdrüsen.

Mit schlechter Pflege für das Baby rollt alles in die Pellets, die die unwissenden Eltern Borsten nennen, und suchen nach Möglichkeiten, es herauszubekommen. Vorbeugung dieses Phänomens ist ein - tägliches Baden und Schmieren der Haut mit Babycreme. Und natürlich kann man die Kinderhaut nicht reiben, wie es die sprichwörtliche Weisheit nahelegt, denn genau das wird genau diesen mythischen "Poker" hervorrufen.

Und wir raten Ihnen, vor allem auf das Wohlergehen Ihres Kindes zu hören. Wenn ihn nichts stört, solltest du weder nach "Poker" noch nach Koliken suchen und keine anderen Krankheiten. Liebe es, behandle und schätze, und lass die Gruselgeschichten aller beliebten Kinder an der zehnten Seite vorübergehen.

Wie man die Stoppeln in den Volksheilmitteln der Neugeborenen entfernt?

Der "Poker" oder Stoppeln bei Neugeborenen gilt als ein typisches Problem für Kleinkinder bis zu 3 Monaten. Es besteht in der Anwesenheit von harten Haaren unter der Haut des Babys, Baby Beschwerden zu liefern. Ihre Erscheinung wird der Tatsache zugeschrieben, dass die ersten Menschen Haare hatten, die im Laufe der menschlichen Evolution verschwanden und sich als Atavismus manifestierten. Äußerlich ist es fast unmöglich, das Problem eines Kindes zu bemerken, aber es ist unmöglich, offensichtliche Abweichungen vom normalen Verhalten zu übersehen.

Bildung ist unter der Haut des Babys, und die Borsten geben ihm eine Menge Schmerzen. Es ist wichtig zu verstehen, wie es aussieht und wie man die Stoppel entfernt.

Solch ein Kind ist anders:

  • unruhiges Verhalten;
  • konstantes Weinen ohne ersichtlichen Grund;
  • Schlafstörung.

Die Borsten können sich an verschiedenen Stellen befinden, sind aber am häufigsten auf dem Rücken, den Armen und Beinen zu sehen. Wenn es gewünscht wird, ist es in einigen Fällen möglich, die Stoppeln bei Neugeborenen zu sehen, wenn sie mit Muttermilch schmieren und die Haut reiben, können kleine schwarze Punkte gesehen werden.

Das erste Zeichen des Erscheinens ist die grundlose Angst des Kindes. Der Ort des Problems ist aufgrund des Verhaltens des Babys relativ leicht zu erkennen. Das Kind reagiert auf Schmerzen, wenn es in Kontakt mit der Stelle kommt, an der sich die Borste befindet. Wenn es auf der Rückseite liegt, wird das Kind beim Niederlegen weinen. Ein charakteristisches Merkmal ist eine scharfe Veränderung in der Stimmung von Neugeborenen, sobald eine solche Handlung stattfindet.

Was sind die Entfernungsmethoden?

Die traditionelle Medizin erkennt das Vorhandensein eines Borstenproblems heute nicht an, und Hersteller stellen keine spezialisierten Mittel zur Entfernung von hartem Haar her. Führende Kinderärzte argumentieren, dass im Laufe der Zeit das Problem des unruhigen Verhaltens des Kindes vergehen wird.

In der Praxis sehen sich Eltern damit konfrontiert, dass die Kleinen nicht tolerieren können und bei jedem unangenehmen Einfluss scharf auf ihr Verhalten reagieren. In einer solchen Situation helfen Mittel der traditionellen Medizin, die den Zustand des Kindes lindern und es von der Ursache des Unbehagens in Form von steifen Borsten befreien können. Die gängigste Behandlung wird von folgenden Volksmedizin gemacht:

  • Brot ausrollen;
  • Honigentfernung

Der Vorteil der Volksheilmittel ist absolute Sicherheit für das Neugeborene, Wirksamkeit und schnelles Einsetzen der Wirkung, das Wohl des Kindes zu erleichtern. Es gibt keine wissenschaftliche Bestätigung solcher Methoden, aber die praktische Erfahrung von Müttern ist eine Bestätigung der Wirksamkeit. Sie erfordern nicht den Kauf von teuren Zutaten und für das Verfahren ziemlich einfache Werkzeuge im täglichen Leben.

Krümeln

Eine der einfachsten, kostengünstigsten und effektivsten Verfahren zum Entfernen von Borsten. Auf diese Weise entfernten unsere Vorfahren Stoppeln bei Neugeborenen. Die einzige Voraussetzung für die Umsetzung ist das Vorhandensein von frisch gebackenem Roggenbrot. Zur Verbesserung der Leistung wird das Baby in einem warmen Bad gut gedämpft. Die Wassertemperatur sollte nicht zu heiß sein, da das Kind sonst überhitzt und einen Hitzschlag bekommt. Der Zeitpunkt des ausreichenden Dampfens wird als der Erwerb von rosa Haut durch das Baby angesehen, was bedeutet, dass es möglich ist, den Vorgang zu beginnen.

Entfernen Sie die Stoppeln wie folgt:

  • aus Brot wird eine Krume gebildet, die aufgerollt werden muss, um einen klebrigen Zustand zu erhalten;
  • Kind auf dem Rücken liegend;
  • eine Rolle Brot wird über alle geschätzten Stellen der Borsten gerollt;
  • Die Kontrolle erfolgt durch visuelle Inspektion der Walze, auf der Haarspuren vorhanden sein müssen.

Nach dem Eingriff wird der Rücken des Kindes mit einem warmen, feuchten Handtuch eingerieben und mit normaler Babycreme oder -öl bestrichen.

Teig ausrollen

Das Verfahren kann mit einem frischen Test der elastischen Konsistenz durchgeführt werden. Der Teig kann nach dem traditionellen Knödelteig-Rezept zubereitet werden. Größere Ergebnisse werden erzielt, wenn Honig dem Teig hinzugefügt wird. Diese Methode ist nur zulässig, wenn das Kind nicht allergisch auf Bienenprodukte reagiert. Um die Reaktion des Babys auf Honig zu überprüfen, wird 1 Tropfen Honig auf das Handgelenk des Kindes aufgetragen und mindestens 10 Minuten lang aufbewahrt. Bei offensichtlichen Anzeichen von Rötung sollte die Methode des Ausrollens von Honig verworfen werden. Allergene Produkte sind wegen der Möglichkeit von Irritationen, Verletzungen der Haut des Kindes gefährlich. Ihre Verwendung ist mit einer Infektion behaftet.

Bei der Herstellung des Rollmittels werden Mehl und flüssiger Honig zu gleichen Teilen mitgenommen. Der Teig sollte dick und klebrig sein. Sie müssen einen kleinen elastischen Ball vorbereiten, der bequem zu rollen ist. Vor dem Eingriff wird das Baby gedämpft. Um dies zu tun, ist es nicht notwendig, Bad Verfahren zu verwenden, es ist genug, um eine warme, feuchte Windel auf dem Rücken für ein paar Minuten zu legen. Nachdem die Haut des Babys ausreichend gedämpft wurde, werden sie mit Honig ausgerollt.

Um die Elastizität des Teigs zu erhöhen, wird empfohlen, 1 Esslöffel zum Teig hinzuzufügen. l verdünnte Alkohollösung.

Ausrollen mit Honig

Diese Methode ist einen Versuch wert, wenn das Ausrollen des Teigs nicht die gewünschten Ergebnisse und den Verdacht bringt, dass das Kind Borsten hat. Für das Verfahren wird nur reiner natürlicher Honig verwendet, ohne zusätzliche Zutaten hinzuzufügen.

Es wird empfohlen, es vor dem Verfahren für Investition und Arbeit etwas aufzuwärmen.

Das Borstenwalzen wird mit den folgenden Schritten durchgeführt:

  • dämpfe die Haut deines Babys;
  • Legen Sie das Kind nackt auf eine ebene Fläche.
  • Tragen Sie Honig mit einer kleinen Schicht auf die Haut auf;
  • Gaze auf die Honigbasis legen und 5 Minuten warten;
  • Die Reste von Honig mit viel Wasser bei einer angenehmen Temperatur abwaschen;
  • Nach 10 Minuten einen Test durchführen und die Haare entfernen.

Die Wirksamkeit des Verfahrens wird in Form von kleinen dunklen Haaren auf der Windel sichtbar sein. In der Regel zum Entfernen der Borste genug, um ein Verfahren zum Ausrollen durchzuführen. Falls gewünscht, wiederholen Sie diesen Vorgang erst nach 24 Stunden.

Es ist wichtig! Verwenden Sie keine Pinzetten oder andere Spezialwerkzeuge, um unerwünschte Haare zu entfernen.

Wege, Borsten loszuwerden, ohne auszurollen

Rolling-out ist nicht der einzige effektive Weg, um Stoppeln loszuwerden. Es gibt Methoden, die es dem Kind erleichtern, in einem guten Zustand zu sein und zum schnellen selbständigen Auflaufen der Borsten beizutragen. Die folgenden Methoden werden empfohlen:

  • Baden des Kindes in den Abkochungen von Kamillenkräutern, Sukzession in Abwesenheit von Allergien gegen solche Komponenten;
  • Hautweichmachende Babycreme;
  • Schmierung von Babyhaut mit Muttermilch.

Es lohnt sich, auf den Komfort der Kleidung des Kindes zu achten. Oft ist die Ursache von Unbehagen fleufige Kleidung, die zur Verdrehung der kleinsten Haare beiträgt und erhöhte Angst des Babys verursacht.

Wie man Stoppel in einem neugeborenen Baby entfernt

Die Haut von Babys ist sehr zart und verletzlich, bedeckt mit einem dünnen Flaum. Aber manchmal haben Eltern ein Problem, das in der traditionellen Medizin nicht erwähnt wird. Nur der Rat erfahrener Mütter und die Methoden der Großmütter retten in dieser Situation. Die Borsten bei Neugeborenen erscheinen 2-3 Wochen nach der Geburt, was zu großer Angst führt. Dies ist keine Anomalie oder Krankheit, aber es ist notwendig, grobe, dornige Haare loszuwerden.

Was ist - Stoppeln in einem Kleinkind

Es scheint, dass die Begriffe "Borste" und "Baby" unvereinbar sind, aber es gibt auch solche Fälle. Nicht jede Mama bemerkt sie und die Tatsache, dass das Baby unartig ist und nicht gut schläft, bezieht sich auf Koliken, Allergien oder Verdauungsstörungen. Und wenn der wahre Grund dem neu gemachten Elternteil offenbart wird, beginnt sie sich Sorgen zu machen.

Nach alten Überzeugungen erscheinen Stoppeln bei ungeliebten Kindern oder wenn die Mutter während der Schwangerschaft viel Fett zu sich genommen hat.

Keine Notwendigkeit, selbst zu graben und Vorwürfe wegen Vorurteilen zu machen. Es gibt eine ganz normale und einfache Erklärung für alles.

Ursachen

Borsten bei Neugeborenen treten als Atavismus auf. Als Ergebnis der Evolution haben die Menschen nicht alle Zeichen verloren, die sich gelegentlich bemerkbar machen. Alle Babys werden mit einer Pistole geboren, die rosa zarte Haut wie ein Pfirsich macht. Selbst im Mutterleib schützen die Haare das Kind vor dem Fruchtwasser und haben nicht immer die Zeit, bis zur Geburt auszufallen, besonders bei frühgeborenen Kindern. Manchmal ist dieser Flaum viel dunkler und härter, wie Draht oder wie eine zweitägige männliche Borste, die auf dem Rücken, Hüften und Schultern des Babys auftritt. Nach ein paar Wochen geht alles weg und zerbröckelt, aber davor verursacht es ernsthafte Beschwerden.

Wie sehen die Babystoppeln aus? Foto.

Harter Flaum ist nicht sofort ersichtlich, obwohl dies geschieht. Es wirkt wie Stacheln, verheddert sich, nervt und schmerzt beim Herausziehen. Aber oft klebt der Fussel zusammen aufgrund der Fehlfunktion der Talgdrüsen, die sehr eng am Körper des Neugeborenen sind. Die Auswahl von Fett fördert das Kleben von Haaren, die die Form von Borsten annehmen. Sebum verstopft die Schweißkanäle und es gibt Entzündungen, Reizungen oder Hautausschläge am Körper des Babys.

Um die unsichtbaren Stoppeln zu erkennen, ist es notwendig, die Haut von Rücken und Schultern der Muttermilch, Creme oder Öl und mit dem Druck zu befeuchten, um seine Hand über die Haut zu halten. Wenn es eine Borste gibt, wird es sofort angezeigt.

Wie man die Stoppeln des Babys entfernt

Flaum und Borsten haben keine Wurzeln, daher ist die Essenz der Behandlung die gleiche - um die Haut des Babys klebrig zu machen, die Haare zu rollen und zu entfernen.

Kinderarzträte

Ärzte betrachten Stubble-Flaumhaare, deren Länge und Dicke für jedes Kind individuell ist. Wenn der Flaum Unbehagen, Schreien, Wadenkrämpfe verursacht und die Mutter keinen anderen Grund als Stoppel gefunden hat, dann sollte auf die Hygiene geachtet werden (tägliche hygienische Betreuung des Kindes) und die Auswahl der Unterwäsche für die Krümel. Es ist kategorisch unmöglich, sich radikalen Volksmedizin und noch mehr Heilern zuzuwenden.

Um störende Haare zu entfernen, genügt es, ein Neugeborenes in Kräuter zu baden und den Körper anschließend mit einer hochwertigen Weichmachercreme oder -öl zu schmieren. Bettwäsche, Windeln, T-Shirts und Slider sollten nicht zottelig sein, um Verdrehungen, Unbehagen und Schmerzen beim Ausziehen zu vermeiden.

Volksweisen

Folk Heilmittel für die Beseitigung der Borsten bei Säuglingen sind nicht sehr viel und um es vollständig zu entfernen, müssen Sie einige Verfahren für mehrere Tage hintereinander wiederholen.

Sie können die Stoppeln eines Neugeborenen hervorbringen:

  1. Durch Dampfen. Beim Dämpfen wird das Baby in warmem Wasser ein paar Grad höher als normal gebadet. In das Wasser muss eine schwache Kamille Abkochung oder Abkochung von Hopfen, Ringelblume, Sukzession. Dann wird die Creme schnell in die Haut des Neugeborenen eingerieben, bevor es abkühlen kann. Das Kind wird in ein großes Badetuch eingewickelt und seinerseits Stifte, Beine, Rücken oder Oberschenkel gefettet. Am nächsten Morgen wird die Oberfläche seiner Haut mit einem Tuch abgewischt, das mit warmem Wasser oder Kräuterbrühe befeuchtet ist.
    Sie können eine andere Methode verwenden. Das Baby ist in ein in warmes Wasser getauchtes Handtuch gewickelt. Nach so einem dampfenden Krümel mit Sahne abgewischt. Dann verkleben die Haare zusammen und stören nicht seinen Schlaf. Wenn möglich, wird in einem Bad gedämpft.
  2. Ausrollen Verwendet, wenn die Borsten das Baby verletzen. Grobe Stachelhaare können durch Hefeteig entfernt werden, Brotkrume in warme Milch getaucht (vorzugsweise Muttermilch). Die Manipulation erfolgt nach dem Baden und Dämpfen des Körpers. Das Baby ist mit einer warmen Decke bedeckt, und dann mit einem Pellet in der Größe einer Aprikose, das über das Kalb getragen wird, vorsichtig Borstenhaare entfernend. Durch dieses Verfahren erhält das Kind eine zusätzliche Massage. Der gesamte Prozess sollte nicht länger als 10 Minuten dauern. In diesem Fall kann das Baby gefüttert werden, so dass er sich keine Sorgen macht. Wenn nicht alle Haare auf diese Weise herausgebracht werden könnten, müßte man nicht eifrig sein. Sie werden schwächer und fallen später weg.
  3. Weichmachen und wickeln. Es kann nach dem abendlichen Baden durchgeführt werden. Eine erhitzte Fettcreme wird in die Haut eines Neugeborenen gerieben, und dann wird das Baby mit Gaze oder Windel umwickelt. Am Morgen die Reste der Creme mit einer Serviette abwischen, die mit warmem Kräutersud befeuchtet ist.
    Auch zum Weichmachen verwenden sie Brot, das mit Muttermilch getränkt ist, Kuchen aus Wasser, Mehl und Eiern. An Stellen, wo es deutlich Borsten gibt, und es gibt ein Kribbeln, legen Sie die Stücke und wickeln Sie mit einer dünnen Kaliko Windel für 20 Minuten. Dann wird das Baby für etwa 5 Minuten in ein warmes Bad mit einer Windel gebadet und dann werden die Wasserbehandlungen abgewickelt und fortgesetzt. Zuerst lassen Sie die Hände los, dann den Rumpf und die Beine. Am Ende enthüllen Sie den Kopf des Babys. Es ist ratsam, es mit Kindermitteln zu waschen, und nach dem Baden die Haut mit Creme oder Muttermilch gründlich zu schmieren, was Reizungen lindern und eine betäubende Wirkung haben wird.
    Manchmal werden anstelle von Brot und Teig borstige Stellen nach dem Dämpfen mit Honig eingerieben. Aber dieser Fall sollte überwacht werden, um Allergien zu vermeiden.

Es ist wichtig! Nicht zupfen und vor allem Haare rasieren. Dies führt zu Hautverletzungen, Hautausschlag und starken Reizungen. Und mit einer geschwächten Immunität kann eine tiefe Infektion auftreten, die zu Abszessen und Zellulitis führt.

Es ist notwendig, irgendwelche Manipulationen durchzuführen, um keine negativen Emotionen im Baby zu verursachen. Wenn er unartig, besorgt und weinend ist, musst du ihn in deinen Armen tragen, unterhalten, mit ihm spielen und dann den Vorgang fortsetzen. Schmerzentfernungsborsten sollten nicht verursachen. Um zu vermeiden, dass die Waffe auf die Schulter oder anderswo gerollt wird, sollten Sie das Baby täglich baden, Kinderkosmetika, Salben und Öle verwenden und eine Überhitzung des Körpers vermeiden. Andernfalls beginnen die Hautdrüsen, Fett zu produzieren und können wieder dazu führen, dass Haare zusammenkleben.

Warum gibt es bei Neugeborenen einen Schürhaken (Borste) und wie kann er entfernt werden?

Die Haut eines neugeborenen Babys ist sehr zart und dünn. Deshalb klingt der Ausdruck "Baby Stoppel" ziemlich seltsam. Ob es eine solche Pathologie gibt, wie sie sich manifestiert und wie Sie dem Baby helfen können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Was ist das?

"Borsten", "Borsten", "Poker", "Tickler" - so nennen die Menschen eine sehr mysteriöse Krankheit, an deren Existenz sich die Menschheit noch nicht sicher ist. Selbst unter den Vertretern eben dieser Leute gibt es Befürworter der Meinung, dass es keine solche Unpässlichkeit gibt, es ist fiktiv. Aber es gibt auch Befürworter der Meinung von der Existenz des Poker von Neugeborenen, heiß verteidigt ihren Standpunkt.

Menschen nennen den Zustand eines Neugeborenen mit einer Borste, in der das Baby unruhig ist, nicht gut schläft, viel weint und sich ohne ersichtlichen Grund im Liegen den Rücken wölbt. Großmütter und Urgroßmütter geben gewöhnlich an, dass die Krume einen "Poker" hat, und sie geben den frischgebackenen Eltern, ihrer Meinung nach, Ratschläge, wie sie den Säugling von Leiden befreien können. Diese Borste ist jedoch nicht immer sichtbar.

In diesem Fall behaupten Heiler und Volksheiler, dass kurze und stachelige, harte Haare in einem Baby zwischen den Schichten der Haut wachsen: der Dermis und der Epidermis. Und wegen der Unfähigkeit der Haare, die Oberfläche der Haut zu erreichen, ist das Kind besorgt.

Manchmal ist das Seta wirklich bemerkbar: Es erscheint als dunkle Flecken auf der Haut, am häufigsten in den Schultern, Rücken, Seiten, Beinen und Armen, seltener auf den Ohren. Populäre "Berater" behaupten, dass es möglich ist, den "Schürhaken" durch die Rauheit der Haut des Babys zu bestimmen, wenn Sie es leicht mit einer nassen Hand halten.

Zu verschiedenen Zeiten wurden Kinder mit sichtbaren Seta als besonders angesehen. So glaubte man im mittelalterlichen Europa, dass die Mutter eines solchen Kindes in Hexerei verwickelt war und dass die arme Frau in der Regel ihr Leben auf dem Scheiterhaufen beendete. In Russland wurde bis zum Ende des 18. Jahrhunderts geglaubt, dass die Mutter eines Babys mit einem "Poker" ein Kind vor Lust beging, eine Frau zur Erbauung ausgepeitscht werden konnte und das Kind so schnell wie möglich ins Badehaus gebracht, schweben und getauft wurde, damit die bösen Mächte es nicht nahmen seine reine Seele.

Heute erscheinen all diese Aberglauben lächerlich und absurd, und mit der Existenz eines solchen Phänomens wie der Borste gibt es auch viele Fragen.

Was sagen Ärzte?

Die traditionelle Medizin lehnt die Existenz von "Poker" kategorisch ab, so ein Begriff, den Sie in keiner maßgeblichen medizinischen Quelle finden werden. Aber jeder hat es gehört, und wahrscheinlich raten sie, worum es geht. Aus medizinischer Sicht sprechen wir von Lanugo - den allerersten Haaren, die während der pränatalen Entwicklung im Fötus auftreten.

Wenn sich die Haarfollikel bilden, beginnen sie zu wirken: dünnes und gebleichtes Haar wächst. In der 12. Schwangerschaftswoche beginnt das Wachstum von Lanugo und dauert bis zu 28 Wochen. Zu dieser Zeit ist der Körper des Babys fast vollständig mit Haaren bedeckt.

Lanugo - genetisches Gedächtnis von entfernten Vorfahren, eine Art Atavismus. Aber wenn Sie die Entwicklung eines Babys aus dem Zustand einer befruchteten Eizelle genau betrachten, können Sie verstehen, dass er in einigen Monaten einen Evolutionspfad verfolgt hat, den die Menschheit seit Hunderttausenden von Jahren durchläuft. Der Schwanz, die Kiemen, das Fell - das alles ist dem menschlichen Jungtier während seiner pränatalen Entwicklung inhärent.

Lanugo braucht ein Baby als Schutz. Solange seine Haut sehr dünn ist und das Unterhautfett noch nicht gebildet ist, hält Lanugo zuverlässig eine Schicht von Original-Gleitmittel, die seinen Körper bedeckt. Wenn das Unterhautfettgewebe wächst, verschwindet die Notwendigkeit für ein Lanugo und der Prozess, es loszuwerden, beginnt. Das Haar fällt im Mutterleib aus, meistens endet der Prozess 2-3 Wochen vor der Geburt. Aber es kommt vor, dass das Baby mit den Überresten von Lanugo geboren wird, besonders oft tritt dies bei Frühgeborenen auf.

An sich stört das Haar das Kind nicht, beeinträchtigt seinen Zustand und seine Entwicklung nicht, und nach etwa zwei Wochen gibt es keine Spur von hellem Lanugohaar. Aber gerade danach kann der Prozess, das Vellushaar durch die echten, die über die gesamte Hautpartie jedes Menschen wachsen, etwas gestört werden. Der verzögerte und verlängerte natürliche Verlust von Lanugo unterbricht manchmal die Funktion der Haarfollikel. Dies ist die einzige mehr oder weniger vernünftige Erklärung für das Auftreten einer "Borste" bei Säuglingen.

Dieser Zustand gilt nicht als Krankheit, die empfohlene Behandlung dafür existiert nicht.

Meinung von Dr. Komarovsky

Der bekannte Kinderarzt, dessen Meinung von Hunderttausenden von Müttern in der Welt gehört wird, glaubt, dass populäres Gerücht den Schaden von den Säuglingsborsten etwas übertreibt. Nicht in jedem Fall der Geburt eines Kindes mit einem Lanugo wird sich eine Seta manifestieren, nicht in jedem Fall wird sogar eine Seta, die erscheint, das Kind irgendwie stören. Auch wenn absolut nichts getan wird, verschwinden sowohl Lanugo als auch Borsten.

Atavismus ist eine Eigenschaft, die für entfernte Vorfahren normal war, aber nicht die Norm für diese Generation ist. Das Aussehen der Haare ist ein "Hallo" aus alten Zeiten, als der menschliche Körper mit dichtem Haar bedeckt war, das es vor Kälte, Insekten, Tierbissen schützt.

Es gibt nichts, worüber man sich sorgen müsste: Angeborene Fälle von Ganzkörperhaaren sind meist sehr seltene genetische Syndrome, die in Einzelfällen auftreten. Das Übermaß, nach Angaben der Eltern, haben die Haare am Körper des Babys zu solchen Krankheiten in der Regel nichts zu tun.

Ob es notwendig ist, das Seta zu entfernen, ist die Frage mehrdeutig. Aus der Sicht der Medizin ist es nicht notwendig und manchmal sogar schädlich, weil unzumutbare Handlungen der Eltern dem Baby mehr schaden können als den von Mutter und Vater beschriebenen Symptomen.

Wenn Sie wirklich dunkle Punkte aus der Haut der Krümel holen wollen, können Eltern dies tun, aber unter der Bedingung, dass sie auf der Grundlage des Prinzips der Rationalität handeln. Vor allem müssen Eltern sicherstellen, dass das unruhige Verhalten des Kindes keine anderen Gründe hat: Hunger, Schmerz, Kälte, Hitze.

Wenn das Kind voll, gut gepflegt, das Zimmer ist nicht heiß und nicht kalt, wenn er in eine Weste aus natürlichen Stoffen gekleidet ist, nichts ärgert ihn oder verursacht Unbehagen, und das Weinen geht weiter, und selbst der gerufene Kinderarzt kann seine Gründe nicht verstehen, können Sie versuchen, die Borste zu entfernen, auch wenn die Symptome nicht auftreten. Mit vernünftigen Handlungen wird es dem Kind keinen Schaden zufügen, und Eltern werden sofort viel ruhiger und bequemer.

Wie werde ich los?

Da für ein Phänomen wie "Poker" keine Medikamente vorgesehen sind, ist es üblich, Haarspitzen eines Kindes nur mit Hilfe von Volksheilmitteln zu behandeln. Aber für den Anfang schlagen Volksheiler vor zu diagnostizieren: das Baby wird gebadet und einige Tropfen der Muttermilch tröpfeln auf die gedämpfte Haut im Badezimmer, nachdem sie mit einem weichen Tuch getränkt sind. Es wird angenommen, dass danach das Kind, das unter dem "Poker" leidet, sicherlich dunkle Punkte, Stacheln zeigen wird (sie werden auffallen).

Volksheiler haben ihre eigene Meinung über die Notwendigkeit, das Seta zu behandeln. Sie glauben, dass dies notwendigerweise getan werden muss, während die traditionelle Medizin die Notwendigkeit dafür bestreitet.

Der Geist der frischgebackenen Eltern ist so angeordnet, dass er schnell "versagt", wenn das Kind schreit, sich beugt und verstehen muss. Also, nichts zu tun ist nicht unser Stil. Eltern, die sich dazu entschließen, gegen die "Borsten" des Babys anzukämpfen, sollten, auch wenn sie nicht wissen, wie es aussieht, die sichersten Wege und Methoden dafür wählen.

Eine dieser Methoden ist Brot. Mama muss selbstgebackenes Brot backen, eine noch warme Krume nehmen, einen Ball von der Größe eines Hühnerei rollen und ihn nach dem abendlichen Baden in Rücken, Armen, Beinen und Krümel auf kreisrunden Bewegungen auf sauberer, gedämpfter Haut sanft rollen. Für das Baby wird es eine leichte, sanfte Massage sein. Für Mama - Grund sich zu beruhigen.

Die zweite beliebte Art, den "Tickler" loszuwerden - der Teig. Im ersten Fall müssen Sie einen steilen und dicken Teig aus Mehl, Pflanzenöl und warmem Wasser zubereiten, den Ball aufrollen und die oben genannten Stellen nach dem Baden damit massieren. Im zweiten Fall braucht der Teig Flüssigkeit, aber seine Zusammensetzung bleibt gleich: Mehl, warmes Wasser, ein Löffel Pflanzenöl. Flüssiger, fast "Pfannkuchen", Teig wird mit einem Baby umwickelt, in eine Windel gewickelt und für 15 Minuten belassen. Es wird angenommen, dass nach dieser Zeit nicht nur der Teig, sondern auch die harten Haare, die die Haut verlassen haben, in der Windel verbleiben.

Eine andere bewährte Methode, die dem Kind weder aus der Sicht der traditionellen Medizin noch aus Sicht der nichttraditionellen Medizin schadet, ist ein gekochtes Hühnerei. Ein warmes Ei "rollt" Problembereiche am Körper des Säuglings in kreisenden Bewegungen aus. Die Hauptsache - übertreiben Sie es nicht und befestigen Sie nicht an der Haut der Krümel zu heißes Ei, um Verbrennungen zu vermeiden.

Viele beliebte "Berater" empfehlen dringend, dass Sie Ihr Kind in einem Bad dämpfen, seine Haut großzügig mit Honig fetten. Eltern sollten verstehen, dass das Baby nicht im Bad und in der Sauna getragen werden kann: seine Thermoregulation ist nicht perfekt, es kann leicht überhitzen. Und Honig ist das stärkste Allergen, das auch für Kinder unter 3 Jahren nicht einmal äußerlich empfohlen wird.

Wenn Sie wirklich behandeln möchten, mit Teig und Eiern behandeln, werden sie nicht allergisch und Hyperthermie sein.

Um die "Borste" loszuwerden, müssen Sie das Kind jeden Tag baden, aber Seife sollte nicht jeden Tag verwendet werden: Es trocknet die Haut des Babys sehr, macht sie noch dünner und verletzlicher. Es ist notwendig, das Kind in warmem Wasser mit einem weichen Schwamm zu baden.

Was ist verboten zu tun?

Die Erwähnung von Komarowski und seinen pädiatrischen Kollegen über Rationalität ist eine nicht leere Warnung. Leider sind Eltern häufig zu sehr auf Ratschläge in der Behandlung eines Kindes bedacht und können ihm schaden.

Beim "Poker" sollten Sie, wenn sich dunkle Flecken bereits bemerkbar gemacht haben, nicht versuchen, die Haare mechanisch zu entfernen. Sie können nicht schneiden und rasieren sie, verwenden Sie Cremes und Peelings, die für Mutter Enthaarung verwendet werden. Mechanische Einwirkungen können Verletzungen der Haarfollikel, das Auftreten von Wunden, Infektionen durch pathogene Bakterien verursachen.

Wachs und Teer sind auch nicht die beste Lösung. Sie können schwere allergische Reaktionen einschließlich chemischer Verbrennungen verursachen.

Jeder Versuch der Eltern, sich zu rasieren, auszuziehen, der Haut eines Säuglings Haare zu entziehen, ist ein einheitlicher Spott über ein Kind, das dem Kind Schmerzen zufügt, Angst verursacht und auch in Zukunft die Gesundheit seiner Haut gefährdet.

Der schrecklichste Rat, den eine junge Mutter bekommen kann, ist Butter auf ein Kind zu verteilen und es für eine halbe Stunde in Folie zu wickeln. Die Wärmeregulierung des Säuglings ist schwach, sie geben die Wärme leicht und leicht überhitzt ab. Solche Behandlungsmethoden können tödlich sein, da sich die Hyperthermie bereits vor dem Ende der "Therapiesitzung" entwickeln kann.

Bewertungen

Nach den Berichten von frischgebackenen Eltern stoßen sie selten auf eine Borste, sie hören mehr darüber, und diese Gerüchte sind ziemlich beängstigend. Deshalb suchen viele nach den Symptomen dieses berüchtigten "Pokers" bei ihren Kindern. Dies fügt weder dem Kind noch der stillenden Mutter Frieden hinzu, die die Milch um jeden Preis behalten muss.

Diejenigen, die eine Borste auf der Haut ihrer Babys bemerkt haben, behaupten, dass Brotkrume und dicker elastischer Teig sehr gut helfen. Richtig ist, dass das Verfahren 3-4 mal während der Woche wiederholt werden muss: nach dem ersten "Ausrollen" ist es normalerweise unmöglich, die dunklen Flecken auf der Haut des Babys vollständig loszuwerden.

Die meisten jungen und modernen Eltern glauben nicht allzu sehr an die gruseligen Geschichten und Vorzeichen, die mit dem Säuglings-Seta zu tun haben. Vertreter der älteren Generation bemühen sich, sie zu überzeugen.

Ob eine Krankheit, die nicht existiert, zu behandeln, liegt bei den Eltern selbst. Wenn sie ruhiger sind, können sie behandelt werden, Hauptsache, am Ende sollten alle Teilnehmer gut sein: das Baby, seine Mutter, sein Vater und natürlich seine Großmutter.

Was ein Poker (Stoppel) bei Neugeborenen ist und ob es behandelt werden muss, sehen Sie im nächsten Video.

Identifizieren Sie und zeigen Sie Stoppeln in den Volksmedizin der Neugeborenen an

Das Problem, mit dem viele Eltern nach der Geburt eines Kindes konfrontiert sind, sind die Stoppeln an seinem Körper. Das Phänomen ist nicht selten, aber es ist unangenehm für Mutter und Vater und für das Kind selbst.

Wie man das Seta bei Neugeborenen bestimmt

Von Natur aus haben Kinder von Geburt an eine zarte und glatte Haut.

Manchmal haben Babys harte Haare auf dem Rücken und sehen aus wie Borsten.

Während des Badens fühlen sich Mütter unter der Hand kaum bemerkbar, was einfach nicht zu sehen ist. Aber manchmal sind an den Schultern oder am Rücken steife Haare, sie sehen aus wie Borsten auf der Oberfläche.

Symptome

Es manifestiert sich einige Tage nach der Geburt. Es ist unmöglich, die Existenz eines Problems vor seiner Keimung zu bestimmen. Das Kind ist ruhig, solange die Haare "schlafen". Und erst nach ihrem Wachstum wird das Baby unruhig. Beobachten Sie ihn, Eltern können die folgenden Symptome sehen:

  1. Das Kind zappelt über die Krippe und versucht, sich den Rücken zu kratzen.
  2. Es ist Rötung im Rücken.
  3. Das Baby weint oft, obwohl es keinen ersichtlichen Grund dafür gibt.

Das Baby kann oft wegen der Stoppeln auf seinem Körper weinen.

Komarovsky bemerkt, dass nach dem Auftreten solcher Symptome es notwendig ist, dem Arzt das Baby zu zeigen, aber nicht in Panik geraten.

Ursachen von Stoppeln

Die genauen Gründe, die das Wachstum von Stoppeln bei kleinen Kindern provozieren, sind nicht vollständig identifiziert worden. Viele Ärzte und Komarowski glauben unter anderem, dass dies nichts weiter ist als Reste von Vellushaaren, toten Zellen oder der Sekretion von Fettdrüsen. Nach dem Rollen der Haare ähneln sie bestimmten Formationen. Es gibt auch einen Hinweis, dass Stoppeln bei Kindern eine genetische Veranlagung sind.

Borsten können aufgrund des Anhaftens von Haaren auf dem Körper erscheinen.

Daraus können wir schließen, dass es im folgenden Fall erscheint:

  1. Dies ist ein Atavismus.
  2. Daunenhaare kleben zusammen.

Grobe Borsten

Bei groben Stoppeln ist dies ein seltenes Phänomen.

In diesem Fall ist es ein Kleinkind Flaum, aber nur modifiziert. Ungefähr drei Wochen nach ihrem Erscheinen beginnen sie zu bröckeln.

Aber selbst diese Wochen sind genug, um dem Baby Angst zu bereiten. Die Borsten wie Atavismus auf der Haut sind stark bemerkbar. Die Haare stehen in verschiedenen Richtungen, meist sind sie dunkel gefärbt.

Borsten macht sich Sorgen, Baby.

Achtung! Am häufigsten sind die Borsten - es ist Flaumhaare, die aufgrund der Fehlfunktion der Schweißdrüsen erscheint. Es ist wegen seiner Steifheit, dass das Haar aussieht, als ob es Borsten ist.

Übermäßige Sekretion von Fett führt dazu, dass die duktalen Drüsen verstopfen, dies ist ein günstiger Boden für die Entwicklung des entzündlichen Prozesses und das Auftreten eines Ausschlags.

Wie man das seta in den Volksmedizinmitteln des Neugeborenen entfernt

Ist es möglich, die Borsten sicher zu entfernen? Da die Fachleute auf dem Gebiet der Medizin nicht der Meinung sind, dass Borsten eine Pathologie sind, gibt es keine spezialisierten Methoden, um sie loszuwerden. Daher müssen sich die Eltern in diesem Fall nur auf sich selbst verlassen.

Ärzte kommen gegen Selbstmedikation.

Die einzigen verfügbaren und sicheren Methoden wurden von unseren Großmüttern entwickelt. Die Ärzte wiederum wenden sich gegen eine solche Selbstbehandlung und raten, zu warten, bis die Haare selbständig ausfallen, und das Problem verschwindet.

Aber es kann sein, dass es viele Haare gibt, und sie bringen dem Kind ständig Unbehagen. Er weint, benimmt sich unruhig, schläft nicht gut. In diesem Fall können Sie die beliebten Rezepte verwenden, unter denen Sie Folgendes hervorheben können:

  1. Dampfende Methode.
  2. Schmierung.
  3. Ausrollen

Um Haare zu entfernen, ist der erste Schritt, ihr Wachstum zu stimulieren. Schließlich können Sie die Stoppel erst entfernen, wenn sie mindestens ein Stück über die Haut aufsteigen.

Schmierung

Eine geeignete und bewährte Methode hierfür ist die Schmierung des Körpers des Babys mit Muttermilch.

Schmierung ist eine bewährte Methode zur Haarentfernung.

Es wirkt stimulierend auf die Haare, und schon bald werden Sie diese dornigen Stümpfe nicht nur fühlen, sondern auch sehen können.

Von diesem Punkt an können Sie direkt zu den Entfernungsverfahren gehen. Damit die Haare weich werden, sollte die Haut gut gedämpft werden. Das Kind wird so von der Prozedur keinen Schmerz fühlen.

Dämpfen

Früher wurden solche Borsten nur in einem Bad entfernt, da dort die Haut eines Kindes aufgewärmt werden konnte.

Aber diese Möglichkeit ist nicht immer und überhaupt nicht gegeben, also können Sie ein anderes Werkzeug benutzen. Tauchen Sie ein Handtuch in warmes Wasser und legen Sie das Baby darauf. Befeuchten Sie es regelmäßig wieder. Es wird nicht empfohlen, im Badezimmer zu dampfen, solche Manipulationen können das Wohlbefinden des Babys beeinträchtigen, und er wird sich schlecht fühlen.

Tauchen Sie ein Handtuch in warmes Wasser und legen Sie das Baby darauf.

Nachdem die Haut vorbereitet wurde, fahren Sie direkt mit dem Verfahren selbst fort. Eine der gängigen Methoden ist die Verdunstung, wobei zu diesem Zweck weiches Brot oder Teig verwendet wird, aber die Mischung sehr dicht ist.

  1. Nehmen Sie ein kleines Stück des Produkts, Sie müssen nur einen kleinen Bereich bearbeiten, rollen Sie einfach auf die Stellen auf der Haut, die bereits vorbereitet sind.
  2. Das Haar nach dem Dämpfen fängt an, sich an den Teig anzuheften, sie werden so völlig schmerzfrei gehen.

Ausrollen

Da die Borsten hauptsächlich den Rücken betreffen, ist es notwendig, auf den Bauch zu passen, bevor das Kind herausrollt.

Vor dem Ausrollen sollte das Baby auf den Bauch gelegt werden.

Wenn er sich unruhig benimmt und klarstellt, dass das Verfahren nicht angenehm ist, muss es gestoppt werden.

Flüssige Opara

Eine weitere effektive Methode, um Borsten loszuwerden, ist die Verwendung von flüssigem Schwamm.

Flüssige Opara kann Reizungen auf dem Rücken des Babys verursachen.

  1. Der Teig wird auf den Rücken des Kindes gelegt, die Schicht muss ziemlich dick sein, sonst gibt es keine Wirkung.
  2. Decken Sie die Oberseite mit einem Tuch ab und warten Sie, bis der Teig abkühlt und elastisch wird.
  3. Sofort danach kann die Teigschicht entfernt werden, gleichzeitig werden die Haare entfernt.

Diese Methode kann jedoch zu Hautreizungen führen.

Die Verwendung von Heilkräutern zu Hause

Das Auftreten von Stoppeln kann mit starkem Juckreiz einhergehen. In diesem Fall können Sie das Problem der Bäder mit dem Zusatz von Kräutern bewältigen. Mit Hilfe von warmem Wasser werden die Haare weicher, wodurch sich der Zustand des Kindes verbessert.

Brühen aus folgenden Kräutern können in das Wasserbad gegeben werden:

Salbei kann dem Wasserbad hinzugefügt werden.

Sie haben eine beruhigende Wirkung, das Gefühl von Unbehagen verschwindet. Es ist jedoch unmöglich, ein Kind lange Zeit zu baden, da einige Kräuter Allergien auslösen können.

Baby-Creme

Eine andere Möglichkeit, die Borsten weich zu machen, ist eine einfache Babycreme. Es ist besonders gut, wenn sich die Haare dann zu einem Ball zusammenrollen. Entferne sie mit deinen Händen, denn das Kind wird sich unwohl fühlen, wenn es auf deinem Rücken liegt.

Erweichen Sie die Borsten können mit Hilfe von Baby-Creme.

In der Zeit des Erscheinens der Borsten ist es notwendig, die aus Stoff genähten Gewänder aufzugeben, deren Stapel lang ist. Sie provozieren Haare rollen.

Nützliche Empfehlungen

Wenn die Eltern es nicht wagen, die wachsenden Stoppeln zu entfernen, so ist nötig es für die Dauer ihrer Anwesenheit das Kind öfter auf den Bauch zu legen. In dieser Position wird er in der Lage sein, sich auszuruhen, aufhören, den Juckreiz zu stören, außerdem ist dies ein gutes Training für den Kopf, das Kind wird lehren, sie schneller zu halten.

Es ist nötig das Neugeborene öfter auf den Bauch zu legen.

Meinung Kinderärzte

Kinderärzte haben die gleiche Meinung - keine Notwendigkeit, die Stoppeln zu berühren und sie zu entfernen. Das Problem muss überwunden werden, danach wird es verschwinden. Aber das ständig weinende Baby und sein unruhiger Zustand - das ist vor allem eine Belastung für die Mutter. Daher stehen die Eltern nicht auf und beschließen zu löschen.

Vorsicht ist das erste, was in diesem Fall erforderlich ist. Denken Sie daran, Babys Haut ist weich und glatt, leicht zu verletzen. Achten Sie deshalb besonders auf das Dämpfen.

Es sollte daran erinnert werden, dass die Haut von Babys empfindlich und leicht verletzt ist.

Epilation ist die Ursache für Irritationen. Bei Nichteinhaltung der Hygienevorschriften beim Ausrollen der Haare kann eine Infektion ausgelöst werden. Darüber hinaus kann es zu einer Entzündung des Haarfollikels führen.

Borste, Poker und Lanugo: alles über Waffenhaare auf dem Rücken und Gesicht eines Neugeborenen

Ist Stoppeln bei Neugeborenen oder ist es immer noch ein Mythos? Die meisten Ärzte stehen einer solchen Diagnose skeptisch gegenüber, aber die Beliebtheit dieses Themas legt nahe, dass es nicht von Anfang an entstanden ist. Versuchen wir herauszufinden, ob ein solches Phänomen existiert und wenn ja, wie es aussieht, wie man damit umgeht und ob es sich lohnt.

Traditionell wird angenommen, dass die Haut eines Neugeborenen sehr weich und glatt sein sollte.

Charakteristische Merkmale von Stoppeln

Die "Kocherga" bei Neugeborenen (die sogenannten Stoppeln) ist fast unsichtbar. Es ist leichter, seine Anwesenheit durch das Verhalten des Kindes festzustellen als zu sehen. Es wird angenommen, dass es unter der Haut wächst und wenn es seinen Weg nach draußen macht, gibt es dem Baby ein sehr unangenehmes Gefühl. Das Kind verhält sich unruhig, weint und kann nicht schlafen, obwohl es nicht überraschend ist - wie kann man ruhig schlafen, wenn man ständig kribbelt?

Sie können auch sehen, dass Haare Ihren Weg kreuzen. Um dies zu tun, müssen Sie die Haut des Babys mit Muttermilch oder Baby-Creme schmieren und ein wenig reiben. Wenn es wirklich Stoppeln gibt, wird es sich bemerkbar machen. Aber auch ohne diese Aktionen können Sie bei genauem Hinsehen sehen, wie schwarze Punkte durch die zarte Kinderhaut scheinen. Dies ist der gleiche "Poker". Auf dem Foto unten können Sie sehen, wie es aussieht.

Dies ist kein normales Problem für die jüngsten Kinder - von der Geburt bis zu 3 Monaten, so dass Neugeborene genauer beobachtet werden sollten.

Warum erscheint sie?

Woher und warum erscheint der "Poker" im Baby? Es stellt sich heraus, dass es auf dem Körper und sogar auf dem Gesicht des Babys wächst, wenn es noch in der Gebärmutter ist, aber wenn die Entwicklung auf normale Weise abläuft, dann ist dieses feine Haar nach 36 Wochen verloren. In seltenen Fällen fallen sie nicht aus und werden zum sogenannten Atavismus. Nach Darwins Theorie vom Ursprung des Menschen war das Haar in Menschen überall im Körper vorhanden, aber im Laufe der Evolution blieb es nur teilweise. Die Borste, die bei einigen Neugeborenen in unserer Zeit verbleibt, ist das gleiche atavistische Element wie das Steißbein oder der Blinddarm.

Wenn schwarze Punkte unter der Haut des Babys sind, ist dies Borsten, die dem Kind ein unangenehmes Gefühl geben.

Es stellt sich heraus, dass an diesem Phänomen nichts abnormales und gefährliches ist, man könnte es ohne weiteres ignorieren, wenn es dem Kind nicht so viel Unannehmlichkeit und oft sogar akute Schmerzen zufügt. Deshalb entstand die Notwendigkeit, Wege zu finden, unnötige harte Haare loszuwerden, die völlig sinnlos werden.

Flaumiges Haar und Stoppeln sind nicht dasselbe.

Unerfahrene Eltern nehmen oft Flaumhaare für Stoppel (wissenschaftlich, Lanugo). In der Tat ist es möglich, einen Fehler zu machen, weil sie gleich aussehen. Sie sollten wissen, dass dies nicht das Gleiche ist.

Lanugo ist ein absolut natürliches Phänomen. Solche kleinen dünnen Haare erscheinen bei einem Kind in der intrauterinen Entwicklung bereits in Woche 12 und bedecken seinen ganzen Körper. Sie werden benötigt, um eine wachsartige Substanz zu erhalten, die vom Körper abgesondert wird und als eine Art Schutz für sie dient. Zum Zeitpunkt der Geburt fällt der Flaum aus, und wachsartige Substanzen bedecken die Haut vollständig, um das Baby vor Bakterien, neuen Lebensbedingungen und auch der Passage durch den Geburtskanal zu schützen.

Oft ist Lanugo nicht vollständig verloren, und das Neugeborene hat kleine Härchen an jenen Stellen des Körpers, wo sie nicht sein sollten - an Rücken, Schultern, Ohren und sogar im Gesicht (besonders auf der Stirn). Viele Eltern wissen bereits, dass es nicht gefährlich ist, aber einige haben immer noch Angst vor solchen ungewöhnlichen Phänomenen.

Mit der Zeit fällt der Flaum, auch wenn nichts dafür getan wird. Bei unangemessener Kinderbetreuung kann er dem Baby jedoch auch Unannehmlichkeiten bereiten. Wenn Sie Babyunterwäsche aus einem flauschigen Stoff verwenden, können sich die Haare mit einem Nickerchen zusammenrollen und bilden die Pellets - dann wird das Baby irritiert und sogar schmerzt, und die Eltern können fälschlicherweise den Flaum als Borste nehmen.

Der Hauptunterschied zwischen Lanugo und Borsten ist natürlich die Dicke der Haare. Flaumhaare sind sehr dünn - deshalb nennt man sie Flaum. Selbst in großen Mengen vorhanden, werden sie nicht gefühlt und stören nicht. Kinderborsten sind, anders als die Haare von Flusen, steif. Es bahnt sich den Weg durch die Hautoberfläche und oft bleibt unter der Haut, die zusätzlichen Unannehmlichkeiten bringt. Es ist möglich, auf den Flaum nicht aufzupassen, es ist unmöglich, die Stoppeln, besonders in einem neugeborenen Kind zu ignorieren.

Werkzeuge zum Entfernen von Folgeborsten

Nach den Empfehlungen der offiziellen Medizin müssen die Babyborsten nicht behandelt oder entfernt werden. Experten (einschließlich Dr. E. Komarovsky) argumentieren, dass mit der Zeit sogar hartes Haar von selbst ausrollen wird. Pharmazeutische Hersteller produzieren keine speziellen Mittel zum Entfernen der Babyborsten.

Niemand wird mit der Meinung von wissenschaftlichen Daten argumentieren, aber in der Praxis ist die Situation etwas anders. Um Haare zu verlieren, braucht es Zeit. In der Zwischenzeit bringen sie dem Baby Unbehagen und Schmerzen, und alle Eltern sind sich bewusst, dass ein Kleinkind es im Gegensatz zu einem Erwachsenen nicht tolerieren kann. Aus diesem Grund wurden verschiedene Mittel der traditionellen Medizin erfunden - sie können den Zustand des Kindes lindern und ihn von unnötigen Borsten befreien.

Wir werden uns einige der bekanntesten und wirksamsten Methoden zur Entfernung von zähen Haaren aus dem Körper ansehen. Alle sind sicher und müssen nicht wiederverwendet werden. Nach ihnen werden die Borsten mit einer einfachen Spülung von der Haut entfernt. Die Wissenschaft hat nicht gezeigt, wie effektiv solche Verfahren sind, aber die praktische Erfahrung vieler junger Mütter bestätigt, dass es möglich ist, wenn ein Kind an überschüssigen Körperhaaren leidet, ihm auf diese Weise zu helfen. Volksrezepte werden seit langem verwendet, sie werden seit Jahrhunderten getestet und ihre Verwendung sagt heute auch, dass sie wirksam sind.

Alle Rezepte sind einfach und für jede Mutter verfügbar. Sie brauchen keine exotischen teuren Komponenten - jede Hostess hat alles. Nachdem die Ursache der Unannehmlichkeiten beseitigt ist, wird das Baby wieder friedlich schlafen, sich voll entfalten und das Leben genießen.

Also, wie kannst du die Babyborste loswerden:

  • Brotkrume ausrollen;
  • den Teig ausrollen;
  • Honig entfernen.

Rolling Brotkrume

Ein solches Verfahren gilt als das effektivste und gleichzeitig einfachste. Das einzige, was es schwierig machen kann, ist die Suche nach frisch gebackenem Brot (vorzugsweise Roggenbrot). Alles andere ist einfach.

Um das Haar leichter entfernen zu können, sollte die Haut des Babys gut gedämpft werden. Um dies zu tun, muss das Kind ein warmes Bad arrangieren. Stellen Sie gleichzeitig sicher, dass es nicht überhitzt und keinen Hitzschlag bekommt. Wenn die Haut verdunstet ist und eine glatte rosa Farbe annimmt, muss das Kind aus der Badewanne gezogen und mit einem warmen Handtuch abgewischt werden. Danach beginnt die Prozedur selbst mit dem Haare rollen.

Rollen Sie die Krume aus frisch gebackenem Brot. Es sollte weich, leicht klebrig und gut knittern. Legen Sie das Kind auf den Bauch und rollen Sie das Brötchen auf den Rücken des Babys. Bei solchen Handlungen bleiben die Haare ohne große Schwierigkeiten auf der Krume.

Wischen Sie das Baby nach Abschluss des Verfahrens mit einem warmen, feuchten Handtuch ab, um klebrige Krümel zu entfernen. Dann schmieren Sie die Haut mit warmem Babyöl.

Teig ausrollen

Das Verfahren ist ähnlich dem vorherigen, aber anstelle der Krume wird frisch gekochter Teig verwendet. Für seine Herstellung gibt es zwei Möglichkeiten. Der erste ist ein Teig für Ravioli. Die zweite Version des Tests sollte aus Mehl und Honig bestehen, die zu gleichen Teilen genommen werden. Wenn es geknetet wird, sollte es dick und klebrig sein.

Bevor Sie ein solches Verfahren durchführen, sollten Sie herausfinden, ob Ihr Kind nicht gegen Honig allergisch ist. Selbst wenn die Wahrscheinlichkeit eines erblichen Faktors ausgeschlossen ist, sollte ein Test der Reaktion durchgeführt werden. Um dies zu tun, wird ein kleiner Tropfen Honig auf das Handgelenk des Babys aufgetragen und etwa 10 Minuten lang belassen. Zu diesem Zeitpunkt stellen Sie sicher, dass das Kind in keiner Weise den Honig von seiner Hand leckt. Über das Vorhandensein einer allergischen Reaktion spricht Rötung an der Stelle, an der Honig aufgetragen wurde. Wenn keine allergische Reaktion folgte, dann machen Sie den Teig aus Honig und Mehl, dann beginnen Sie damit, die Borsten auszurollen.

Am Ende aller Aktionen sollte die Haut des Babys gut mit warmem Wasser gewaschen und vorsichtig mit einem weichen Tuch abgewischt werden. Last but not least wird erhitztes (aber nicht heißes) Öl aufgetragen.

Um Haare aus dem Körper eines Babys zu entfernen, reicht der übliche Knödelteig oder eine spezielle Mischung aus Mehl und Honig.

Honig entfernen

Entfernen Sie den "Poker" mit Hilfe von Honig. Zuvor ist es notwendig, auf eine allergische Reaktion zu testen, ähnlich wie im vorherigen Abschnitt. Wenn Sie aufgrund von Tests keine Veränderungen an der Haut des Babys bemerken, können Sie die Borsten mit Honig ausrollen.

Zunächst muss die Haut gedämpft werden, wie wir oben bereits beschrieben haben. Dann wird das Baby auf den Bauch gelegt und der Rücken wird mit reinem Honig ohne zusätzliche Komponenten beschmiert (es ist besser, wenn der Honig warm ist). Über dem Honig ist der Rücken mit Gaze bedeckt und für 3-5 Minuten gelassen. Wenn diese Zeit abgelaufen ist, sollte Gaze entfernt werden, spülen Sie die Haut gut mit viel warmem Wasser, wischen und wickeln Sie das Baby in einer dünnen Windel. Nachdem Sie weitere 10 Minuten gewartet haben, entfalten Sie es, und Sie werden sehen, dass die Haare herauskamen und auf dem Stoff blieben.

Wie Sie sehen können, sind all diese Methoden einfach und erfordern keine speziellen Komponenten oder spezielle Fähigkeiten. Jede Mutter kann sie ausnutzen, und das Baby wird friedlich schlafen und gute Laune haben. Ist das das Wichtigste?

Lidocain

Wie man Rivanol für die Haarentfernung verwendet